+49 (0) 421 9600-10
15.11.2023 - Annemarie Meyer

Neue Ansätze für den Bahnhofsplatz – ein Rückblick

Standortmarketing
Die German Beach Tour lockte tausende Zuschauer:innen an. © justus.fotos

Der Bremer Hauptbahnhof – ein unverzichtbarer Verkehrsknotenpunkt für viele Bremerinnen und Bremer sowie für Pendlerinnen und Pendler, die den Bahnhof täglich als Start-, Ankunfts- oder Anschlusspunkt ihrer Zugreisen nutzen. Und natürlich ist der Hauptbahnhof der erste Ort, mit dem bahnreisende Touristinnen und Touristen mit der Stadt in Berührung kommen. Ein Willkommensort, ein Ankunftsort. Das imposante Schmuckstück im Baustil der Neo-Renaissance ist das Zentrum für den Bahnverkehr im Nordwesten Deutschlands. Allerdings ist die Gegend rund um den Hauptbahnhof in den vergangenen Jahren zunehmend zu einem Brennpunkt geworden: Schlägereien, Drogenkonsum, Pöbeleien und Diebstahl sowie mangelnde Sicherheit und Sauberkeit nehmen zu. Um diesen Problemen entgegenzuwirken, wurden in den vergangenen Monaten ausgewählte Konzepte und Veranstaltungen durch verschiedene Bremer Institutionen – darunter auch die WFB – ins Leben gerufen.

Ob quietschende Bremsen auf dem Pumptrack, jubelnde Fans beim Punktgewinn der Beachvolleyballer:innen oder Cocktailgläser, mit denen in der Beachlounge angestoßen wurde – dank verschiedener Aktionen und Events konnten dem Bahnhofsplatz neue positive Facetten verliehen werden. Die verschiedenen Veranstaltungsformate sind Teil des Programms „Restart Wirtschaft-Innenstadt“ aus dem Bremen Fonds, dessen Innenstadt-Kampagne unter anderem die gezielte Aufwertung des Bahnhofsplatzes vorsah. Hierfür stand eine Fördersumme in Höhe von 250.000 Euro zur Verfügung. Die Umsetzung der Projekte wurde und wird von der WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH in Kooperation mit dem Wirtschaftsressort, dem Ordnungsamt, dem Verkehrsressort und dem Ressort für Inneres sowie dem Verein Attraktiver Bahnhof e. V. abgestimmt. Ziel der Maßnahmen ist es, die Freifläche zwischen dem Hauptbahnhof und dem Überseemuseum attraktiver zu gestalten, um einen einladenden Willkommensort zu kreieren und die Aufenthaltsqualität zu steigern.

„Der Bahnhofsvorplatz ist gewissermaßen die Visitenkarte der Stadt, da er für die vielen mit der Bahn anreisenden Pendler:innen und Tourist:innen den ersten Eindruck darstellt. „Aus diesem Grund sollte der Platz eine positive Atmosphäre ausstrahlen und Orientierung bieten“, so Viktoria Radtke. Sie ist Referentin der Geschäftsführung bei der WFB im Bereich Marketing und Tourismus und war für die Gesamtkoordination der neuen Veranstaltungen zuständig. Von der Ideenentwicklung über die Planung bis hin zur Umsetzung begleitete Radtke im Namen der WFB die einzelnen Veranstaltungsformate und initiierte entsprechende Arbeitsgruppen. Bei der Auswahl der Formate spielten verschiedene Kriterien wie die Umsetzbarkeit hinsichtlich Infrastruktur, Kosten und Bodenbeschaffung sowie die Sicherheit und Sauberkeit eine Rolle. Im nächsten Schritt wurden dann potenzielle Veranstalter:innen gesucht und ihnen Kontakte zu wichtigen lokalen Ansprechpartner:innen mit dem nötigen Fachwissen vermittelt.

Ein einzigartiges Erlebnis: Ein Konzert als Live-Übertragung der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen umsonst und draußen erleben. © Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen gGmbH/ Franziska Liedtke

Vielfältiges Angebot für Groß und Klein:

Zwischen März und August dieses Jahres fanden dank der Arbeitsgruppe verschiedene Aktionen und Veranstaltungen auf dem Bahnhofsplatz statt. Im März wurde zunächst der mobile BIKE IT! Pumptrack auf dem Platz der Deutschen Einheit aufgebaut. Pumptracks sind seit einigen Jahren ein weltweiter Trend im Bereich des Radsports. Sowohl Kinder als auch sportaffine Erwachsene können im Pumptrack mit wenig Vorkenntnissen Fahrspaß auf geeigneten Fahrrädern (Mountainbikes, Dirtbikes, BMX), Skateboards, Scootern und Inlineskates Bewegungsabläufe trainieren und sportliche Fähigkeiten schulen. Der Pumptrack ist Teil des Radkulturprojekt Bremen BIKE IT!  der WFB, die den Pumptrack angeschafft hat, ihn betreibt und in Bremen in unterschiedlichen Kontexten und an verschiedensten Orten und in Kooperation mit unterschiedlichen Partner:innen, zum Einsatz bringt.

Im Mai verwandelte sich die Rasenfläche mit frisch aufgeschüttetem Sand in eine Kulisse für die German Beach Tour. Die höchste Turnierserie im Beachvolleyball in Deutschland lockte tausende Zuschauer:innen mit packenden Volleyball-Duellen auf den Bahnhofsplatz und sorgte für gute Unterhaltung. Damit knüpfte die German Beach Tour an den Erfolg des Vorjahres an, bereits 2022 gastierte die Tour in Bremen.

Im Anschluss daran konnte der Sand nachhaltig für die Summerside Beachlounge weiterverwendet werden. Diese lockte mit kühlen Getränken, Burgern und chilliger Musik und lud zum Entspannen ein. Ergänzt wurde das Angebot durch ein kostenloses Freiluftkino in Zusammenarbeit mit dem Filmfest Bremen, das zwei Wochen lang täglich zwei Blockbuster-Filme für Kinder und Erwachsene zeigte.

Zusätzlich wurde ein Konzert der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen bei den Londoner BBC-Proms live in die Beachlounge übertragen. Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen ist eines der international führenden Orchester und begeistert mit ihrem einzigartigen Musizierstil weltweit ihr Publikum. So gewann die Kammerphilharmonie Bremen den Publikums-Award als „Orchestra of the Year 2023“ bei den renommierten britischen Gramophone Classical Music Awards. Für den Auftritt der Bremer Musiker bei den Londoner BBC-Proms, einer der angesehensten Konzertreihen weltweit mit internationalen Spitzenorchestern, mussten heimische Musikbegeisterte keinen weiten Weg auf sich nehmen. Das Konzert wurde kostenlos per Video auf die Leinwand der Summerside Beachlounge übertragen.

Trotz des verregneten Julis war das Feedback sowohl der Veranstalter:innen als auch der Anrainer:innen positiv: „Wir haben festgestellt, dass der Platz verschiedene Veranstaltungsformate zulässt und so wesentlich attraktiver gestaltet werden kann. Auch Problematiken wie Kriminalität, Alkohol und Drogen spielten aufgrund der stetigen Überwachung durch Sicherheitspersonal sowie der erhöhten Polizeipräsenz auf dem Veranstaltungsgelände keine Rolle, es kam zu keinen Vorfällen“, resümiert Radtke.

Der Bremer Hauptbahnhof soll dank verschiedener Veranstaltungen und Attraktionen mehr Aufenthaltsqualität bieten. © WFB/Carina Tank

Aktuell arbeitet Radtke an der Fertigstellung eines letzten Projektes, das durch den Bremen Fonds gefördert wird: ein sogenannter Willkommensmoment. Dabei handelt es sich um eine Installation, die als Fotomotiv mit den Bremer Stadtmusikanten dient. Er soll bis Ende des Jahres fertig sein und anschließend auf dem Bahnhofsplatz platziert werden. Zukünftig soll zudem eine langfristige Lösung für die Bespielung des Bahnhofsplatzes gefunden werden, um dort regelmäßig Veranstaltungen und Aktionen zu ermöglichen. Hierfür kommen verschiedene Umbaumaßnahmen hinsichtlich der Infrastruktur und der Bodenbeschaffung in Betracht, um eine optimale Basis für sämtliche Formate wie Sport, Entertainment und Gastronomie zu bieten. An diesem Prozess werden vor allem die Ressorts für Wirtschaft, Häfen und Transformation sowie für Inneres und für Bau, Mobilität und Stadtentwicklung beteiligt sein.

Standortmarketing


Innenstadt
29.05.2024
Neuer Schwung in der Bremer Innenstadt

Neue Konzepte für die Bremer Innenstadt! Durch die Ansiedlungsförderung „City UpTrade – Anschubfinanzierung für dein Business in Bremen“ konnten fünf neue Einzelhandels- und Gastronomiebetriebe für die Bremer City gewonnen werden. Umgesetzt wird die Ansiedlungsförderung von der WFB.

Mehr erfahren
Tourismus
28.05.2024
„Bremen-Liebe wirkt von innen heraus!“

Bremerinnen und Bremer zu Botschafter:innen machen – das haben sich Oliver Rau und sein Team vorgenommen. Warum das wichtig für Bremen ist und wie sich jede Einwohnerin und jeder Einwohner beteiligen kann, das erläutert er im Interview.

zum Interview
Innenstadt im Wandel
24.05.2024
Slow Fashion für Gentlemen

Ob für die Hochzeit oder das Business-Meeting – für viele Männer lässt sich ein perfekt sitzender Anzug nicht von der Stange kaufen. Die Herrenmaßschneiderei tepeMen bietet hochwertige, passgenaue und nachhaltige Herrenmode – seit Februar 2024 ist das Geschäft auch in der Bremer Innenstadt zu finden. Die Ansiedlung unterstützte die WFB mit der Ansiedlungsförderung „City UpTrade“.

Mehr erfahren