+49 (0) 421 9600-10
Innenstadt bei Nacht
6.10.2022 - Jann Raveling

Bremen von oben - Luftbilder 2022

Stadtentwicklung

Ein Flug über Gewerbegebiete und Innenstadt

Vom Stahlwerk über die Überseestadt, den Bremer Dom zum Flughafen und noch weiter. Wir zeigen einige aktuelle Luftbilder aus Bremen. Sofern nicht anders gekennzeichnet, entstanden die Bilder 2022. Los geht es im:

Stahlwerk Bremen und Bremer Industrie-Park

Im Norden Bremens liegt das mehr als sieben Quadratkilometer große ArcelorMittal Stahlwerk. Direkt daran schließt sich der Bremer Industrie-Park an, ein wachsendes Gewerbeareal mit bereits mehr als 40 Unternehmen.

Stahlwerk in Bremen
Einer der wichtigsten Arbeitgeber der Region, das Bremer Stahlwerk © WFB/Ring
Bremer Industrie-Park
Profitieren von der Nähe zu den Häfen: Die Unternehmen des Bremer Industrie-Parks, im Bild zu sehen: Die neueste Erweiterungsfläche (gelber Sand). © WFB/Ring

Überseestadt

Bremen neuester Stadtteil und eines der größten Stadtentwicklungsprojekte Europas. Im Vordergrund gut zu erkennen: Der Waller Sand, ein Stadtstrand für erholsame Sommersonntagsausflüge und zugleich wichtige Hochwasserschutzmaßnahme.

Luftbild Überseestadt
Der Waller Sand am Ende der Überseestadt lädt zu Sonntagsausflügen im Sommer ein. © WFB/Ring
Waterfront
Am Rand der Überseestadt: Der markante Grundriss des Einkaufszentrums Water Front ist vor allem aus der Luft gut zu erkennen. © WFB/Ring

Rund um die Innenstadt

Historisches Rathaus, Bremer Dom, Weserstadion - Aushängeschilder und Bekanntheitsträger Bremens. Rund um die beiden Doppelspitzen des Doms leben und  arbeiten tausende Menschen, noch mehr zieht es für einen kürzeren oder längeren Städtetrip ans Weserufer.

Panorama Innenstadt
Die Weser ist Lebensader der Stadt. © WFB/StudioB
Weserstadion
Zieht Fußballfans von nah und fern an: Das Weserstadion. © WFB/Ring
Werderinsel
Der Stadtwerder wird von Weser und kleiner Weser geteilt. Die Halbinsel ist beliebtes Naherholungsgebiet mit vielen Sportvereinen und Kleingartensiedlungen © WFB/Ring

Airport-Stadt Bremen

Rund um den Flughafen erstreckt sich die Airportstadt. Hier liegt nicht nur der Bremer Flughafen, sondern auch das Airbuswerk. Hier arbeiten mehr als 16.000 Beschäftigte in zahlreichen Branchen. 

Airport-Stadt
Der Bremer Flughafen mit dem Airbus-Werk (unten rechts) © WFB/Ring
ECOMAT
Im Bild gut zu sehen: Das dreizügige ECOMAT-Gebäude, ein Forschungszentrum für klimaneutrales Fliegen, Leichtbau und Digitalisierung in der Luftfahrt. (2021) © WFB/Ring

Tabakquartier

Einst arbeiteten hier 6.000 Menschen in der Zigarettenproduktion, heute wandelt sich das Tabakquartier im Stadtteil Woltmershausen zu einem modernen Arbeits- und Lebensort, der Kultur- und Freizeitangebote mit modernen Bürolofts und Appartements vereint.

Tabakquartier
Aus der Luft lässt sich das weitläufige Gelände gut überblicken. © WFB/Studio B

Universität und Technologiepark

Mehrs als 50 wissenschaftliche Institute gibt es in Bremen, viele von ihnen an der Universität Bremen. Zusätzlich haben sich im Technologiepark zahlreiche Unternehmen aus der Technologiebranche angesiedelt, andere sind aus Spin-offs hervorgegangen.

Technologiepark
Links gut zu erkennen: Der Fallturm Bremen, in dem Experimente unter Schwerelosigkeit durchgeführt werden können. © WFB/Ring

Erfolgsgeschichten


Stadtentwicklung
23.11.2022
„Der Klimaschutz steht endlich im Fokus“

Seit 25 Jahren engagiert sich energiekonsens für Klimaschutz und die Energiewende. Im Jubiläumsjahr bleibt nicht viel Zeit zum Feiern. Denn die Dienste der gemeinnützigen Klimaschutzagentur sind gefragter denn je.

Mehr erfahren
Stadtentwicklung
01.11.2022
Gewachsenes bewahren – Zukunft gestalten

Alt und Neu, Arbeit und Wohnen, Kultur und Freizeit - auf 20 Hektar des Firmenareals einer einstigen Zigaretten- und Tabakfabrik entstehen in Bremen moderne, urbane Lebensräume

Mehr erfahren
Wohn- und Büropark Oberneuland
27.10.2022
Das letzte Puzzlestück im Wohn- und Büropark Oberneuland

Wohnen und Arbeiten im Park – unter dieser Prämisse wurde der ehemalige Büropark Oberneuland in den 2010ern um ein attraktives Wohnangebot ergänzt. Mit der Eröffnung eines Nahversorgungsmarktes ist das letzte Puzzlestück für die dort Wohnenden und Arbeitenden nun gelegt.

Mehr erfahren