+49 (0) 421 9600-10
Informationen zur Barrierefreiheitserklärung in leichter SpracheInformationen zur Barrierefreiheitserklärung in leichter Sprache
12.8.2019 - Jann Raveling

Messen, Prüfen, Untersuchen – 10 mal Präzisionstechnik aus Bremen

Erfolgsgeschichten

Unternehmen für Messtechnik und Messgeräte aus der Hansestadt

Messen, Prüfen, Untersuchen: Die Sikora AG ist einer der Bremer Spezialisten für Messtechnik
Messen, Prüfen, Untersuchen: Die Sikora AG ist einer der Bremer Spezialisten für Messtechnik © Sikora AG

Bremer Mess- und Präzisionstechnik-Unternehmen sind hochspezialisiert und gehören häufig zu den Weltmarktführern in ihrem Bereich. Grund genug, einen detaillierten Blick auf diese Branche zu werfen.

Der Bundesverband Sensorik und Messtechnik zählt deutschlandweit rund 2.500 Unternehmen, die der Branche angehören und die rund 250.000 Menschen beschäftigen. Diese Unternehmen sind so unterschiedlich wie die Fachbereiche, in denen sie unterwegs sind. Von wissenschaftsnahen Instituten über kleine Ingenieurbüros bis hin zu weltweit tätigen Konzernen.

Dabei kommt dem Exportgeschäft ein großer Anteil zu, die meisten Unternehmen sind international aufgestellt und bedienen den Weltmarkt in ihrer Nische. Als „Werkzeug, um Werkzeug zu bauen“ gibt es heute kaum einen Bereich, in dem Mess- und Präzisionsinstrumente nicht benötigt werden. Ob medizinisches Gerät, Maschinenbau oder Raumfahrtsysteme.

Wir haben uns einige Messtechnik- und Messgerätehersteller aus Bremen näher angeschaut. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Sikora produziert Messgeräte, die Rohre und Schläuche kontinuierlich während der Produktion überprüfen können.
Sikora produziert Messgeräte, die Rohre und Schläuche kontinuierlich während der Produktion überprüfen können. © Sikora AG

#1 Sikora

Bei Sikora steht niemand auf dem Schlauch – denn dann könnten sie ihn nicht mehr messen. Das Unternehmen konstruiert Geräte, die unter anderem den Durchmesser und die Wandstärke von Kabeln, Schläuchen oder Platten und Blechen kontinuierlich und berührungsfrei messen. Aktiv ist das Unternehmen in voneinander zyklenunabhängigen Branchen: in der Draht- und Kabelindustrie, Glasfaser(kabel)industrie, Rohr- und Schlauchindustrie sowie der Kunststoffindustrie. Als Weltmarktführer liefern die 250 Beschäftigten Geräte in die ganze Welt. 

#2 Eickworth Modellbau

Haargenau ist für Eickworth nicht genau genug. Das Bremer Traditionsunternehmen konstruiert Prüf- und Messvorrichtungen sowie Lehren für die Qualitätssicherung großer Industriekonzerne. Darunter fallen Formen und Vorrichtungen, in die Werkteile, die zum Beispiel bei Mercedes am Band verbaut werden, im Vorfeld eingespannt und auf die richtigen Maße und Schnittstellen hin überprüft werden können. Und diese müssen um ein vielfaches genauer sein, als die Werkteile selbst. 

#3 Optoprecision

Optoprecision besteht aus drei Unternehmen: OptoPrecision, OptoPrecision Security Systems und Nägele Feinwerktechnik. Die Gruppe spezialisiert sich auf spezielle optische, mechanische und Ultraschall-Messtechnologien, die vor allem in Luft- und Raumfahrt, der Schwerindustrie sowie der Energiewirtschaft gefragt sind. Zudem bietet die Gruppe hochpräzise Dienstleistungen in der Feinwerktechnik an, dazu zählen (Fein-)Drehen, Fräsen, Gravieren, Laserbeschriften für die Montage und die Prüfung von Bauteilen. 60 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen beschäftigt die Unternehmensgruppe derzeit. 

Eickworth Modellbau: Auch Azubis lernen schon, genauer als genau zu messen
Eickworth Modellbau: Auch Azubis lernen schon, genauer als genau zu messen © BAB/Jann Raveling

#4 Bruker Daltonic

Von einem Deutschen in den 1960ern gegründet, ist die Bruker Corporation heute ein US-amerikanischer Instrumentenbauer aus Massachusetts mit weltweit 6.500 Beschäftigten. In Bremen beginnt die Geschichte des Konzerns im Jahr 1977. Damals gründete der Bremer Professor Jochen Franzen ein Unternehmen, das Massenspektrometer produzierte. Drei Jahre später übernahm Bruker die “Dr. Franzen Analysentechnik”. Unter dem Namen „Bruker Daltonics“ firmiert sie heute als eine Unternehmenssparte, die in Bremen nach wie vor Massen- und Ionenmobilitätsspektrometer herstellt. Massenspektrometer dienen dazu, die Masse von Atomen und Molekülen in Gasen zu messen. Sie werden etwa in der Chemie eingesetzt, um Verbindungen und Stoffgemische zu analysieren.

#5 Sourcetronic

Elektrizität treibt die Welt an – und Sourcetronic prüft Elektrizität. Das Unternehmen produziert Messgeräte im Bereich der Elektrotechnik. Dazu gehören Instrumente, die Isolierungen überprüfen oder elektrische Widerstände messen. Darüber hinaus liefert das Unternehmen die passende Software und umfangreichen Service. Sourcetronic sitzt im Technologiepark Bremen und betreibt hier ein Kalibrierlabor, in dem es möglich ist, Messgeräte auf ihre korrekte Funktion hin zu überprüfen und genau einzustellen.

#6 Vacutec

Massenspektrometer wie die von Bruker Daltonic kämen ohne Hochvakuumtechnik nicht aus. Und für die sorgt Vacutec. Das Bremer Unternehmen arbeitet in der Hochvakuum- und Präzisionstechnik und stellt Teile, Baugruppen sowie komplette Geräte her, in denen sich unter anderem ein hochreines Vakuum erzeugen lässt – wichtig in vielen wissenschaftlichen Untersuchungen, wenn es darum geht, Stoffe zu erforschen, die durch keine äußeren Einflüsse beeinträchtigt werden. Dafür setzt das Unternehmen auf extreme Sauberkeit und Genauigkeit schon bei der Herstellung.

#7 Thermofisher Scientific

Wie Bruker ist auch Thermofisher ein US-amerikanischer Konzern, mit rund 70.000 weltweiten Angestellten sogar noch deutlich größer als der Erstgenannte. In Bremen arbeiten rund 400 davon. Sie produzieren Massenspektrometer und Analysesysteme, die in der Lebensmittelwirtschaft, der Umweltanalyse oder Forensik eingesetzt werden. Bremen deckt dabei die gesamte Fertigungskette ab, von der Forschung und Entwicklung über die Produktion bis hin zu Design, Marketing und Vertrieb.

OptoPrecision Team
Das OptoPrecision Team bei der Arbeit am Multi-Sensor System "MODAR" © OptoPrecision

#8 Aquametro

Wie der Name schon vermuten lässt, geht es bei diesem Bremer Unternehmen ums Messen von Flüssigem. Tatsächlich könnte es sogar sein, dass viele bereits mit dessen Produkten in Kontakt gekommen sind: Denn es stellt zum Beispiel Hauswasserzähler her, die den Verbrauch in den eigenen vier Wänden messen. Daneben ist es auch im Bereich der Industrie unterwegs und stellt Durchflussmesser sowie Wärme- und Kälterechner her, die etwa bei Fernwärmeleitungen eingesetzt werden. 

#9 Inmess

Mit Gründungsdatum 2007 eher ein Jungspund in der Liste Bremer Messtechnikunternehmen, ist Inmess auf die Fahrzeugbranche spezialisiert. Es konstruiert Prüfanlagen, die Reifen oder Felgen auf ihre Qualität hin testen, zum Beispiel, ob sie rund sind, gleichförmig abrollen oder über die korrekte Festigkeit verfügen. Neben der Automobil- und Reifenindustrie setzen auch Prüfanstalten wie der TÜV auf Anlagen des Bremer Unternehmens. 

#10 OAS

Mit der OAS AG sitzt in Bremen ein Pionier der Messtechnik. Das Unternehmen erhielt in den 90ern die erste europaweite Zulassung für elektronische Waagen und läutete damit quasi das digitale Zeitalter der Wägetechnik ein. Auch heute noch spielt es eine wichtige Rolle in der Wäge- und Dosiertechnik. Anlagen von OAS kommen über all dort zum EInsatz wo in der Produktion verschiedene Komponenten in bestimmten Verhältnissen gemischt und dazu vorher abgewogen werden müssen. Zudem produziert das Unternehmen Fahrzeugwaagen, die etwa Lkws oder Waggons wiegen können.

Sie interessieren sich für weitere Bremer Unternehmen? Dann schauen Sie sich unsere Liste der größten Unternehmen der Hansestadt an!

Foto Iris Geber

Iris Geber

Unternehmensservice und Standortentwicklung

Abteilungsleiterin, Prokuristin

T +49 (0) 421 9600-120

!ed.nemerb-bfw[AT]rebeg.siri

Das Team des Bremen Convention Bureau
Stadtentwicklung
23.09.2020
Fünf-Sterne-Kongress- und Veranstaltungsservice

Exquisite Konferenz- und Tagungsräumlichkeiten, kurze Wege und spannende Rahmenprogramme machen Bremen zu einem beliebten Veranstaltungsort. Damit nationale Verbandstagungen, internationale Kongresse, außergewöhnliche Incentive-Ideen oder einzigartige Firmenevents zu einem vollen Erfolg werden, bietet die Hansestadt mit ihrem Bremen Convention Bureau einen Fünf-Sterne-Kongress- und Veranstaltungsservice. Sein Motto: Geht nicht – gibt‘s nicht!

Mehr erfahren
Ein Platz zum Wohlfühlen - mit diesem Hintergedanken hat das Badehaus seine Räumlichkeiten jetzt erweitert
Erfolgsgeschichten
27.08.2020
Ein Ruhepol inmitten der Stadt

Das Badehaus Bremen feiert 15-jähriges Jubiläum. Wellness, Spa und Massagen inmitten der Coronazeit? Wie das geht – und wie Geschäftsführer Roland Janauschek mit seiner neuesten Idee bei Bremer Angestellten schon bald für Begeisterung sorgen könnte.

Urlaub mitten in Bremen
Die Flamme im Gasbrenner ist knapp 2000 Grad heiß, im Sommer kann das sehr anstrengend werden. Glasbläserin Irene Borgardt fertigt in ihrer Werkstatt Wein-, Sekt- oder Grappagläser, von denen keins dem anderen gleicht.
Pressedienst
20.08.2020
Die dem Glas Leben einhaucht

Seit gut 25 Jahren betreibt Irene Borgardt in Bremen ihre eigene Glasmanufaktur. Ob kunstvoll gefertigte Gläser, Schmuck oder bunte Figuren, ob mundgeblasen oder handgefertigt: Jedes Stück ist ein Unikat. In der historischen Böttcherstraße kann man ihr beim Arbeiten zusehen.

Mehr erfahren