+49 (0) 421 9600-10
13.6.2022 - Andrea Bischoff

Jahresbericht 2021: Gute Ergebnisse trotz großer Herausforderungen

Über uns

Die Wirtschaftsförderung Bremen präsentiert ihren Rückblick auf das Jahr 2021

Ein erfolgreiches Jahr trotz schwieriger Rahmenbedingungen
Ein erfolgreiches Jahr trotz schwieriger Rahmenbedingungen © WFB/Ginter

Welche Umstände müssen wir schaffen, um morgen, im kommenden Jahr und auch in zehn Jahren zurückblicken zu können auf eine Entwicklung, die Bremen und seine Bürger:innen stärker gemacht hat? Diese Fragen sind für uns als Wirtschaftsförderung die Grundlage unseres Handelns. 

Gute Rahmenbedingungen sind das eine. Die haben wir: Bremen ist beliebt – als starker Wirtschaftsstandort mit guten Voraussetzungen für Unternehmen, als Reiseziel mit Sehens- und Erlebenswertem für Jung und Alt und als Lebensort für Bremerinnen und Bremer. 

Um diese Stärken weiter zu entwickeln, braucht es gezieltes Handeln. Um mit dem vorhandenen Wissen althergebrachte Pfade zu verlassen. Um traditionsreichen Unternehmen auf ihrem Weg in einer sich immer schneller wandelnden Welt zu unterstützen. Um zukunftsweisende Projekte, die Bremen seinen Platz an der Spitze sichern, umzusetzen und zu begleiten. Um neue Entwicklungen zu fördern. Um die richtigen Köpfe mit all ihren Ideen und ihrem Engagement zusammenzubringen. Um Bremen sichtbar zu positionieren, als Wirtschafts- und Lebensstandort und als Reiseziel.

Wir geben hier einen kleinen Einblick in das, was wir im vergangenen Jahr geschafft haben:

Nationale und internationale Unternehmen zieht es nach Bremen
Nationale und internationale Unternehmen zieht es nach Bremen © WFB

Unser Team vermarktet den Wirtschaftsstandort Bremen nicht nur international, sondern begleitet Unternehmen durch den gesamten Ansiedlungsprozess –bei der Suche nach der richtigen Fläche oder Immobilie sowie mit Marktdaten, Kooperationsmöglichkeiten und Informationen zu Fördermöglichkeiten, vermittelt bei Finanzierungsfragen und stellt die richtigen Kontakte zu Partner:innen und Netzwerken her.

Und Bremen überzeugt auch in der Krise: Elf Unternehmen aus Deutschland haben wir im vergangenen Jahr für eine Ansiedlung an der Weser gewonnen. Sie bringen 361 geplante Arbeitsplätze und 11,55 Millionen Euro Investitionen mit. Hinzu kommen sechs internationale Unternehmen, die acht Arbeitsplätze schaffen und eine Million Euro investieren. Hier hat die Corona-Pandemie durch die weltweiten Reisebeschränkungen für weiterhin eingetrübte Kennzahlen gesorgt. Die Ansiedlungs-Pipelines in unseren Schwerpunktländern China, Türkei und Vietnam sind jedoch Erfolg versprechend  gefüllt, die finale Gründung nach Aussagen der Unternehmen weiterhin geplant, sobald eine Einreise möglich ist.

Dazu bleibt unser internationales Team am Ball, das uns mit unser Auslandsmarke BREMENINVEST weltweit repräsentiert. In ausgesuchten Zielländern sind wir mit eigenen Büros vor Ort. Als Partnerin im Kooperationsprojekt „Northern Germany Innovation Office“ in San Francisco ermöglichen wir norddeutschen Unternehmen Kontakte und Kooperationen mit dem Silicon Valley. Und im Vereinigtem Königreich ist seit dem Start des Brexit im Januar 2021 Außenhandelsexperte Peter Decu als Partner in London für uns und den Standort Bremen aktiv.

Service für Bremer Unternehmen

Nah an den Unternehmen - ein Kernaufgabe der WFB
Nah an den Unternehmen - ein Kernaufgabe der WFB © WFB

Wir sind da – für Unternehmen in allen Phasen ihrer Entwicklung. Bei allen Fragen, die wirtschaftlich Tätige am Standort Bremen beschäftigen, sind wir die richtige Ansprechpartnerin. Das gilt für große und kleine Unternehmen ebenso wie für Selbstständige und freischaffend Arbeitende. 

Wir helfen, wenn es um den richtigen Standort geht, beraten bei Erweiterungsplänen und Investitionen und unterstützen zum Beispiel bei der Gewerbeanmeldung, als Beraterin und Vermittlerin im Kontakt zu Behörden. 2.013 Kundinnen und Kunden konnten so wir im vergangenen Jahr weiterhelfen.

In unserem Pilotprojekt Gewerbegebietsmanagement, in dem wir Gewerbegebiete neu betrachten, heben wir in engem Kontakt mit den dort ansässigen Unternehmen Entwicklungspotenzial und verbessern bestehenden Rahmenbedingungen. 2021 wurden in 326 Einzelgesprächen und sechs Veranstaltungen konkrete Bedarfe ermittelt. Maßnahmen zur Verbesserung zum Beispiel von Sicherheit, Sauberkeit und Verkehr befinden sich nun in der Umsetzung.

Alle Services von der Vermittlung von Ausbildungsplätzen, der Beratung externer Prüflinge in Handwerk und Gewerbe, der Unterstützung von klein- und mittelständischen Unternehmen bis hin zur Unterstützung von Existenzgründungen und der Abwicklung behördlicher Prozesse gibt es im Unternehmensservice Bremen. Der ist eine Kooperationsgemeinschaft der WFB mit der Handels- und der Handwerkskammer, der RKW Bremen GmbH sowie der BAB – Die Förderbank und bietet in Verbindung mit dem Einheitlichen Ansprechpartner des Landes Bremen Beratung und auch die Einleitung behördlicher Verfahren – kostenlos und ohne Termin. 1.803 Beratungen hat unser Team dort im Jahr 2021 durchgeführt, vor Ort 494 Gewerbeanzeigen vorgenommen und 651 Online-Meldungen an die Gewerbemeldestelle begleitet und verarbeitet.

Und wir helfen, in Bremen anzukommen: Ausländischen Existenzgründenden und Fach- und Führungskräften aus dem Ausland steht unser Willkommensservice als Regionale Koordinierungsstelle Fachkräfteeinwanderung bei der Visumsvergabe, bei Anmeldungen und Genehmigungen und mit Tipps für den Alltag in Bremen zur Seite. Auch Bremer Unternehmen finden bei uns Hilfe bei Fragen zur Einstellung von ausländischen Fachkräften und Beratung in ausländerrechtlichen und fachlichen Fragen. Im vergangenen Jahr konnten wir so in 200 Beratungsfällen unterstützen.

Gerade in Pandemiezeiten war die Begleitung von Unternehmen bei Digitalisierungsvorhaben stark nachgefragt: Unser Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Bremen unterstützt kleine und mittlere Unternehmen bei der Digitalisierung ihrer Geschäftsvorgänge: 2.200 Teilnehmende konnten wir bei 129 Veranstaltungen und Workshops zählen, hinzu kamen 82 Einzelbetreuungen von Unternehmen. Die Branchen Einzelhandel, Gastronomie und Tourismus waren im vergangenen Jahr besonders betroffen durch die Pandemie. Auch hier unterstützen wir: Mit unseren Digital-Lotsen. 71 Einzelberatungen mit Unternehmen und 21 Workshops und Online-Seminare mit 576 Teilnehmenden verzeichnet unser Team für das Jahr 2021.

Vermarktung von Gewerbeflächen

Für Bremen vermarktet die WFB Gewerbeflächen
Für Bremen vermarktet die WFB Gewerbeflächen © WFB

Den richtigen Platz vermitteln wir. Im Jahr 2021 waren das 47,1 Hektar Gewerbeflächen, die wir vermarktet haben –mehr als doppelt so viel wie im Jahr davor prognostiziert. Und davon profitiert Bremen gleich mehrfach: durch Erlöse in Höhe von 28,11 Millionen Euro, durch 4.037 gesicherte und 439 neu geschaffene Arbeitsplätze und durch dadurch angeschobene privatwirtschaftliche Investitionen in Höhe von 177,15 Millionen Euro am Standort. 

Gemeinsam mit den Unternehmen schieben wir Investitionen an
Gemeinsam mit den Unternehmen schieben wir Investitionen an © WFB

Von besonderer Bedeutung waren 2021 Verkäufe im Güterverkehrszentrum Bremen GVZ (insgesamt 37,7 Hektar), im Bremer Industrie-Park (4,71 Hektar) und im Gewerbepark Hansalinie (1,18 Hektar).

Erschließung, Hochbau und Immobilien

Im Gewerbepark Hansalinie gehen die Erschließungsarbeiten voran
Im Gewerbepark Hansalinie gehen die Erschließungsarbeiten voran © WFB/Ginter

Auf gutem Grund lässt es sich bestens arbeiten. Und dafür sorgen wir. Im Auftrag Bremens erschließen wir Gewerbeflächen, kümmern uns um Ausschreibungen, Projektentwicklungen, An- und Verkäufe, verwalten Immobilien und führen Hochbauprojekte durch.

Schwerpunkte bei den Erschließungsmaßnahmen waren im Jahr 2021 die Überseestadt, der Gewerbepark Hansalinie, das Güterverkehrszentrum GVZ sowie die Planungen und Maßnahmen für die fünfte Baustufe des Bremer Industrie-Parks. Außerdem wurde mit Maßnahmen begonnen, um das Gewerbegebiet Airport-Stadt Mitte zu erweitern. 24,9 Hektar wurden von uns insgesamt vorbereitet.

Im Bereich Hochbau standen viele Planungen an: Im Gewerbegebiet Kämmerei-Quartier entsteht neben den laufenden Sanierungsplanungen für mehrere Gebäude ein zentraler Berufsbildungscampus. Wir unterstützen bei den Bauplanungs- und Genehmigungsmaßnahmen und übernehmen die Projektsteuerung bei der Umsetzung. Außerdem waren wir mit den Planungen zum Umbau des Bahnhofs Vegesack sowie den Hochwasserschutzplanungen im Bereich des Vegesacker Hafens befasst, begleiteten die Entwicklungen zum Stadtmusikantenhaus und brachten die Sanierung der Landesvertretung Bremens in Berlin voran. Jetzt und auch in Zukunft befassen wir uns verstärkt mit der energetischen Gebäudesanierung in Bremens Bestand und kümmern uns um den Erhalt der durch uns verwalteten Liegenschaften.

Und das sind nicht wenige: Eine Vielzahl von bremischen Immobilien wird von uns betreut. Das sind 40 Objekte aus dem Immobilien- Eigenvermögen der WFB und rund 200 Objekte in den Sondervermögen. Dazu kommen noch rund 750 Miet-, Pacht- und Nutzungsverträge, um die wir uns im Auftrag der Hansestadt kümmern.

Bremen im Blick: Marketing, Messen & bremen.online

Online- oder Offline: Bremen ist in allen Medien präsent
Online- oder Offline: Bremen ist in allen Medien präsent © WFB

Wir bringen Bremen in den Blick – als Ort zum Leben und Erleben, als Standort für die Wirtschaft und die Wissenschaft. Mit der richtigen Strategie sorgen wir dafür, dass die Markenkommunikation aus einem Guss erfolgt. So koordinieren und vernetzen wir alle Aktivitäten in einer Dachmarkenstrategie, kümmern uns um Markendesign und -architektur und stehen als Konzept- und Werbeagentur den senatorischen Behörden und bremischen Gesellschaften zur Seite. Aber nicht nur das – mit vielen weiteren Projekten schaffen wir konkrete Anlässe und Erlebnisse, die Bremen in den Fokus rücken und Lust auf einen Besuch in der Stadt machen.

Zum Beispiel mit Bremens Präsenz bei den Zentralfeierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit, die wir im Auftrag der Senatskanzlei organisierten. Oder dem Bremer Themenjahr klangfrisch 2022, das im vergangenen Jahr vorbereitet wurde. Oder unserem Radverkehrsprojekt BREMEN BIKE IT!, für das 2021 unter anderem neue Touren entwickelt wurden. Nicht zu vergessen: Das Freizeit- und Naherholungskonzept für den Bremer Norden (FUNK). Und mit dem Stammtisch für Personalverantwortliche haben wir in Kooperation mit der Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa ein wachsendes Netzwerk mit inzwischen rund 200 Kontakten geschaffen, in dem gemeinsam mit der Wirtschaft und Institutionen daran gearbeitet wird, Fachkräfte für den Standort Bremen zu gewinnen. 

Viele Fachmessen und -kongresse fanden 2021 auch weiterhin nicht in Präsenz statt, wurden als hybride Version umgesetzt oder abgesagt. Darauf hat sich unter Veranstaltungsteam eingestellt – und den Standort Bremen elfmal mit viel Engagement und flexiblen Formaten auf dem internationalen Parkett präsentiert – zum Beispiel auf der Immobilienfachmesse Expo Real, der Hydrogen Technology Conference & Expo oder dem International Astronautical Congress (IAC). Mit Rat und Tat zur Seite standen wir außerdem den externen Ausrichterinnen und Ausrichtern, die ihre Events hier an der Weser durchführen.

Präsenz im Netz verdankt die Hansestadt zu einem guten Teil unserer Abteilung bremen.online. Das Team entwickelt und betreut nicht nur das Stadtportal bremen.de, die offiziellen Social-Media-Kanäle Bremens und den Kleinanzeigenmarkt „Schwarzes Brett“. Es stellt relevante Informationen für Bürger:innen, Gäste und alle Interessierten zusammen und bereitet diese zeitgemäß auf und unterstützt nicht nur unsere eigenen Vertriebsaktivitäten und Projekte, sondern auch die weiterer öffentlicher Gesellschaften und offizieller Stellen.

Gerade in Zeiten der Pandemie beliebt: Die 360°-Touren, mit denen man Bremen virtuell besuchen kann. 2021 kam ein Rundgang durch den Schnoor dazu. Und mit dem neuen TikTok-Account @visitbremen haben wir Bremen auf einer weiteren Social-Media-Plattform erfolgreich etabliert. Für Reisende gibt es zielgruppenspezifischen Content zum Beispiel für Verliebte, Geschäftsreisende oder Sparfüchse, mit dem wir Lust auf Bremen machen. Mit dem neuen Bremen-Podcast kann man sich seit dem vergangenen Jahr Bremen aufs Ohr holen und in unserem Video-Studio entstehen virtuelle Treffen, Bremen-Filme und vieles mehr. In Kooperation mit der ag Wohnen, der Beratungsstelle kom.fort und der protze+theiling GbR haben wir das Portal „Bremen barrierefrei“ um einen neuen Bereich erweitert: Dort können Menschen mit Behinderungen gezielt nach barrierefreien Wohnungsangeboten suchen.

Bremen für Gäste: Tourismus

Nach der Corona-Krise steigt die Reiselust der Deutschen wieder
Nach der Corona-Krise steigt die Reiselust der Deutschen wieder © WFB

Bremen hat sich als Reiseziel erfolgreich etabliert. Unser Touristik-Team hat auch während der Einschränkungen des vergangenen Jahres mit voller Kraft dafür gesorgt, dass die Hansestadt in aller Munde bleibt. Tourismusmarketing und -werbung sind die Hauptaufgabe. In Deutschland und auf der ganzen Welt bringen wir Bremen in den Blick, kümmern uns um Tagungs- und Urlaubsgäste, Ausstellende und Teilnehmende von großen Veranstaltungen und um Partner:innen aus der Touristikbranche. Außerdem betreut unser Team den Verkehrsverein der Freien Hansestadt Bremen e. V. mit 500 touristischen Leistungsträgerinnen und -trägern.

Die Corona-Pandemie und die daraus resultierenden Lockdowns haben der Branche extreme Verluste gebracht. Bis zum 21. Mai 2021 waren keine touristischen Dienstleistungen möglich. Die gute Nachricht: Der Wunsch der Deutschen nach Reisen ist ungebrochen. Und unsere Teams Service- und Produktmanagement kümmern sich darum, Reisen nach Bremen so einfach und schön wie möglich zu machen. Nach dem starken Einbruch im Jahr 2020 stiegen die Zahlen im vergangenen Jahr wieder: Pauschalbuchungen nahmen um 27 Prozent zu (119.000), die Zimmervermittlungen stiegen um 65 Prozent auf 122.000 und Tickets und Führungen legten um 11 Prozent zu (677.000).

In unseren ausländischen Kernmärkten arbeiten wir eng mit der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT) zusammen, die weltweit in verschiedenen Ländern vertreten ist. In Marketingkooperationen werden dabei zum Beispiel Workshops im Ausland durchgeführt. 2021 konnten trotz der Reiseeinschränkungen 16 Messen und Workshops digital oder in Präsenz umgesetzt und 86 Influencer:innen, Journalistinnen und Journalisten und Multiplikatorinnen und Multiplikatoren aus zwölf Ländern in Bremen betreut werden.

Mit der globalen und marktübergreifenden Kommunikationskampagne German.Local.Culture in 27 Zielmärkten sorgte die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT) für die Neupositionierung des Städte- und Kulturtourismus. Bremen hat sich dabei deutlich positioniert. In den wichtigen Quellmärkten haben wir mit weiteren Vermarktungspaketen die Maßnahmen intensiviert.

Hinzu kamen Veranstaltungen für die Branche wie das Treffen Moin NETZwerk!, Inforeisen für Reisebusunternehmer:innen und Reisebüros und das Landestourismusforum.

Ein arbeitsreiches Jahr also. Und dabei haben wir hier noch längst nicht alles erzählt. Viele weitere Infos zum Beispiel zu unseren Projekten in der Innenstadt, den Entwicklungen in der Überseestadt oder zum Thema Nachhaltigkeitsmanagement gibt es in unserem Jahresrückblick:

WFB Jahresbericht 2021
WFB-Jahresbericht 2021

Wir kümmern uns um die Ansiedlung neuer Unternehmen und die Unterstützung der Firmen vor Ort, entwickeln Gewerbeflächen, Immobilien und Stadtquartiere und betreiben Marketing für alle Zielgruppen. Was wir dabei im Jahr 2021 erreicht haben, erzählen wir in unserem aktuellen Jahresbericht.

zum Jahresbericht 2021

Erfolgsgeschichten


Über uns
05.12.2022
Top-Platzierung für Bremen bei den Europäischen Unternehmensförderpreisen 2022

Ein Vorbild für Europa – mit Bremer Innenstadtprojekten hat die WFB bei den Europäischen Unternehmensförderpreisen in Prag überzeugt. Was bedeutet das für die Hansestadt? Dazu haben wir mit Juliane Kummer vom RKW gesprochen.

Mehr erfahren
Über uns
01.12.2022
Ein Jahr Nachhaltigkeitsmanagement bei der WFB – wo stehen wir?

Vor einem Jahr hat die WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH eine neue Stelle für Nachhaltigkeitsmanagement ins Leben gerufen. Wie hat sich das Thema im Laufe des Jahres entwickelt, welche Schwerpunkte stehen aktuell im Vordergrund und wie soll es weitergehen? Ein Interview mit Nachhaltigkeitsmanagerin Lisa Buschan.

Mehr erfahren
Wasserstoff
28.11.2022
Wasserstoff in Bremen – Übersicht über 24 Projekte, Unternehmen und Initiativen

Klimaneutraler Wasserstoff ist ein unverzichtbarer Bestandteil unserer künftigen Energieversorgung. In Bremen werden mehr als eine Milliarde Euro in nachhaltige Wasserstoffprojekte investiert – eine Übersicht.

zu Bremen-Innovativ