+49 (0) 421 9600-10
12.4.2019 - Jann Raveling

14 Hidden Champions aus Bremen

Erfolgsgeschichten

Beispiele für deutsche Weltmarktführer aus der Hansestadt

Eurogate Hidden Champions
Starke Branchen - starke Unternehmen. In Bremen siedeln zahlreiche Hiddenchampions © Frank Pusch

Wer sind die Bremer Hidden Champions? Als Hidden Champions gelten Mittelständler, die in ihrer Nische zu den Weltmarktführern gehören, meist inhabergeführt sind, mit ihren Produkten den Markt bestimmen – aber die kaum einer kennt.

Auch in Bremen gibt es einige dieser sogenannten Hidden Champions. Sie kommen aus allen Bereichen, zum Beispiel aus der maritimen Wirtschaft, Raumfahrt oder Digitalbranche. Sie zeigen, dass Bremen mit recht zu den innovativsten Industriestandorten in Deutschland zählt. Die Stadt hat die höchste Exportquote aller Bundesländer – was hier produziert wird, ist in der ganzen Welt gefragt.

Hier stellen wir 14 Bremer Hidden Champions vor:

1. SAACKE

SAACKE produziert Feuerungsanlagen für die maritime Wirtschaft und industrielle Prozesse. Das sind zum Beispiel Brenner, die in Kraftwerken oder Raffinerien eingesetzt werden oder die auf Schiffen Wasserdampf erzeugen. Außerdem stellt das Unternehmen Abgasreiniger her, die auf See die Emissionen von Schiffen senken. SAACKE beschäftigt weltweit rund 1.200 Angestellte und sitzt seit den 1950ern in Bremen.

2. Fr. Lürssen Werft

Bremerinnen und Bremern dürfte der Name "Lürssen“ geläufig sein – auf der internationalen Bühne gehört die Werft in Bremen-Nord aber dennoch zu den Hidden Champions. Neben Marineschiffen sind sie führend im Yachtbau. Die Schönen und Reichen dieser Welt lassen ihre Luxusvehikel in Bremen bauen, von insgesamt rund 1.000 Angestellten an mehreren Standorten.

3. DSI Aerospace

Wenn Erdbeobachtungsatelliten im Weltall ihre Daten abspeichern, geschieht das mit großer Wahrscheinlichkeit auf einer Festplatte der DSI Aerospace Technologie GmbH. Das Unternehmen ist eine von nur drei Firmen in Europa, die die Technologie dafür beherrschen. Dementsprechend gefragt sind ihre Dienste weltweit. Die Unternehmensgruppe beschäftigt sich zudem noch mit weiteren Luft- und Raumfahrtanwendungen.

4. Saturn Petcare

Dieser Name dürfte bei Fifi und Tinka bekannter sein, als bei ihren Herrchen und Frauchen: Saturn Petcare ist einer der größten Hersteller von Tiernahrung in Europa. Wer noch nie davon gehört hat, braucht sich nicht zu wundern, denn Saturn Petcare stellt in Bremen mit seinen knapp 500 Angestellten für viele namhafter Hersteller im Auftrag her.

5. GTF Freese

Wenn man sagt, dass die Norddeutschen bodenständig sind, gilt das für GTF Freese im besonderen Maße. Das Familienunternehmen ist Marktführer im Bereich der Schiffsdeckbeläge, Oberflächentechnik und Fußbodentechnik. Auf Kreuzfahrtschiffen und Fähren bauen sie zum Beispiel wiederstandfähige Fußbödenbeläge ein, beschichten Außenhäute mit Korrosionsschutz und statten Industriebauten mit Böden aus.

6. Vector Foiltec

Luftige und leichte Architektur ist seit Jahren angesagt, Vector Foiltec liefert dazu passende Folien, aus denen Dach- und Fassadensysteme werden. Zu den bekanntesten Werken gehört etwa die Fassade der olympischen Schwimmhalle in Peking oder "The Shed", eine fahrbare Veranstaltungshalle in New York. Die Bremer bauen, planen und konstruieren Dächer aus Folienkissen und gehören damit zu den Weltmarktführern.

Ausrüstung für eine lange Reise: Kloska-LKW vor der Polarstern
Ausrüstung für eine lange Reise: Kloska-LKW vor der Polarstern © Kloska

7. Kloska

Es gibt wohl nichts, was Kloska nicht liefern kann. Mit mehr als 130.000 Artikeln ist der Schiffsausrüster weltweit gut aufgestellt. Das Unternehmen ist eine Art Supermarkt mit Lieferservice für Schiffe und die Offshore-Windenergie. Kloska liefert neben Proviant für die Crew auch Ausrüstungs- und Ersatzteile, repariert und tauscht weltweit aus und betreibt auch eigene Werkstätten. Insgesamt beschäftigt die Gruppe rund 800 Mitarbeitende.

8. Actega DS

Lebensmittel und Medizinprodukte haben hohe Anforderungen an Hygiene und Reinheit. Actega DS produziert Dichtungsmassen für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie sowie Kunststoffgranulate für medizintechnische und pharmazeutische Anwendungen. In Bremen beschäftigt der Hidden Champion rund 1200 Angestellte. Die Dichtungsmassen kommen etwa in Kronkorken oder in den Verschlüssen von Cola-Flaschen zum Einsatz – und sind dort zum Weltstandard geworden. Somit ist schon fast jeder einmal mit Produkten von Actega DS in Berührung gekommen.

9. Sikora

Bis ins kleinste Detail – Genauigkeit ist bei Sikora oberstes Gebot. Die Produkte der Bremer werden eingesetzt, um Rohre, Kabel, Bänder, Bleche und Platten in der Produktion auf ihre Qualität hin zu überprüfen. Die Messgeräte gehören zur Weltspitze und das Unternehmen mit seinen 250 Angestellten ist als „Weltmarktführer Future-Champion 2018“ im Weltmarktführer-Index gelistet. 

10. ZARM Technik

Bremen ist internationaler Hotspot für Weltraumtechnologie. Da verwundert es nicht, das gleich mehrere Weltmarktführer aus der Hansestadt kommen. Auch die ZARM Technik AG ist weltweit gefragt. Sie fertigt Magnettorquer, hochkomplexe Geräte, die Satelliten im Weltall um ihre eigene Achse drehen lassen können, ohne dass sie über bewegliche Teile verfügen.

11. KAEFER Isoliertechnik

Mit fast 30.000 Mitarbeitenden weltweit ist Kaefer beileibe kein kleines Sternchen mehr, aber dennoch ein Hidden Champion, den viele noch nicht kennen. Das Unternehmen ist führend in der Isoliertechnik, sowohl in der Industrie als auch der maritimen Wirtschaft. Darüber hinaus ist es aber auch in der Zu­gangs­tech­nik, im Ober­flä­chen­schutz, im pas­si­ven Brand­schutz und Feu­er­fest­bau so­wie im In­nen­aus­bau tätig.

12. OHB

Der Satellitenbauer OHB ist eine echte Bremer Erfolgsstory, die noch gar nicht so alt ist: 1981 startete OHB den raketenhaften Aufstieg zu einem führenden Satelliten- und Raumfahrtkomponentenhersteller. Als erster börsennotierter Technologie- und Raumfahrtkonzern Deutschlands reisen OHB-Komponenten heute bis hin zum Mars und das Unternehmen ist ein zentraler Baustein der starken Bremer Luft- und Raumfahrtindustrie.

13. HWH

In vielen Branchen ist Titan ein wichtiger Werkstoff, denn das Metall ist leicht und widerstandsfähig zu gleich. Die HWH Hanseatische Waren Handelsgesellschaft gehört zu den weltweit führenden Händlern für das seltene Metall. Zudem hat das Unternehmen eine eigene Schmelzanlage für Titanlegierungen in Betrieb genommen, die weltweit einmalig ist und es ihnen ermöglicht, zielgerichtet neue Metalllegierungen für Kundinnen und Kunden zu entwickeln.

14. Microfab

Mikrosysteme stecken in jedem Smartphone - aber kaum einer kennt sie. Als Mikrosystem gelten Maschinen oder Komponenten, die rund ein Mikrometer groß sind, und damit 40mal kleiner als ein Haar. Das können spezielle Mikrofone, Sensoren, Düsen, Spannungswandler oder andere elektronische Komponenten sein. Die Bremer microfab ist ein wichtiger Produzent der Miniatursysteme. In der Medizintechnik steckt etwa in weltweit 70 Prozent aller Beatmungsgeräte Bremer Technik. 

Interessieren Sie regelmäßige News über die Bremer Wirtschaft? Unser Newsletter informiert Sie einmal monatlich!

Iris Geber

Unternehmensservice und Standortentwicklung

Abteilungsleiterin, Prokuristin

+49 (0) 421 9600-120

!ed.nemerb-bfw[AT]rebeg.siri

Erfolgsgeschichten


Erfolgsgeschichten
21.09.2022
Aus der Tiefe des Meeres

2.000 bis 3.000 Schwämme verschicken Peter, Nina und Sara Hankiewicz jeden Tag. Croll & Denecke ist Europas größter Naturschwammhändler und liefert von der Hansestadt aus in mehr als 60 Länder auf der ganzen Welt.

Mehr erfahren
Social Entrepreneurship
14.09.2022
„Gemeinwohlökonomie sollte kein nettes Label sein, das man sich kauft, sondern eine echte Veränderung!“

Vor 15 Jahren hat der Oldenburger Amon Thein sein Unternehmen Schwarzseher mit der Vision gegründet, ein Unternehmen aufzubauen, in dem er selbst am liebsten arbeiten würde. Seit Januar 2021 bilanziert er es gemeinwohlorientiert. Was bedeutet das eigentlich, wie erfolgreich ist es und was empfiehlt er Neueinsteiger:innen?

Zum Interview beim Starthaus Bremen
Social Entrepreneurship
12.09.2022
Wie Die Bremer Stadtreinigung einen genauen Blick auf die eigene Nachhaltigkeit wagt

Die Bremer Stadtreinigung hat sich nach dem Nachhaltigkeitsstandard GWÖ zertifizieren lassen. Es ist das bundesweit erste Unternehmen der Abfallwirtschaft, das sich diesem strengen Reglement unterzieht. Lohnt sich diese Herausforderung?

zu Bremen-Innovativ