+49 (0) 421 9600-10
Solaranlage im Gewerbepark Hansalinie - Quelle: WFB/Jonas Ginter

Der Solarexperte

Beratung und Unterstützung

Um klimaneutral Strom und Wärme zu erzeugen brauchen wir Solarenergie. Seit 2003 ist der Anteil der Photovoltaik an der Bruttostromerzeugung in Deutschland von 0,1% auf 10,9% gestiegen (Quelle: statista).

Mittels Photovoltaik- und Solarthermieanlagen können Unternehmen klimaneutral Strom und Wärme für den Eigenbedarf oder zur Einspeisung erzeugen und damit zum Beispiel bisher ungenutzte Dachflächen umfunktionieren. In Bremen bietet die gemeinnützige Klimaschutzagentur Energiekonsens-GmbH kostenlose Beratungen an, die aufzeigen, ob eine klimaschützende Investition sinnvoll ist. In der Folge der Beratung und bei konkreten Maßnahmen in Solarenergie begleitet Sie unser Solarexperte Stefan Hueck bei der Realisierung.

Ziel des erfahrenen Elektroingenieurs, der seit Jahrzehnten spezialisiert ist auf Themen der Solarenergie: Seinen Kundinnen und Kunden – ebenfalls kostenlos – individuelle Wege zur Implementierung und Inbetriebnahme von Solaranlagen aufzuzeigen.

Stefan Hueck WFB
Solarexperte der WFB: Stefan Hueck © WFB/Jan Rathke

Die WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH entwickelt mit Ihnen passende Lösungen:

  • Wir stehen Ihnen für Fragen rund ums Thema Solarenergie zur Verfügung.
  • Wir begleiten Sie bei der Errichtung Ihrer Solaranlage.
  • Wir unterstützen Sie bei der Bewältigung technischer Regularien.
  • Wir erörtern mit Ihnen unterschiedliche Betriebsmodelle.
  • Wir helfen bei der Förderung von notwendigen Maßnahmen.
  • Wir ermöglichen Ihnen professionelle Unterstützung auf dem Weg zu mehr Energieautarkie.
  • Wir beraten Sie mit fachlichem Know-How.

Erfolgsgeschichten


Nachhaltigkeit
29.05.2024
Ratgeber: Wann lohnt sich Photovoltaik für Unternehmen?

Absicherung gegen steigende Energiepreise, Investition in die Zukunft: Eine Photovoltaikanlage kann sich für viele Unternehmen lohnen. Aber wann und für welche? Unser Ratgeber für Solaranlagen im Gewerbebetrieb.

zum Ratgeber
Tourismus
29.04.2024
Geschichte trifft auf Natur – auf den Spuren der Torfbauern

Rund einen Kilometer vom Bremer Hauptbahnhof entfernt liegt der Findorffhafen. Von hier aus können Bremer:innen und Touristinnen und Touristen auf eine Rundfahrt mit einem elektrisch betriebenen Torfkahn entlang einer idyllischen Wasserroute aufbrechen und sich auf den Spuren der Bremer Torfbauern begeben. Das bremische Angebot liegt mit seinem Nachhaltigkeitsaspekt nicht nur weit vorn im Bereich Öko-Tourismus, sondern ist auch Inklusionsbetrieb und damit bremenweit Vorreiter.

Mehr erfahren
Immobilienstandort
15.04.2024
Bauen in der Krise

Steigende Baukosten und hohe Zinsen setzen Immobilienunternehmen und private Bauherren unter Druck. Gibt es Auswege ohne Verzicht auf Qualität und ökologische Nachhaltigkeit? Fünf neue Wege in der Bauwirtschaft.

Mehr erfahren