+49 (0) 421 9600-10

Kultur- und Kreativwirtschaft

Ein Wirtschaftszweig mit innovativen Potenzialen

Als Motor für kreative Prozesse hat die Kreativwirtschaft große Bedeutung und Einfluss auf den wirtschaftlichen Strukturwandel, betriebliche Innovationen und das ökonomische Wachstum. Bremen hat das Potenzial der Kreativwirtschaft erkannt und fördert es im Rahmen seiner wirtschaftspolitischen Strategien und Aktivitäten.

Die Kreativwirtschaft wird immer bedeutsamer für das Image einer modernen Metropole und gleichzeitig auch als eigenständige Branche verstanden, die stark am Markt beteiligt ist. Sie macht Bedarfe und Strömungen erkennbar und greift Herausforderungen der Zukunft auf. Damit übernimmt die Kreativwirtschaft eine wichtige Funktion im Innovationsprozess. Rund 3.340 Unternehmen einschließlich der freiberuflichen Büros und Selbstständigen Unternehmen der Kultur- und Kreativbranche gibt es in Bremen. Zusammen erreichen sie mit fast 12.000 Beschäftigten einen jährlichen Umsatz von etwa 792 Millionen Euro.

Erfolgsgeschichten
08.03.2021
Zum #InternationalWomensDay: Wie diese 9 Frauen Vielfalt in die Bremer Wirtschaft bringen

Informatikerin, Glasbläserin, Standortleiterin, Gründerin: Bremer Frauen zeigen, wie unterschiedlich Karrierewege aussehen, und warum Frauen in jedem Beruf erfolgreich sein können.

mehr erfahren
Kreativwirtschaft
26.02.2021
Als Unternehmer:in angestellt – die bessere Alternative zur Selbstständigkeit?

Es klingt wie ein Widerspruch: Zugleich selbstständig arbeiten und angestellt sein. Ist es aber nicht – Gemeinschaftsunternehmen wie Smart machen es möglich. Für Selbstständige bieten sie viele Vorteile.

Mehr erfahren
Kreativwirtschaft
23.02.2021
Der Zirkusdirektor von der Weser

Er ist ein Meister der Inszenierung: Der Bremer Fotograf und Künstler Phil Porter ist ein Gesamtkunstwerk. Das fängt beim Erscheinungsbild an und hört längst bei seinem „Salon Obscura“ nicht auf. Den „Salon“ Erlebnis-Ausstellung zu nennen, wäre viel zu profan.

Hinter die Kulissen