+49 (0) 421 9600-10

Gewerbegebietsmanagement

Perspektive und Potenzial für die Gewerbegebiete Riedemann- / Reiherstraße, Seumestraße, Utbremen und Mittelshuchting

Was ist das Gewerbegebietsmanagement?

Das Pilotprojekt Gewerbegebietsmanagement hat es sich zur Aufgabe gemacht, in Bremen gemeinsam mit den Gewerbetreibenden und Grundstückseigentümer/innen Potenziale für die Gebiete zu ermitteln, sie auszubauen und zu entwickeln.

Gemeinsam wird ein attraktiveres Erscheinungsbild und eine stärkere Vernetzung der ansässigen Unternehmen erarbeitet. Zusätzliche positive Effekte sind die Stärkung des Wirtschaftsstandortes, der Ansiedlungsaktivitäten sowie die Qualifizierung und die Bindung von Fachkräften.

Ein weiteres Ziel des Gewerbegebietsmanagements ist die Stärkung der Gebiete durch Bündelung der gemeinsamen Ressourcen. Dazu können die effizientere Nutzung von Energie und das Ausrichten gemeinsamer Veranstaltungen gehören.

Bremer Gewerbegebietsmanagerinnen Kathrin Kruse und Deike Bemmer
Die Gewerbegebietsmanagerinnen Kathrin Kruse und Deike Bemmer (v. l. n. r.) © WFB / Frank Pusch

Die Gewerbegebietsmanagerinnen Kathrin Kruse und Deike Bemmer begleiten die Beteiligungsprozesse in den Gebieten Riedemann- / Reiherstraße, Seumestraße, Utbremen und Mittelshuchting. Ob Gewerbetreibende, Mitarbeitende oder Grundstückseigentümer/innen: Jede/r findet Gehör und kann sich aktiv mit Themen einbringen. Zudem stellen die Gewerbegebietsmanagerinnen den Kontakt zu Institutionen der Wirtschaft, der Verwaltung und anderen Stadtakteur/innen her.

Was wir tun:
  • Potenzial des Gewerbegebiets entdecken und weiterentwickeln
  • Erscheinungsbild und Versorgung im Gebiet verbessern
  • Unternehmen im Gebiet vernetzen
  • Austausch von Kompetenzen und Stärken fördern
  • Verbindung zum Stadtteil stärken
  • Veranstaltungen organisieren
  • Kontakt zur Verwaltung herstellen
  • Über Förderangebote informieren

Besuchen Sie weitere Gewerbegebiete in Bremen, die von uns betreut werden.

Stadtentwicklung
23.11.2020
Ein Gewinn für die Innenstadt

33 Konzepte wurden im Wettbewerb "Concept Store" eingereicht, nun steht der Gewinner fest: ekofair heißt die Idee, die in Kürze in der Obernstraße eine Heimat finden wird. Damit entsteht das erste Fairkaufhaus für Bremen.

zur Pressemitteilung
Handwerk
20.11.2020
Eine runde Sache

Das Drechslerhandwerk gilt als eines der ältesten Gewerke der Welt. In Bremen betreibt Hans-Peter Schöner eine von nur noch wenigen verbliebenen Drechslereien Norddeutschlands. Was in seiner Werkstatt entsteht, findet Abnehmer in ganz Europa – und sogar in den USA. Und seine Auszubildende kommt aus Japan.

zum Holzdreher
Nahrungs- und Genussmittelwirtschaft
30.10.2020
Kaffee und Kaffeerösterei in Bremen - die deutsche Kaffee-Hauptstadt

Kaffee in Bremen – das hat Tradition. Fast jede zweite Bohne wird über Bremen oder Bremerhaven importiert. In den vergangenen Jahren haben sich zahlreiche Kaffeeröstereien gegründet, die ganz neuen Kaffeegenuss bringen.

Auf Entdeckungsreise