+49 (0) 421 9600-10
Informationen zur Barrierefreiheitserklärung in leichter SpracheInformationen zur Barrierefreiheitserklärung in leichter Sprache

Innovationsbereich Ostertorsteinweg / Vor dem Steintor (beendet)

Blick auf den Ulrichsplatz im Viertel
Nur wenige Haltestellen von der City entfernt wartet das alternative Shoppingangebot des Viertels. © WFB/Thomas Hellmann

Das Viertel befindet sich östlich der Bremer Innenstadt, die Hauptstraßenzüge sind der Ostertorsteinweg und Vor dem Steintor. Auf dieser Einkaufs-, Gastronomie- und Kulturmeile finden sich ca. 300 Unternehmen in gut 250 Immobilien. Begrenzt wird sie auf im Westen durch Kunsthalle und Theater am Goetheplatz, im Osten durch das Klinikum Mitte. Trotz Zuwächsen an Konkurrenz und schlechter Konjunktur konnte sich das Viertel in der Vergangenheit gut behaupten. Dies ist insbesondere der Arbeit der Interessengemeinschaft Das Viertel (IGV) zu verdanken, die sich seit 20 Jahren für den Standort einsetzt.

Um die erfolgreiche Arbeit der IGV weiterhin zu sichern und das Viertel für die Zukunft wettbewerbsfähig zu machen, wurde in 2009 ein BID mit einer Laufzeit von 5 Jahren gegründet. Ziel war es, das Viertel attraktiv für seine Bewohner und Besucher zu machen. So sollten die vielen tausend Gäste von Kunsthalle, Theater und Werder Bremen ganz selbstverständlich zu einem Besuch ins Viertel eingeladen werden und auch die Bewohner des Viertels sollten noch deutlicher als bisher als Kunden angesprochen werden.

Das BID ist 2014 nach 5-jähriger Laufzeit beendet worden. Die BID-Akteure können auf viele große und kleine erfolgreiche Aktionen zurückblicken. Dennoch ist es, auch auf Grund der Größe des BIDs und der sehr heterogenen Zusammensatzung, nicht zu einer Neubeantragung gekommen. Die Interessengemeinschaft Das Viertel agiert seit 2014 wieder auf freiwilliger Basis.