+49 (0) 421 9600-10

IAC International Astronautical Congress

Hier finden Sie die Pressemitteilung nach Themen gefiltert

Pressebilder

Pressemitteilungen
01.10.2018 | Ganz oben dabei: Bremen zeigt sich auf dem IAC 2018
Bremen, 1. Oktober 2018. Bremens Zukunft liegt in den Sternen – wortwörtlich, denn in Sachen Luft- und Raumfahrt spielt der Standort ...
25.09.2017 | Ganz oben dabei: Bremen zeigt Flagge in Australien
Einmal um die halbe Welt – und dort zeigen, was das Land Bremen im Bereich Luft- und Raumfahrt zu bieten hat. Denn Bremen gehört in ...
29.09.2016 | Raumfahrtstandort Bremen zeigt Flagge in Mexiko
Bremen, 29. September 2016. Die Luft- und Raumfahrtbranche beschäftigt in Bremen rund 12.000 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in mehr ...
Pressebilder
Senator Günthner bei der Eröffnung des Bremer Stand-Events auf dem IAC.
Wirtschaftssenator Günthner bei der Eröffnung des Stand-Events von DLR und dem Bremer Gemeinschaftsstand.
Viele Besucher auf dem Bremer Stand auf dem IAC in Guadalajara/Mexiko.
Volles Haus bei der „City of Space“, dem Bremer Stand auf dem IAC in Guadalajara/Mexiko.
„50 Prozent der Ausstellungsflächen sind schon reserviert“
IAC 2017
Eröffneten gemeinsam den Bremen-Stand auf dem International Astronautical Congress (IAC) in Adelaide/Australien: Prof. Dr. Pascale Ehrenfreund, Vorstandsvorsitzende des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), und Martin Günthner, Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen.
IAC 2017 Gemeinschaftsstand
Der Bremer Gemeinschaftsstand zog bereits zur Eröffnung viele Besucher an.
IAC 2018 / Bremen City of Space
(v.l.n.r.), Jean Ives Le Gall, Präsident der International Astronautical Federation IAF, Bürgermeister Dr. Carsten Sieling, Dr. Marius-Ioan Piso, President of the Romanian Space Agency, Prof. Dr. Jan Wörner, Generaldirektor der Europäischen Weltraumorganisation ESA, Martin Günthner, Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen, und Thomas Jarzombek, Koordinator der Bundesregierung für die Deutsche Luft- und Raumfahrt beim Start des Messerundgangs über den International Astronautical Congress IAC 2018.