+49 (0) 421 9600-10

Windenergie

Pressematerial

Pressebilder

Pressebilder
Weites Land, viel Wind: Die Windenergie in Deutschland hat eine bunte Eigentümerstruktur.
Die starke Zunahme im Offshorebereich verteilt sich vor allem auf die großen Player
3D-Zeichnung einer Windkraftanlage KUKATE von Horst Crome
Aufgestellte Kleinwindkraftanlage im Eigenbau
Horst Crome mit selbstentworfenem Rotorflügel
Von Produktion bis Montage und Netzanschluss - Bremer Unternehmen bilden die gesamte Wertschöpfungskette der Windkraft ab
Das Getriebe des Adwen 8 Megawatt-Prototyps wurde im Bremer IWES DyNaLab getestet - auch in der Windkraft-Forschung ist Bremen spitze
Christopher Iwens, General Manager German Subsidiaries bei DEME
Das Kranhubschiff „Innovation“ wurde gemeinsam von Hochtief und GeoSea gebaut. Es ist 142 Meter lang, 42 Meter breit und kann in Wassertiefen bis zu 65 Meter arbeiten.
Vom Schreibtisch geht’s auch mal raus auf die Nordsee: Die GeoSea-Mitarbeiter in Bremen profitieren von den kurzen Wegen.
Beim Bau von Offshore-Windparks müssen die einzelnen Windenergieanlagen miteinander vernetzt werden. Die Kabelmuster liegen bei GeoSea in den Büroräumen.
Die „Innovation“ ist in den Büroräumen von GeoSea im Technologiepark allgegenwärtig.
Die Sensoren sind an einem Stativ befestigt, um optimale Messergebnisse zu gewährleisten
Kai Mahnert, Technisches Management bei der Betriebsführungsgesellschaft wpd windmanager
In einem mehrstufigen Verfahren zerteilt und mischt die Anlage GFK und Papierspuckstoffe zum Rohstoff für die Zementproduktion
Nehlsen-Geschäftsführer Hans-Dieter Wilcken mit dem Endprodukt aus der GFK-Verwertung
Teil des Versuchsaufbaus, der 300 Kilometer HGÜ-Leitungen simuliert.
Forscherteam: René Reimann, Steffen Menzel und Geschäftsleiter Holger Raffel