+49 (0) 421 9600-10

Von Seefahrtstradition bis Stand-up-Paddeln

Die Hansestadt lockt zu vielseitigen Aktivitäten auf, im und unter Wasser

Sie fließt mitten durchs Herz der Metropole und gilt nicht umsonst als Lebensader der Hansestadt: die Weser. Das Leben an und auf dem Fluss ist prägend für die Freizeit der Bremerinnen und Bremer. Aber auch drei weitere Flüsse – Ochtum, Wümme und Lesum – sowie zahlreiche tiefblaue Seen machen Wasser zum stetigen Begleiter in der Hansestadt.
Malerische Orte am Weserufer oder an einem der vielen Seen sorgen nicht nur für Lebensqualität und Naherholung in Bremen. Bei so viel Wasser liegt es auf der Hand, auch Sport- und Freizeitaktivitäten mit dem Element zu verbinden. Ob sportlich herausfordernd, dem neuesten Trend folgend oder entspannt – in Bremen lockt ein umfangreiches und vielfältiges Angebot zu Erlebnissen auf, im und unter Wasser.  

Der Klassiker: Schifffahren auf der Weser

Auf kleine oder große Fahrt geht es mit der Hal över-Fährgesellschaft. Vom Martinianleger an der Weserpromenade Schlachte aus schippern die Ausflugsschiffe im Sommer täglich weserauf- und weserabwärts. Wissenswertes über Bremens Geschichte als Hansemitglied erfahren Interessierte bei einer Weser- und Hafenrundfahrt. Wer mehr Zeit mitbringt, nimmt für eine Bremerhaven-Tour Platz an Bord der „Oceana“. Sie befördert ihre Passagiere binnen dreieinhalb Stunden über sieben Stationen zu Bremens kleiner Schwester ans Meer. Auch für Fahrräder bietet die Oceana ausreichend Platz, sodass sich flexible Rundtouren per Schiff und Drahtesel gestalten lassen. Ab August fährt die Oceana mittwochs, donnerstags und samstags nach Bremerhaven.

Auf gemütlich bis flotter Bootstour die Bremer Gewässer entdecken    

Auch abseits der Weser lässt sich Bremen vom Wasser aus genießen – zum Beispiel im Bürgerpark. Wer die Gewässer des Parks erkunden möchte, leiht sich am Emmasee ein Ruderboot und gleitet unter historischen Brücken hindurch über das Wasser – ein sommerliches Erlebnis in erfrischend grüner Kulisse.  
Beschaulich geht es bei einer Bootstour der besonderen Art zu: Torfkahn „Jan von Moor“ schippert seine Gäste durch den Norden und Nordosten Bremens. Einst brachten die Torfbauern aus dem Teufelsmoor ihre Torfblöcke auf dem Wasserweg nach Bremen und verkauften sie als Heizmittel. Vom Findorffhafen aus führt die Torfkahnfahrt direkt am Bürgerpark entlang eines Jahrhunderte alten Weges durch unwegsame Moor- und Feuchtgebiete. Bei geruhsamer Fahrt lässt sich die idyllische Landschaft genießen. Wer lieber flott unterwegs ist, gleitet im Kanu, Kajak oder Canadier in hoher Geschwindigkeit über die Bremer Gewässer – paddeln kann man fast überall in der Hansestadt.

Fitness, Spaß und Adrenalin: Wassersport für jeden Geschmack

Auch wenn in Bremer Gewässern weder gesunkene Piratenschätze noch Korallenriffe zu entdecken sind – ein Ausflug unter die Wasseroberfläche lohnt sich. Dazu eignet sich besonders gut der 15 Meter tiefe Stadtwaldsee mit Tauchkursen für Neugierige. Im Wassersportbereich können sich auch Wellenreitende mit Brett und Segel in die Fluten stürzen. Wer gerne mehr als eine Handbreit Wasser unter dem Kiel hat, findet Segelschulen und -vereine in Bremen. Segeln ist nur etwas für das offene Meer? Auf den Gewässern der Hansestadt können Neulinge ihren Segel-Führerschein machen und erfahrene Seebären ihr Können beweisen. Wer nach einem Adrenalinkick sucht, ist beim Wasserski genau richtig. Im Wassersport-Zentrum Oberweser in Bremen-Hemelingen testen Mutige ihr Gleichgewicht bei hoher Geschwindigkeit. 
Ursprünglich von den Polynesiern zum Fischfang genutzt, erfreut sich besonders das Stand-up-Paddeln heute großer Beliebtheit. Der angesagte Wassersport ist schnell erlernt und offen für Variationen: Bei Yoga- und Fitnesskursen auf dem Werdersee gilt es einmal mehr, das Gleichgewicht auf dem Brett zu halten. Ein ganz besonderes Erlebnis bietet das Stand-up-Paddeln bei Mondschein. Ganz ohne das übliche rege Treiben lässt sich hier die nächtliche Atmosphäre auf dem Werdersee genießen.

Mach‘ mal blau – aktiv im Bremer Norden

Kaum irgendwo ist Bremen so maritim wie im Bremer Norden. Schließlich entstand hier nicht nur einer der ältesten künstlichen Häfen Europas, hier treffen auch Weser und Lesum aufeinander, hier wird Seefahrtstradition gelebt und Wassersport betrieben. Einen Überblick über alle Gewässer, Häfen, Paddelmöglichkeiten, Fahrten mit den Traditionsschiffen und vieles mehr gibt das Wassersportverzeichnis „Mach‘ mal blau“ der WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH. In einer praktischen Übersichtskarte sind alle Wassersportangebote in der Natur gebündelt dargestellt. Weitere Informationen und die Broschüre im PDF-Format gibt es unter www.der-bremer-norden.de/mach-mal-blau.
Wassersportvereine und -angebote in Bremen finden Interessierte unter www.bremen.de/wassersport. Eine Übersicht zu Schiff- und Bootsfahrten auf Bremer Gewässern gibt es unter www.bremen.de/schifffahrten-bremen
Weitere Informationen und Buchungsmöglichkeiten gibt es bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Service-Telefons unter 0421/30 800 10, über info@bremen-tourism.de oder im Internet unter www.bremen-tourismus.de