+49 (0) 421 9600-10
Informationen zur Barrierefreiheitserklärung in leichter SpracheInformationen zur Barrierefreiheitserklärung in leichter Sprache

Kaffeestadt Bremen bekommt neues Herzstück

Johann Jacobs Haus eröffnet mit Kaffee Akademie in der Bremer Innenstadt

Wer hätte es gedacht: Jede zweite Tasse Kaffee, die täglich von Flensburg bis Füssen getrunken wird, stammt von Unternehmen aus der Hansestadt. Hier wurde 1673 sogar das erste Kaffeehaus im deutschsprachigen Raum eröffnet.
Vor 125 Jahren eröffnete auch das Traditionsunternehmen Jacobs sein erstes Geschäft an der Weser. Das Jacobs Stammhaus in der Obernstraße 20 wird nun wieder erste Adresse für hochqualitativen Kaffee in Bremen. Das neue Johann Jacobs Haus wird durch den Unternehmer Johann Christian Jacobs − Urgroßneffe von Firmengründer Johann Jacobs – in seiner historischen Art und Weise wiedererrichtet und gleichzeitig neu interpretiert. Auf einer Fläche von knapp 1.400 qm auf fünf Stock-werken und Dachterrasse entstehen ein Café mit Ladengeschäft, eine eigene Rösterei für hochqualitativen Kaffee sowie eine Akademie für Endkonsumenten und Gastronomen. Die Eröffnung ist im April 2020 geplant.  
Mit der Wiedereröffnung des Johann Jacobs Hauses knüpft Unternehmer Johann Christian Jacobs an die Tradition des Hauses und die Geschichte seiner Familie an. Ganz im Sinne des Gründers von Jacobs Kaffee (Jacobs und Jacobs Kaffee sind Marken im Eigentum von Jacobs Douwe Egberts und werden in Lizenz genutzt), Johann Jacobs, entsteht wieder ein Ort, an dem die Produktion, die Zubereitung und der Genuss von hochqualitativem Kaffee im Mittelpunkt stehen.  
„Mit dem neuen Johann Jacobs Haus kehrt ein Stück Kaffeegeschichte zurück nach Bremen“, so Johann Christian Jacobs. „Wir wollen die Herstellung von Kaffee greifbar machen und einen Treffpunkt für Kaffeeliebhaber schaffen, denen Qualität und Nachhaltigkeit wichtig sind.“
Zu diesem Zweck umfasst das Johann Jacobs Haus das „Jacobs Kaffee“ Ladengeschäft mit angeschlossener Rösterei und die „Jacobs Kaffee Akademie“.  
Im Ladengeschäft können Kunden „Jacobs Kaffee“ aus eigener Produktion sowie quartalsweise wechselnde Kaffeespezialitäten aus unterschiedlichsten Herkunftsländern verköstigen und für den heimischen Genuss erwerben. Auf die Nachvollziehbarkeit und Transparenz in der Wertschöpfungskette wird dabei besonderer Wert gelegt. 
Das Spektrum der „Jacobs Kaffee Akademie“ wird von Seminaren für private Kaffeeliebhaber und Touristen bis hin zu professionellen Barista-Kursen für Gastronomen mit Zertifizierungsmöglichkeiten reichen.
Für Bustouristen und private Gruppen gibt es beispielsweise ein dreistündiges Kaffeeseminar für 15 Euro pro Person.  Darin gibt es einen Überblick über die 125jährige Geschichte der Marke  „Jacobs“ sowie Einblicke in die Produktion und die Zubereitung von Kaffee in einer authentischen Kaffeewerkstattumgebung. Anschließend folgt ein sogenanntes „Cupping“ als professionelle Degustation von hochqualitativen Kaffees, bei der deren Qualität überprüft und bewertet wird.
Weitere Informationen und Buchungsmöglichkeiten gibt es bei der Bremer Touristik-Zentrale (BTZ), Tel.: 0421/30800-59, gruppen@bremen-tourism.de oder im Internet unter www.bremen-tourismus.de