+49 (0) 421 9600-10

Auf der Zielgeraden: Vertragsverhandlungen für WFB-Büros im Lloydhof

Mietvertrag wird in Kürze finalisiert / Umzug frühestens Ende 2020 geplant

Bremen, 8. Oktober 2019. In München trifft sich derzeit die internationale Immobilienbranche auf der Fachmesse Expo Real (7. bis 9. Oktober 2019). Die WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH organisiert auf der Messe im Auftrag des Senats den Gemeinschaftsstand des Bundeslandes Bremen und hat in diesen Tagen auch ein eigenes Immobilienprojekt erfolgreich vorantreiben können. So haben die Wirtschaftsförderung und der Lloydhof-Investor Denkmalneu bei einem Treffen auf der Expo Real Gespräche zum Abschluss des Mietvertrags der WFB geführt und letzte inhaltliche Fragen geklärt. „Wir befinden uns nun auf der Zielgeraden“, sagt Andreas Heyer, Vorsitzender der Geschäftsführung der WFB. „Die Planungen sind abgeschlossen und wir werden den Mietvertrag in den nächsten Wochen finalisieren“, so Heyer. Und weiter: „Wir freuen uns, mit diesem Projekt von Denkmalneu an der Weiterentwicklung der Bremer Innenstadt mitwirken zu können.“

Thomas Scherer, geschäftsführender Gesellschafter von Denkmalneu, ist ebenfalls positiv gestimmt: „Wir entwickeln den Bremer Lloydhof in unserer bewährten konzeptionellen Linie zu einem 'Lebendigen Haus' und freuen uns, den Vertrag mit unserem Büro-Ankermieter nun bald unter Dach und Fach zu bringen, um dann in die konkrete Umbauphase einzutreten.“ Denkmalneu will 33 Millionen Euro in das Projekt investieren und einen Mix aus Einzelhandel, Büros, Wohnungen, einem Apartment-Boarding-House sowie Gastronomie realisieren. Auch wird ein Konferenzcenter dazugehören. 

Pressebilder
Zwei Männer schütteln sich die Hände und schauen dabei lächelnd in die Kamera.
Freuen sich auf die Weiterentwicklung der Bremer Innenstadt: Andreas Heyer, Vorsitzender der Geschäftsführung der WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH (links) und Thomas Scherer, geschäftsführender Gesellschafter von Denkmalneu.