+49 (0) 421 9600-10

Mach‘ mal blau!

Neues Wassersportverzeichnis für den Bremer Norden erschienen

Bremen, 17. Mai 2019. Kaum irgendwo ist Bremen so maritim wie im Bremer Norden. Schließlich entstand hier nicht nur einer der ältesten künstlichen Häfen Europas, hier treffen auch Weser und Lesum aufeinander, hier wird Seefahrtstradition gelebt und Wassersport betrieben. Mit der Unterweser,  ihren beschaulichen Nebenflüssen Lesum, Hamme, Wümme, Ochtum und Hunte sowie dem Grambker Sportparksee ist der Bremer Norden ein wahres  Eldorado für Wassersportler. Segeln, Rudern, Wasser- wandern, im Team, mit der Familie oder solo – für jeden  Geschmack ist etwas dabei.

Einen Überblick über alle Gewässer, Häfen, Paddelmöglichkeiten, Fahrten mit den Traditionsschiffen und vieles mehr gibt jetzt das neue Wassersportverzeichnis „Mach‘ mal blau“ der WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH. 

Entstanden ist die neue Broschüre im Rahmen des Freizeit- und Naherholungskonzeptes Bremen-Nord und ergänzt die Publikationen „Frische Brise – Grüne Wiese: Erlebnis Bremer Norden“ und „Grüner wird’s nicht – Parks, Gärten und Landschaften“.

In einer praktischen Übersichtskarte sind neben klassischen und ungewöhnlichen Wassersportmöglichkeiten auch dreißig Vereine, Wohnmobilstellplätze, Gastronomien, Toiletten, Badestellen und naturnahe Übernachtungsmöglichkeiten verzeichnet. 

In einer praktischen Übersichtskarte sind erstmals alle Wassersportangebote in der Natur gebündelt dargestellt. Neben fast dreißig Vereinen sind Wohnmobilstellplätze, vereinsnahe Gastronomie, Badestellen und wichtige Infrastruktur wie z. B. Sanitäranlagen für Wassersportler verzeichnet.

Wie wäre es zum Beispiel mit Stand-up Paddling am Sportparksee Grambke? Kutterpullen auf der Lesum? Oder doch lieber ein entspanntes Kaffeetrinken mit Blick auf den Grohner Yachthafen? 

Der Rönnebecker Hafen liegt am Rande der Bahrsplate, einem Park am Weserufer. Hier kann nicht nur geankert werden. Genauso bietet sich ein gemütliches Abendessen im Bootshaus mit Blick auf den Sonnenuntergang an.

Maritime Tradition pur gibt es am Vegesacker Musemshafen. Ob historisches Löschboot, das 1898 gebaute Plattbodenschiff Verandering, der Heringslogger BV 2 Vegesack oder viele andere pittoreske Schiffe – jede Menge Angebote zum Mitfahren und Anschauen für Shiplovers und Landratten.

„Mach mal blau … Wassersport im Norden“ ist eine Faltkarte im Postkartenformat A 6, die auch leicht eingesteckt und auf einem Ausflug mitgenommen werden kann. Das Wassersportverzeichnis wird bei den großen Veranstaltungen im Bremer Norden und am Info-Point im KITO ab 8. Juni 2019 ausliegen und kann zudem in den Tourist-Informationen in der Böttcherstraße und am Hauptbahnhof abgeholt werden. 

Zum Download gibt es alle drei Broschüren zum Bremer Norden unter www.der-bremer-norden.de.

Pressebilder
Eine Hand hält die Broschüre mit dem Wassersportverzeichnis Bremer Norden, im Vordergrund ist der Bug eines Bootes und Wasser zu sehen.
"Mach' mal blau" gibt im praktischen DIN-A6-Format einen Überblick über die Wassersportmöglichkeiten im Bremer Norden.
Mitglieder der Projektgruppe des Freizeit- und Naherholungskonzeptes Bremen-Nord präsentieren die neue Übersichtskarte „Wassersport im Norden“. V.r.: Elvira Krol (Projektkoordinatorin des Freizeit- und Naherholungskonzeptes Bremen-Nord), Thomas Rutka (Vorsitzender MTV Nautilus e. V.), Rolf Noll (Vorsitzender Kutter- und Museumshaven e. V.), Stefan Villena Kirschner (Landschaftsarchitekt).
„Mach mal blau!“ - Mitglieder der Projektgruppe des Freizeit- und Naherholungskonzeptes Bremen-Nord präsentieren die neue Übersichtskarte „Wassersport im Norden“. V.r.: Elvira Krol (Projektkoordinatorin des Freizeit- und Naherholungskonzeptes Bremen-Nord), Thomas Rutka (Vorsitzender MTV Nautilus e. V.), Rolf Noll (Vorsitzender Kutter- und Museumshaven e. V.), Stefan Villena Kirschner (Landschaftsarchitekt).