+49 (0) 421 9600-10

Neues Produktionswerk in Bremen eröffnet

Bietigheim, 22. März 2019 – Valeo eröffnet neue Produktionsstätte in Bremen und bekennt sich damit langfristig zum Standort in der Hansestadt. Zu der offiziellen Einweihung kann Derrick Zechmair (Group President Germany) u.a. Vertreter der Stadt, Kunden und der im Gewerbegebiet ansässigen Unternehmen begrüßen. „Ich freue mich sehr, dass als Vertreter der Landesregierung, Herr Martin Günthner, Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen der Freien Hansestadt Bremen an der heutigen Einweihung unseres neuen Produktionswerkes teilnimmt. Auch die Vertreterin der Wirtschaftsförderung der Stadt Bremen, Frau Iris Geber, Abteilungsleiterin Unternehmensservice und Standortentwicklung, möchte ich an dieser Stelle herzlich willkommen heißen,“ betont er in seiner Begrüßung. 

Valeo ist in Bremen seit 2014 aktiv. Am Standort produziert Valeo sogenannte Frontend-Module – Bauteile, die im Frontbereich eines Autos angebracht werden und als Träger für die Anbauteile dienen. An ihnen werden zum Beispiel Scheinwerfer und Kühler montiert. Diese Frontend-Bauteile werden für jedes Automodell speziell ausgelegt. Die bisherige Betriebstätte wurde Valeo zu klein. „Wir wachsen mit unseren Kunden zusammen. Für neue Produktionsaufträge reichten die Kapazitäten des bisherigen Standorts nicht mehr aus. Aus diesem Grund entschieden wir uns für den Umzug in eine neue Halle“, erklärt Derrick Zechmair.

Das neue Werk steht auf einem zwei Hektar großen Grundstück, misst 10.000 Quadratmeter, gegenüber 2.000 an der früheren Wirkungsstätte, und liegt im Gewerbepark Hansalinie, dem Zentrum der Bremer KFZ-Zulieferindustrie. Direkt an der Autobahn gelegen, ist der Weg zu den wichtigsten Knotenpunkten der norddeutschen Autoindustrie oder der bremischen Häfen kurz. Just-in-time- und Just-in-sequence-Prozesse werden so möglich. Auch in der eigenen Produktionskette setzt Valeo auf perfektes Timing. Auf dem neuen Gelände kommt etwa eine neue Fördertechnik zum Einsatz, die eine automatische Be- und Entladung der Rundverkehr-LKW von Kunden erlaubt. Das soll die Produktionsprozesse noch effizienter machen. „Unser frühere Fläche umfasste nur rund 2.000 Quadratmeter. Mit unserem neuen Produktionswerk sind wir für die Zukunft sehr gut gerüstet“, so Derrick Zechmair und ergänzt: „Ich möchte unseren Dank aussprechen für die herzliche Aufnahme hier in Bremen, für die große Unterstützung für dieses Projekt. Wir freuen uns, auf die gemeinsame Zeit, die nun vor uns liegt.“ 


Über Valeo:

Valeo ist als Automobilzulieferer Partner aller Automobil- und Nutzfahrzeughersteller der Welt. Das Technologieunternehmen stellt innovative Produkte und Systeme zur Reduzierung der CO2-Emissionen und Förderung des intuitiven Fahrens bereit. 2018 generierte die Gruppe einen Umsatz von 19,3 Milliarden Euro und investierte über 13% ihres Erstausrüstungsumsatzes in Forschung und Entwicklung. Valeo ist in 33 Ländern tätig und beschäftigt zum 31. Dezember 2018 113.600 Mitarbeiter in 186 Werken, 21 Forschungszentren, 38 Entwicklungszentren und 15 Vertriebsstützpunkten. Valeo ist an der Pariser Börse notiert und im Börsenindex CAC 40 vertreten.

Kontakt:
Jürgen Ströbele
Regional Communication Director | Valeo - Germany
(+49) 7142 73141406/ Cell: (+49) 176 3000 3030
Valeostrasse 1 - 74321 Bietigheim-Bissingen Germany
Mail: juergen.stroebele@valeo.com www.valeo.de

Pressebilder
Schlüsselübergabe mit dem Unternehmen Valeo und Senator Martin Günthner
Derrick Zechmair, Group President Germany (rechts im Bild), begrüßte Martin Günthner, Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen, und Iris Geber, Abteilungsleiterin Unternehmensservice und Vertrieb bei der WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH, bei der offiziellen Eröffnung des neuen Valeo-Produktionswerkes.