+49 (0) 421 9600-10

Ideen zur Entwicklung der „Überseeinsel“ gesucht

Beteiligungsverfahren geht weiter: Interessierte können über eine Online-Umfrage ihre Gestaltungsideen einbringen.


Bremen, 26. Oktober 2018. Die „Überseeinsel“ befindet sich zwischen Europahafen und Weser am Eingang zur Bremer Überseestadt. Auf der Landzunge soll ein urbanes Stadtquartier mit Wohn- und Dienstleistungsstandorten, Raum für gewerbliche Entwicklung, Bildungsinfrastrukturen und Freizeitangeboten entstehen. Doch was wünschen sich Bürgerinnen und Bürger von dem Standort? Wie soll er aussehen – und wie nicht? Zur Sammlung von Ideen und Anregungen fand bereits im August 2018 eine Auftaktwerkstatt zur Gestaltung der „Überseeinsel“ statt. Im weiteren Beteiligungsprozess laden nun der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr, der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen, die Überseeinsel GmbH sowie die WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH alle Interessierten dazu ein, an einer Online-Umfrage teilzunehmen. So können die Bürgerinnen und Bürger ihre Vorstellungen zur Gestaltung des Areals mitteilen und an der Entwicklung der „Überseeinsel“ mitwirken.

Bei der Entwicklung des neuen Quartiers und der Online-Befragung stehen fünf Themenbereiche im Vordergrund: Mobilität & Energie, Arbeiten & Versorgung, Freizeit, Grün, Sport & Erholung, Wohnen sowie Soziales & Kultur. Ganz nach Interesse steht es den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Umfrage frei, sämtliche Fragen zu den fünf Themen zu beantworten oder nur einzelne Punkte zu kommentieren.

Link zur Onlineumfrage zur Gestaltung der „Überseeinsel“: https://www.ueberseestadt-bremen.de/de/page/ueberseeinsel/beteiligungsverfahren-ueberseeinsel

Pressebilder
Auf der Landzunge zwischen Europahafen und Weser soll mit der „Überseeinsel“ auf dem zentralen Teil des Bereiches Südseite Europahafen ein vielseitiges Stadtquartier entstehen.