+49 (0) 421 9600-10

Das beste Konzept gewinnt im citylab

Ladenfläche für ein halbes Jahr mietfrei / Wettbewerb startet jetzt

Bremen, 18. Mai 2017. Flexible Mietzeit, kurze Kündigungsfristen und ein buntes Umfeld zum Ausprobieren – das zeichnet das citylab im ehemaligen Lloydhof in der Bremer Innenstadt aus. Wer seine Geschäftsidee erst einmal ohne langfristige Verpflichtung testen möchte, hat jetzt die Chance, im Rahmen des Wettbewerbs „citylab! Deine Chance!“ eine Ladenfläche für ein halbes Jahr mietfrei zu gewinnen. Teilnahmeschluss ist am Freitag, 9. Juni 2017.

Gerade erst feierte das Zwischennutzungskonzept citylab seinen ersten Geburtstag und zog positive Zwischenbilanz. „Nun wollen wir mit einer aktuell frei gewordenen Fläche noch einmal auf die Möglichkeiten hier aufmerksam machen und Raum für frische Ideen bieten“, erläutern Karin Take und Thorsten Tendahl von der WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH, die das Projekt betreuen. 

Zu gewinnen gibt es eine Ladeneinheit mit einer Verkaufsfläche von 38 Quadratmetern im Innenbereich des citylabs, für ein halbes Jahr mietfrei. „Lediglich die Stromkosten werden nach Verbrauch abgerechnet“, so Take. „Und wenn es gut läuft, besteht die Option auf Verlängerung bis zum Ende der Laufzeit des Zwischennutzungskonzepts Ende Juni 2018.“

Bewerben können sich Existenzgründerinnen und -gründer ebenso, wie Unternehmerinnen und Unternehmer, die eine spezielle Idee, Marke oder Produktlinie für einen begrenzten Zeitraum besonders präsentieren möchten. „Die eingereichten Konzepte bewertet eine Jury aus Vertreterinnen und Vertretern des Wirtschaftsressorts, der CityInitiative und der WFB“, erklärt Thorsten Tendahl. „Zu den Kriterien gehören die Darstellung und Schlüssigkeit des Konzeptes, der Innovationsgrad, die Tauglichkeit für das citylab und Innenstadt und das Alleinstellungsmerkmal.“ Die Kriterien werden gleichgewichtig bewertet. Im Anschluss wird die Gewinnerin  oder der Gewinner festgelegt, die Bekanntgabe erfolgt Ende Juni 2017.

Neben dem Wettbewerb gibt es noch einige Neuheiten im citylab: Für Gründerin Vanessa Just lief der Start in den stationären Handel so gut, dass sie nun mit „Nur Manufaktur“ auf eine größere Fläche umgezogen ist. Dazu kommen neue Nachbarn wie beispielsweise „Dot Time Records“, ein Jazz-Label, das eine Jazzlounge, eine Hörbar für Jazzfans und Musikliebhaber, etablieren will. Zudem sind kleinere Konzerte geplant. Leiter des Bremer Büros sind Jan Fritz und Kulturmanagerin Andrea Rösler. Außerdem neu dabei: Dirk Steilen, der mit „Coffee Bike“ genannten mobilen Kaffeebars bis dato überwiegend auf Märkten und Messen in Bremen und umzu unterwegs ist. Er betreibt ab sofort die Café-Fläche in der ersten Rotunde. Neben biozertifiziertem Kaffee gibt es dort auch „Snuten Lekker“, das Bio Eis von Kaemena an.

Das Zwischennutzungskonzept citylab läuft noch bis Juni 2018, der Lloydhof befindet sich aktuell in der Ausschreibung. Weitere Informationen zum citylab und die Bewerbungsunterlagen zum Wettbewerb gibt es unter www.citylab-bremen.de.

Pressebilder
Eingang zum citylab in der Bremer Innenstadt.
citylab / Schild
Das Zwischennutzungskonzept citylab in der Bremer Innenstadt feierte im April 2017 seinen ersten Geburtstag.