+49 (0) 421 9600-10

Amerikanischer Raumfahrtzulieferer siedelt sich in Bremen an

Hansestadt ist erster europäischer Standort für RadioBro

Bremen, 9. März 2016. Die RadioBro Corporation entwickelt und stellt Soft- und Hardware für Kommunikationsmodule der Luft- und Raumfahrt her. Gegründet wurde das Start-up 2014 in Huntsville, Alabama (USA) und hat dort zehn Beschäftigte. Mittlerweile gibt es einen weiteren Standort in Chicago. Für seinen Eintritt in den europäischen Markt hat sich RadioBro für Bremen entschieden und wird in Kürze ein Büro im World Trade Center Bremen eröffnen. „Wir freuen uns, ein weiteres internationales Unternehmen in Bremen zu begrüßen“, sagt Andreas Heyer, Vorsitzender der Geschäftsführung der WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH.

Besuche verschiedener internationaler Fachmessen haben das Interesse des Zulieferers am europäischen Markt geweckt. „In den USA arbeiten wir bereits mit Kunden wie der NASA zusammen. Jetzt sind wir bereit, uns in Europa zu präsentieren“, sagt Mark Becnel, Geschäftsführer von RadioBro. Zunächst werde man von Bremen aus mit einem Mitarbeiter das europäische Geschäft aufbauen. „Wir verfolgen einen Wachstumskurs und hoffen, uns kurzfristig personell verstärken zu können“, so Becnel.

Die Entscheidung, sich in Bremen niederzulassen, fiel letztendlich durch den Besuch der Space Tech Expo. Die internationale Luft- und Raumfahrt-Fachkonferenz mit 2.600 Teilnehmenden fand im November 2015 erstmalig in Bremen statt. Die WFB betreute RadioBro während des gesamten Ansiedlungsprozesses und organisierte verschiedene Treffen mit potenziellen Kunden während der Space Tech Expo. RadioBro ist mit seinem neuen Büro im World Trade Center Bremen in der Airport-Stadt nun in direkter Nachbarschaft mit der Raumfahrt-, Automotive- und Logistik-Branche.

Kontakt bei RadioBro: Nathanial Long, RadioBro Corporation Germany, nathanial@radiobro.com

Pressebilder
Aerospace Motor Controller von RadioBro
Im neuen Büro im World Trade Center Bremen
Vor dem World Trade Center Bremen