+49 (0) 421 9600-10
Informationen zur Barrierefreiheitserklärung in leichter SpracheInformationen zur Barrierefreiheitserklärung in leichter Sprache

Neue attraktive Grünzone entsteht in der Überseestadt

Entlang des südlichen Teilstücks der Eduard-Schopf-Allee werden ab dem 15. Februar rund 3.000 Quadratmeter Freifläche neu begrünt - Verkehr Richtung Innenstadt bis Ende Mai beeinträchtigt

Nicht nur dank der zahlreichen neuen Projekte, sondern auch mit der aktuellen Gestaltung der Freiflächen gewinnt die Überseestadt noch mehr an Attraktivität: Ein weiterer wichtiger Schritt in diese Richtung ist die Begrünung entlang der im Dezember letzten Jahres fertiggestellten Innenstadtanbindung. Ab dem 15. Februar entsteht von der Ostabfahrt B6 bis zum Doventor entlang der Eduard-Schopf-Allee eine attraktive Grünzone. Zwischen dem vorhandenen Wohnbereich und der Straße werden auf rund 3.000 Quadratmetern 40 neue Bäume gepflanzt, und der gesamte Böschungsbereich wird mit niedrigeren Gehölzen und Bodendeckern versehen. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Ende Mai abgeschlossen sein.

Bis dahin wird das südliche Teilstück der Eduard-Schopf-Allee in Richtung Innenstadt zwischen der neuen Kreuzung unter der Stephanihochbrücke und der Doventorstraße für den Straßenverkehr komplett gesperrt. Die Innenstadt kann allerdings weiterhin über die Lloydstraße/Nordstraße erreicht werden. Verantwortlich für die Planung und Durchführung der Baumaßnahme ist die Bremer Investitions-Gesellschaft mbH (BIG).

Über die Bremer Überseestadt
Die Bremer Überseestadt ist eines der größten städtebaulichen Projekte Europas. Auf dem knapp 300 Hektar großen Gebiet wandelt sich das Alte Hafenrevier zu einem modernen Dienstleistungszentrum mit Weserlage, Innenstadtnähe und modernen Bürolofts. Acht Quartiere mit unterschiedlichen Schwerpunkten machen aus der Überseestadt einen „Standort der Möglichkeiten“ und stehen für die gesunde Mischung aus Dienstleistung und Bürobetrieb, Hafenwirtschaft und Logistik, Freizeit und Kultur.
Weitere Informationen zur Bremer Überseestadt unter: www.ueberseestadt.de.