+49 (0) 421 9600-10
Informationen zur Barrierefreiheitserklärung in leichter SpracheInformationen zur Barrierefreiheitserklärung in leichter Sprache

Abbrucharbeiten in Rönnebecker Straße beginnen

Grundstück soll für Wohnbebauung genutzt werden

Heute (17.09.2007) beginnt die Bremer Investitions-Gesellschaft mbH (BIG) mit Abbrucharbeiten in der Rönnebecker Straße 59-73 in Bremen-Nord. Auf dem 10.000 Quadratmeter großen Gelände werden die vorhandenen Werkhallen, Verwaltungs- und Nebengebäude abgerissen und machen Platz für neue Nutzungen. Sobald die Abbrucharbeiten voraussichtlich Ende dieses Jahres abgeschlossen sind, steht das Grundstück für den Verkauf an private Investoren zur Verfügung und soll für eine Wohnbebauung verwendet werden. Der Bebauungsplan wurde durch die Politik für diesen Zweck bereits geändert, da ursprünglich nur eine gewerbliche Nutzung vorgesehen war. Die BIG beginnt in den kommenden Tagen zunächst damit, die vorhandenen Gebäude komplett zu entkernen. Anschließend wird ab Mitte Oktober „schweres Baugerät“ zum Einsatz kommen, um die verbliebenen Wände vollständig abzureißen. Insgesamt werden rund 40.000 Kubikmeter umbauter Raum abgetragen. Das Areal zwischen Rönnebecker Straße und Weserhang befindet sich seit dem Konkurs des letzten Eigentümers, eines Armaturenherstellers, im Eigentum der Stadtgemeinde Bremen und wird durch die BIG verwaltet.