+49 (0) 421 9600-10

Weithin sichtbar: Wegweiser in die Überseestadt

Am Hansator, am Überseetor und an der Eduard-Schopf-Allee weisen ab heute drei Säulen den Weg in Bremens neuen Stadtteil an der Weser

Drei Säulen markieren ab heute den Eingang zur Überseestadt. Die aus Stahl gefertigten, rund 13 Meter hohen Wegweiser tragen Banner mit der Aufschrift „Überseestadt“. Sie stehen an drei wichtigen Zufahrten zu Bremens neuem Stadtteil: am Hansator, am Überseetor und an der Eduard-Schopf-Allee (westlich vom Kreuzungspunkt der Eisenbahnstrecke Bremen-Oldenburg).
Die Säulen wurden im Auftrag der Wirtschaftsförderer der Bremer Investitions- Gesellschaft (BIG) aufgestellt, die im Auftrag Bremens für die Erschließung, Entwicklung und Vermarktung der Überseestadt zuständig ist. Dr. Russ, Geschäftsführer der BIG: „Die Säulen sind eine Einladung an alle Bremerinnen und Bremer sowie an Besucher, die Überseestadt zu entdecken und sich selbst ein Bild von der Entwicklung in diesem Stadtteil zu machen“.
Die Stahlsäulen wurden der BIG von der Hanseatischen Veranstaltungs-GmbH (HVG) zur Verfügung gestellt.

Über die Bremer Überseestadt
Die Bremer Überseestadt ist mit einer Fläche von knapp 300 Hektar eines der größten städtebaulichen Projekte Europas. Das alte Hafenrevier wandelt sich zu einem modernen „Standort der Möglichkeiten“ mit einer Mischung aus Dienstleistung, Bürobetrieben, Hafenwirtschaft, Logistik, Freizeit, Wohnen und Kultur. Die Wirtschaftsförderer der BIG Bremen sind im Auftrag der Freien Hansestadt Bremen für die Entwicklung, Erschließung und Vermarktung der Überseestadt zuständig.

Pressebilder
Wegweiser in die Überseestadt am Hansator