+49 (0) 421 9600-10
Informationen zur Barrierefreiheitserklärung in leichter SpracheInformationen zur Barrierefreiheitserklärung in leichter Sprache

Enterprise Europe Network Bremen nimmt Tätigkeit auf

Auftaktveranstaltung am 29. Oktober 2008 in Bremen

Förderprogramme, Kooperationen und Informationen – das bietet das Enterprise Europe Network (EEN) der Europäischen Kommission. Zu diesem Netzwerk gehören mehr als 500 Organisationen in über 40 Ländern Europas. Auch Bremen ist nun Teil dieses Netzwerkes: Die Wirtschaftsförderungsorganisationen BIG Bremen und BIS Bremerhaven sowie Die Denkfabrik haben das Enterprise Europe Network Bremen ins Leben gerufen. Das Netzwerk unterstützt Unternehmen aus der Region bei der Einwerbung europäischer Fördermittel, bei der Suche nach internationalen Vertriebspartnern oder Zulieferern und beantwortet Fragen zu europäischen Verordnungen. Darüber hinaus fördert EEN den Transfer innovativer Technologien und gemeinsame Forschungsanstrengungen.

Das neue Netzwerk EEN Bremen nimmt am 29. Oktober 2008 offiziell seine Tätigkeit auf. Die Wirtschaftsförderer der BIG Bremen und Die Denkfabrik Forschungs- und Entwicklungs GmbH laden alle Interessierten zur Auftaktveranstaltung in das Neue Museum Weserburg ein. Nach einem Grußwort von Wirtschaftssenator Ralf Nagel werden Dr. Helga Trüpel (Mitglied des Europäischen Parlaments) und Dr. Brigitte Behrends (Maritimes Forschungszentrum Beluga Shipping GmbH) über Potenziale, Chancen und Restriktionen für Unternehmen im europäischen Binnenmarkt sprechen. In einer Podiumsdiskussion soll anschließend hinterfragt werden, wie sich Kooperationen und Förderprojekte auf Europäischer Ebene lohnen.

Die Auftaktveranstaltung des Enterprise Europe Network Bremen findet am 29. Oktober 2008 um 16:00 Uhr im Neuen Museum Weserburg, Teerhof 20, Bremen statt. Anmeldungen werden bis zum 27. Oktober per E-Mail mit dem Stichwort „Auftaktveranstaltung“ an een@big-bremen.de erbeten.