+49 (0) 421 9600-10
Informationen zur Barrierefreiheitserklärung in leichter SpracheInformationen zur Barrierefreiheitserklärung in leichter Sprache

Neuer Park am Flughafen Bremen lädt zum Spaziergang ein

Mehr Aufenthaltsqualität für die Airport-Stadt Bremen

Die Bremer Airport-Stadt hat eine neue „grüne Mitte“: Heute gaben Wirtschaftssenator Ralf Nagel, Andreas Heyer, Vorsitzender der Geschäftsführung der WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH und Jürgen Bula, Geschäftsführer der Flughafen Bremen GmbH, einen neuen Park vor dem Bremer Flughafengebäude für die Öffentlichkeit frei. Die repräsentative Gartenanlage schmückt ab sofort das Zentrum der Airport-Stadt, begrüßt ankommende Gäste am Flughafen und lädt die Bewohner des angrenzenden Stadtteils sowie die Beschäftigten der ansässigen Unternehmen zum Entspannen ein. Mit neuen Wegen, Heckengebilden, Skulpturen und dem umgestalteten Wasserlauf der Neuenlander Wasserlöse bietet die Grünfläche ihren Besuchern eine hohe Aufenthaltsqualität.„Durch die neue Grünanlage wird die Airport-Stadt Bremen noch attraktiver und bekommt eine schöne neue Visitenkarte“, sagte Wirtschafts- und Häfensenator Ralf Nagel anlässlich der Parkeröffnung. Durch umfangreiche Erschließungsmaßnahmen seien in den letzten Jahren zusätzliche Flächen für die Unternehmen in der Airport-Stadt geschaffen worden. „Heute gibt es rund um den Bremer Flughafen etwa 500 Unternehmen und 16.500 Arbeitsplätze verschiedener Branchen. Die Airport-Stadt ist eine echte Bremer Erfolgsgeschichte“, so Nagel.Die Gartenanlage wurde durch den Berliner Landschaftsarchitekten Kamel Louafi gestaltet, der 2004 als Sieger aus einem durch die Bremer Wirtschaftsförderer ausgelobten Planerwettbewerb hervorgegangen war. Auf einer Fläche von 20.000 Quadratmetern sind nach Louafis Entwürfen neue Wege und Buchsbaumhecken-Gebilde entstanden, rund 100 Bäume wurden gepflanzt. Die räumliche Qualität wurde zudem durch die Verlegung des Wasserlaufs der Neuenlander Wasserlöse erhöht. Ein besonderes gestalterisches Element ist eine neue Vogel-Skulptur, die sich thematisch in den Park integriert. „Das Ergebnis unserer Arbeit kann sich sehen lassen“, ist sich Andreas Heyer, Vorsitzender der Geschäftsführung der WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH, sicher. „Die Airport-Stadt präsentiert sich den Nutzern des Bremer Flughafens mit der neuen zentralen Grünanlage von ihrer besten Seite. Die Maßnahmen zur Attraktivitätssteigerung des Gewerbestandortes zahlen sich auf lange Sicht aus und tragen dazu bei, dass sich die Beschäftigten der ansässigen Unternehmen hier wohl fühlen.“ Die Kosten für die Gestaltung der Parkanlage einschließlich der Fuß- und Radwege entlang der Neuenlander Wasserlöse betragen rund 1,8 Mio. Euro und wurden durch den Senator für Wirtschaft und Häfen zur Verfügung gestellt.