+49 (0) 421 9600-10
Informationen zur Barrierefreiheitserklärung in leichter SpracheInformationen zur Barrierefreiheitserklärung in leichter Sprache

Neue Chance in der Überseestadt Bremen

Europaweite Ausschreibung für Grundstück direkt am Europahafen – Wasserlagen werden rarer 
Bremen, 12 .Oktober 2009: Traditionsreiche Hafenwirtschaft, junge Kreative, architektonisch ausgefallene Neubauten, denkmalgeschützte historische Schuppen. In der Bremer Überseestadt sind es die Gegensätze, die anziehen – Investoren ebenso wie Mieter. 
Von 96 Hektar vermarktbarer Fläche hat die WFB Wirtschaftsförderung Bremen seit dem Jahr 2000 knapp die Hälfte verkauft, davon 10,4 Hektar allein 2008, trotz Wirtschaftskrise. „Das Interesse ist weiterhin groß, vor allem an Lagen in Wassernähe“, sagt der Geschäftsführer der WFB, Dr. Dieter Russ. „Umso mehr freuen wir uns, jetzt ein echtes Highlight anbieten zu können: ein Grundstück direkt am Europahafen gelegen, im Zentrum der schnell wachsenden Überseestadt".
Soeben veröffentlichte die WFB die europaweite Ausschreibung. „Zu den Vorzügen des Grundstücks zählt nicht nur die exklusive Wasserlage“, sagt Russ. „Auch der Preis ist für Investoren sicherlich interessant." Entsprechend der Wertempfehlung der GeoInformation Bremen wird ein Mindestgebot von 140 Euro pro Quadratmeter verlangt. 
Das rund 3.132 Quadratmeter große Grundstück liegt an der Haupterschließungsachse, der Konsul-Smidt-Straße. Laut Bebauungsplan sollen hier, direkt am Hafenbecken, zwei vier- bis fünfgeschossige Bauten mit insgesamt knapp 5.000 Quadratmetern Wohn- und Nutzfläche entstehen. Für ihre architektonische Qualität wird ein Architektenwettbewerb sorgen. Für die Erdgeschosse sind nach Fertigstellung Büros oder Ladenflächen vorgesehen, die oberen Etagen sind der Wohnnutzung vorbehalten.
Westlich des Grundstücks entsteht zurzeit das Wohn- und Büroquartier „WeserUfer“. Spätestens Anfang kommenden Jahres will die WFB mit der Verlängerung der Flaniermeile entlang des Europahafenbeckens beginnen. Dort wird auch eine Marina mit einem öffentlich zugänglichen und einem privaten Bereich entstehen – für den kleinen neuen Hafen im großen, altehrwürdigen. 
Weitere Informationen zur aktuellen Grundstücksausschreibung im Internet unter: www.wfb-bremen.de/de/wfb-ausschreibungen
 
Kontakt:
WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH
Kontorhaus am Markt, Langenstraße 2-4, 28195 Bremen
Ansprechpartner: 
Dagmar Nordhausen
Telefon 0421 9600-252, dagmar.nordhausen@wfb-bremen.de
Jons Abel
Telefon 0421 9600-613, jons.abel@wfb-bremen.de