+49 (0) 421 9600-10
Informationen zur Barrierefreiheitserklärung in leichter SpracheInformationen zur Barrierefreiheitserklärung in leichter Sprache

Überseestadt: Vier Hektar Freifläche verkauft

An der „Hafenkante“ entsteht Business- und Wohnquartier

Ein weiterer Meilenstein für die Bremer Überseestadt, eines der größten städtebaulichen Projekte Europas, ist erreicht: Eine vier Hektar große Fläche wurde heute (15.02.2010) an die Entwicklungsgesellschaft Hafenkante GmbH & Co. KG verkauft. Das Gelände befindet sich in bester Wasserlage im Nordwesten der Überseestadt. Hier entsteht ein Business- und Wohnquartier, das Platz für rund 400 Arbeitsplätze und bis zu 250 Wohneinheiten bietet.Die so genannte „Hafenkante“ ist ein insgesamt zwölf Hektar großes Areal in der Überseestadt, gelegen zwischen Wendebecken, Großmarkt und Weserufer. Vier Hektar der Fläche wurden nun in einem ersten Schritt als Baufläche veräußert. Auf die verbleibenden acht Hektar hat die Entwicklungsgesellschaft eine Kaufoption.„Wir freuen uns, dass das Vorhaben der Investoren durch die politischen Gremien positiv beschieden und der Kaufvertrag nun abgeschlossen wurde. Mit der Hafenkante wird ein weiteres Großprojekt und ein wichtiger Entwicklungsschritt in der Überseestadt realisiert“, sagt Andreas Heyer, Vorsitzender der Geschäftsführung der WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH. Die WFB ist im Auftrag des Senators für Wirtschaft und Häfen der Freien Hansestadt Bremen für die Entwicklung, Erschließung und Vermarktung der Überseestadt zuständig.„Im Quartier Hafenkante planen wir ein kombiniertes Business- und Wohnquartier direkt am Wasser“, so Dr. Nikolai Lutzky, Geschäftsführer der Entwicklungsgesellschaft Hafenkante GmbH & Co. KG. Neben modernen Wohnlofts, teilweise mit Blick auf die Weser, sind kombinierte Wohn- und Arbeitsflächen sowie Dienstleistungs- und Gewerbeobjekte geplant. Zudem könnten wasserseitig Cafés und Einzelhandelsflächen in den Erdgeschossen entstehen.„Die ersten Bauprojekte, die wir realisieren wollen, sind das WeserOffice, das Boulevard Office und mehrere Wohngebäude an der Weser. Dieser Dreiklang heißt demnächst Bewohner und Besucher an der Hafenkante willkommen“, so Lutzky.Unter dem Dach der Entwicklungsgesellschaft Hafenkante GmbH & Co. KG entwickelt eine Gruppe von sechs Investoren das Grundstück Hafenkante in Bestlage in der Überseestadt Bremen. Die Koordination und Geschäftsführung der Entwicklungsgesellschaft erfolgt durch die HanseProjekt GmbH. An der Investorengruppe sind die BREBAU GmbH, die GEWOBA Aktiengesellschaft Wohnen und Bauen, die Sparkasse Bremen AG, die Zech Immobilien GmbH (alle Bremen) sowie die DS-Bauconcept GmbH (Hamburg) und die HOCHTIEF Projektentwicklung GmbH (Essen) beteiligt.