+49 (0) 421 9600-10
Informationen zur Barrierefreiheitserklärung in leichter SpracheInformationen zur Barrierefreiheitserklärung in leichter Sprache

Letzter baulicher Schliff vor der Premiere

Nach rund 14-monatiger Bauzeit übergibt die H. Siedentopf (GmbH & Co. KG) den Schlüssel für den Theaterneubau in der Bremer Überseestadt offiziell an den Betreiber, das GOP Varieté-Theater Bremen. Damit übernimmt GOP ab sofort die Verantwortung auf der Baustelle und gibt dem Varieté-Theater bis zur Eröffnung im September 2013 den letzten Schliff und insbesondere beim Innenausbau die individuelle „GOP-Note“.

Die Außenmauern stehen, der große, zehn Meter hohe Varietésaal im Inneren des Neubaus ist bereits erkennbar, der Zuschauerraum nimmt Gestalt an, ebenso der Dance-Club und das Buffet-Restaurant Leander. Der Bau des GOP Varieté-Theaters Bremen ist voll im Plan, der Eröffnung im September steht nichts im Weg. Für den reibungslosen Ablauf auf der Baustelle im Weser-Quartier in der Bremer Überseestadt sorgte bisher die H. Siedentopf (GmbH & Co. KG), Investorin und bis heute auch Bauherrin. Mit der symbolischen Schlüsselübergabe am 3. Mai 2013 geht die Verantwortung und somit auch die Bauherrschaft an die GOP Entertainment-Group. „Der Neubau befindet sich jetzt in einem Stadium, an dem ganz spezielles Varieté- und Theater-Know-how gefragt ist und individuelle Aspekte für den schlussendlichen Zweck des Gebäudes geplant und eingerichtet werden müssen“, erklärt Bernd Schmielau, Gesellschafter der H. Siedentopf (GmbH & Co. KG). Genau dieses Know-how besitzt natürlich der Betreiber selbst. Somit nimmt die GOP Entertainment-Group die Baustellen-Zügel ab heute selbst in die Hand. So war es bereits lange vor Baubeginn geplant. „In der Schlussphase geben wir dem Theater nun den typischen GOP-Schliff und gestalten es mit unserer Innenarchitektin so, wie wir es für unser Varieté-Programm brauchen. Auch die Technik wird in den nächsten Wochen eingebaut, die ganz besonderen Anforderungen gerecht werden muss. Von Anfang an war daher klar, dass wir im derzeitigen Stadium Bauherrin werden“, so Hubertus Grote, Geschäftsführender Gesellschafter der GOP Entertainment-Group.

Insbesondere der Innenausbau wird nun von GOP auf der Theater-Baustelle realisiert. Unter der Federführung des beauftragten Architekturbüros Kitzig Interior Design Architecture Group aus Lippstadt, stehen nun zunächst die Estricharbeiten auf der Agenda. Anschließend werden Trockenbau-, Sanitär- und Bodenbelagsarbeiten ausgeführt. In den Bereichen Restaurant, Bar, Foyer und Varietésaal wird im weiteren Verlauf des Innenausbaus durch einen vielfältigen und qualitativ hochwertigen Materialmix sowie vor allem durch das Beleuchtungskonzept für die passende Wohlfühl-Atmosphäre im GOP Varieté-Theater Bremen gesorgt.

„Wir fühlen uns wohl in Bremen und haben das Gefühl, hier sehr willkommen zu sein. Nicht nur dank des reibungslosen Bauverlaufs bisher, sondern auch durch die Bremer an sich“, betont Grote und ergänzt: „Nachdem wir Anfang März unseren Ticketshop in der Innenstadt eröffnet haben, verzeichnen wir ausgesprochen viele Ticket-Buchungen. Die Bremerinnen und Bremer sind sehr interessiert und freuen sich auf das neue Varieté-Theater – und wir freuen uns natürlich mit!“

Mit dem GOP entsteht in der Bremer Überseestadt der größte und modernste privat finanzierte Varieté-Theaterneubau Deutschlands. Auf rund 4.000 Quadratmetern bildet das GOP Varieté-Theater mit dem angrenzenden Steigenberger Vier-Sterne-Superior Hotel einen Entertainmentkomplex, der in Norddeutschland einzigartig ist.

Die GOP Entertainment-Group investiert allein in den Innenausbau inklusive der Spezialtechnik rund vier Millionen Euro.

Premierenvorstellung im September 2013

Ab dem 8. September 2013 kommen Fans von Akrobatik, Comedy, Tanz und Musik sowie kulinarische Genießer im neuen Bremer GOP Varieté-Theater auf ihre Kosten. Zwar ist die Premierenvorstellung bereits ausgebucht, aber die zweistündige Show „Glanzlichter“ wird wöchentlich achtmal von Mittwoch bis Sonntag bis zum 24. November 2013 gespielt.

Weitere Informationen unter www.variete.de