+49 (0) 421 9600-10

Schuppen Eins eröffnet am 9. November 2013

Der Schuppen Eins ist das neue Zentrum für Automobilkultur und Mobilität für Bremen und den Nordwesten Deutschlands. In dem ehemaligen, unter Denkmalschutz stehenden zweigeschossigen Stückgutumschlagschuppen am Europahafen in der Bremer Überseestadt lebt sowohl die Hafen- als auch die Automobilgeschichte wieder auf.

Nach rund viereinhalbjähriger Umbauzeit eröffnet der Schuppen Eins am 9. November 2013 offiziell und lädt Neugierige von 11:00 bis 19:00 Uhr zum Tag der offenen Tür ein. In der 200 Meter langen und 50 Meter breiten Hälfte des riesigen Schuppens zwischen Europahafen und Konsul-Smidt-Straße erwartet die Besucher an diesem Tag ein abwechslungsreiches Programm – ganz im Zeichen der Automobilkultur und der Mobilität. Neben diversen Angeboten für Kinder, einem Gewinnspiel mit attraktiven Preisen und Elektromobilität auf zwei und vier Rädern zum Ausprobieren, können Besucher im Schuppen Eins durch die offenen Werkstätten bummeln und an Führungen durch das Oldtimerzentrum im Erdgeschoss sowie durch die Wohnstraße im Obergeschoss teilnehmen.

Automobilkultur und Einkaufserlebnis
Besucher können ab dem 9. November wetterunabhängig über den Boulevard im Erdgeschoss des Schuppens flanieren. Entlang des Boulevards befindet sich ein Oldtimer-Kompetenzzentrum mit Dienstleistungen zur Wartung, Reparatur, Restauration sowie zum Umbau von Youngtimern, Oldtimern und Sportwagen. Kunden und Besucher des Schuppen Eins können sich hier zudem über aktuelle und zukünftige alternative Mobilitätsformen und -angebote informieren, diese ausprobieren und erwerben. Zudem bieten links und rechts des Boulevards Einzelhändler unter anderem Wohnaccessoires und Bekleidung an. Eine Kunstgalerie und ein Fotostudio ergänzen das Angebot.

Das Café-Bistro „Hafenbrise“ bietet das passende kulinarische Angebot für eine Pause zwischendurch an. Noch in diesem Jahr eröffnet zudem Deutschlands größtes arabisches Restaurant, das Al-Dar, im Schuppen Eins.

Die Geschäfte und Werkstätten im Schuppen Eins sind von Montag bis Samstag geöffnet. Sonntag ist Schautag und die Gastronomie lädt zum Verweilen ein.  

Im kommenden Jahr ergänzt das Mobileum, das Museum für Bremer Automobilgeschichte, das Erlebnisangebot im Schuppen Eins. Von der NAMAG über Borgward bis zu Mercedes-Benz – das Auto steht hier nicht isoliert im Fokus der Betrachtung, sondern wird in die lokale(n) Geschichte(n), aber auch in das komplexe Thema Mobilität eingebettet.

Neben Einkaufserlebnis und Automobilkultur entstanden auch 20 großzügige Wohnlofts im Obergeschoss des Schuppen Eins. Zwei 5-Tonnen-Autoaufzüge führen auf die Wohnebene. Über die neu geschaffene Wohnstraße unter freiem Himmel – das Dach wurde an dieser Stelle geöffnet – können die Bewohner mit ihren PKW direkt in die integrierte Garage ihrer Wohneinheit fahren.
Auf der gegenüberliegenden Seite der Wohnstraße im Obergeschoss befinden sich Büroeinheiten, bei denen die Industriearchitektur des Gebäudes weitestgehend erhalten wurde. Ein weiteres Stockwerk höher gelegen entstanden im Zuge des Umbaus Oldtimergaragen. In diesen Parkdecks finden ausschließlich Liebhaberfahrzeuge ihren sicheren Einstellplatz.

Pressebilder
Schuppen 1 Eingang
Plakat Eröffnung Schuppen Eins.jpg