+49 (0) 421 9600-10

WFB und BAB sind ausgezeichnet

Zertifikat für familienbewusste Personalpolitik
Bremen, 19. Juni 201. Die WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH und die Bremer Aufbau-Bank GmbH (BAB) sind am Dienstag, 17. Juni 2014, in Berlin für ihre strategisch angelegte familienbewusste Personalpolitik mit dem Zertifikat zum audit berufundfamilie ausgezeichnet worden. Sie zählen damit zu insgesamt 322 Arbeitgebern, die im Rahmen der Berliner Festveranstaltung aus den Händen von Caren Marks, Parlamentarische Staatssekretärin bei der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, und Iris Gleicke, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundeswirtschaftsminister, das von der berufundfamilie gGmbH erteilte Zertifikat erhielten. Darunter waren 157 Unternehmen, 126 Institutionen und 39 Hochschulen.
 
Die berufundfamilie gGmbH ist eine Initiative der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung. Ihr in allen Branchen und unterschiedlichen Betriebsgrößen einsetzbares audit erfasst den Status quo bereits angebotener Maßnahmen zur besseren Balance von Beruf und Familie, entwickelt systematisch das betriebsindividuelle Potenzial und sorgt mit verbindlichen Zielvereinbarungen dafür, dass Familienbewusstsein in der Unternehmenskultur verankert wird. Nach erfolgreichem Abschluss dieses Prozesses erhalten die Arbeitgeber das Zertifikat zum audit berufundfamilie oder zum audit familienbewusste hochschule.
 
„Die WFB und die BAB zählen zu den 85 Arbeitgebern, die das audit berufundfamilie bereits zum dritten Mal erfolgreich durchlaufen haben. 281 Beschäftigte profitieren bei uns von den familienbewussten Maßnahmen“, erklärt Michael Göbel, Geschäftsführer für den Bereich Kaufmännische Dienste der WFB. „Unter dem Begriff Familie verstehen wir als Unternehmen die langfristige Übernahme sozialer Verantwortung – ob nun durch die Betreuung von Kindern oder auch Enkelkindern oder durch die Pflege naher Angehöriger. Wir schaffen als familienbewusster Arbeitgeber langfristig Rahmenbedingungen, die es den Beschäftigten erlaubt, ihr Erwerbs- und ihr Privatleben in Balance zu halten.“
 
Das Angebot umfasst aktuell beispielsweise eine Betriebsvereinbarung zur flexiblen Gestaltung der Arbeitszeit, eine Regelung, die das Arbeiten von zu Hause bei familiären Notfällen ermöglicht, darüber hinaus die Berücksichtigung von Teilzeitmodellen bei Fortbildungen oder auch interne Seminare und Vorträge zu den Themen Pflege und Kinderbetreuung. „Auch die Umwandlung von Gehalt in zusätzlichen Urlaub ist möglich. Und in Notfällen übernehmen wir die Betreuungskosten für den Nachwuchs oder die Eltern können ihre Kinder mit ins Büro bringen“, erläutert Ralf Stapp, einer der beiden Geschäftsführer der BAB.
 
Für die nächsten drei Jahre planen die WFB und BAB die Einführung weiterer Maßnahmen. „Dazu gehört beispielsweise der weitere Ausbau der Angebote zur Gesunderhaltung der Beschäftigten und auch die Schulung aller Führungskräfte in familienorientierter Führungskompetenz“, ergänzt Jörn-Michael Gauss, der ebenfalls für die Geschäftsführung der BAB verantwortlich zeichnet.
 
Die praktische Umsetzung wird von der berufundfamilie gGmbH überprüft. Nach drei Jahren können im Rahmen einer Re-Auditierung weiterführende Ziele vereinbart werden. Nur bei erfolgreicher Re-Auditierung darf der Arbeitgeber das Zertifikat unverändert weiterführen. Das unter der Schirmherrschaft der Bundesfamilienministerin und des Bundeswirtschaftsministers stehende audit wird von den führenden deutschen Wirtschaftsverbänden BDA, BDI, DIHK und ZDH empfohlen. Aktuell sind in Deutschland insgesamt 1.039 Arbeitgeber nach dem audit berufundfamilie bzw. audit familiengerechte hochschule zertifiziert, darunter 535 Unternehmen, 370 Institutionen und 134 Hochschulen. 
Die 1998 von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung gegründete berufundfamilie gGmbH gilt heute bundesweit als herausragender Kompetenzträger in Fragen der Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Sie ist der Ideen- und Impulsgeber in diesem Themenfeld und zentraler Akteur bei der Zertifizierung einer familienbewussten Personalpolitik. Das Bundesfamilienministerium fördert das audit berufundfamilie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds. Die berufundfamilie gGmbH besitzt die europaweiten Markenrechte am audit. Sie entscheidet über die Vergabe der audit-Zertifikate, während die berufundfamilie Service GmbH mit der Durchführung des audit betraut ist. Zertifikate zum audit berufundfamilie wurden erstmals 1999 vergeben. Seit 2002 wird das audit auch Hochschulen als „audit familiengerechte hochschule“ angeboten.