+49 (0) 421 9600-10

Mit dem Fahrrad am Fluss entlang

Neue Tour „Weser-Runde“ für Bremer Radler und Touristen

Bremen, 16. Juli 2014. „Nicht nur mit dem Bremer Sechstagerennen, sondern auch mit der Stadt Bremen fühle ich mich schon lange verbunden. Da Fahrradfahren und Bremen für mich irgendwie immer zusammengehören, habe ich natürlich die Einladung zur Weser-Runde sehr gerne angenommen, um die Stadt noch ein wenig besser kennen zu lernen. Mit Runden fahren kenne ich mich ja aus“, freute sich Erik Weispfennig, Weltmeister im Zweier-Mannschaftsfahren im Jahr 2000 und heute sportlicher Leiter der Bremer Sixdays, anlässlich der Einweihung einer neuen Radstrecke – der Weser-Runde, die unter dem Titel „Schlachte, Werder, Übersee“ auf einer Strecke von insgesamt 29 Kilometern am Fluss entlang durch die Stadt führt.

„Wenn man Spitzensport wie bei unseren Sixdays bietet, animiert man sehr viele, die Alltagsport machen. Wir haben es in den letzten Jahren geschafft, den Sport wieder ins Zentrum der Aufmerksamkeit zu rücken. Und wenn unsere Fahrradfans uns nun schon seit über 50 Jahren die Treue halten und sich auf den Weg in die ÖVB-Arena machen, versteht es sich von selbst, dass wir außerhalb unserer Bahn mit der Weser-Runde mal ausprobieren, welche neuen attraktiven Strecken es für die Alltagsfahrer in der Hansestadt gibt“, stimmte ihm Peter Rengel, Leiter der ÖVB-Arena, zu.

Mit der neuen Radkarte „Schlachte, Werder, Übersee“ schickt das Radtourismusprojekt Bremen bike it! eine weitere Runde an den Start. Ziel ist es, Teilbereiche der Stadt, die bisher im Windschatten der fußläufigen Innenstadt liegen, mit dem Rad zu erschließen und mehr Menschen von den radverkehrlichen Qualitäten der Stadt zu überzeugen. Auch die jüngste Karte folgt in Konzeption und Gestaltung den bisher sehr erfolgreichen Vorgängerinnen – der Blockland-Runde „Kuh, Knipp und Kult“, der Bremen-Nord-Runde „Berg und Wal“ und „Fisch und Schipp“ in Bremerhaven.

„Die Rad-Runde `Schlachte, Werder, Übersee` ist ein radtouristisches Angebot, das durch einen Mix aus Urbanität, Grün und maritimen Flair besticht. Wer immer Bremen besucht, hat jetzt noch einen Grund mehr, die Stadt mit dem Rad zu erleben“, so Dr. Christel Lübben, Referentin für Tourismus, Standortmarketing und Messe/ÖVB Arena beim Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen. Im Auftrag des Senators koordiniert die WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH seit Oktober eine Arbeitsgruppe, die eine offensive radtouristische Kommunikation Bremens und Bremerhavens vorbereitet hat. Dafür steht das neue Logo in Bremens Markenarchitektur: Bremen bike it! und Bremerhaven bike it!

„Wer Bremen mit dem Rad kennenlernen will, braucht eine Streckenführung, die Spaß macht. Und Spaß gibt es, wenn man nicht ständig vor roten Ampeln steht und mühsam den Weg sucht. Die neue Weser-Runde folgt einer Streckenführung, die vergessen lässt, dass sie mitten durch die Stadt führt. Gleichzeitig zeigt die Route entlang des Flusses, wie lebenswert und interessant Bremen ist“, erklärt Jens Joost-Krüger, der bei der WFB für das Thema radtouristische Kommunikation verantwortlich ist.

Die Strecke verläuft weitgehend auf autofreien Wegen, ist mit nur wenigen Ampelkreuzungen ist flüssig zu fahren und bietet einen Mix aus Urbanität, Grün und maritimen Flair. „Zu den Highlights zählen die Weserpromenade samt Osterdeich, das Weser-Stadion, das Weserwehr mit Schleusenquerung, das Licht- und Luftbad inmitten des Stadtwerders, der Neustädter Deich mit Blick auf die Altstadt sowie die Überseestadt mit Europahafen, der Neubebauung und dem Molenturm“, erläutert Klaus-Peter Land, Geschäftsführer des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs Landesverband Bremen e.V. (ADFC), der ebenfalls Teil der bike-it!-Arbeitsgruppe ist. „Wer mag, cruist per Fähre nach Lankenau und kehrt über Pusdorf und den Hohentorshafen zurück in die Innenstadt. Wer nicht an Sommerwochenenden unterwegs ist, nimmt den Landweg über Speicher XI und die Feierabendsiedlung. Beides gleichermaßen spannend.“ Die Kartenrückseite bietet Informationen zu Geschichte und Gegenwart links und rechts der Strecke und auch Hinweise für gastronomische und kulturelle Haltepunkte auf der Strecke sind verzeichnet.

Die Tour „Schlachte, Werder, Übersee“ ist auch Teil der Bremen BikeCityGuide-App. Die mehrsprachige App kann kostenlos unter www.bremen.de/bike-it heruntergeladen werden, einige technische Fehler wurden jüngst behoben. Die App kennt nicht nur die Weser-Runde, sondern alle Routing-Ziele in Bremen, Bremerhaven und den benachbarten Landkreisen.
 
Bildunterschrift:
Eine bunte Truppe testete die neue Weser-Runde, hier auf dem Abschnitt entlang des Europahafens in der Bremer Überseestadt.
Foto: WFB/Jan Rathke

Pressebilder
2014_07_16_bike_it_Weser_Runde.jpg