+49 (0) 421 9600-10

Baubeginn für das Projekt „Marcuskaje“ erfolgte Anfang Juli

Im Rahmen des Projektes „Marcuskaje“ entstehen in Partnerschaft der GEWOBA Aktiengesellschaft Wohnen und Bauen und der Justus Grosse Projektentwicklung GmbH erstmals in zentraler Lage in der Überseestadt Bremen rund 150 öffentlich geförderte Wohnungen. Gemeinsam mit Bremens Bürgermeister Jens Böhrnsen und Bausenator Dr. Joachim Lohse wurde Anfang Juli der 1. Spatenstich vollzogen. Seitdem laufen die Bauarbeiten auf dem rund 13.000 m² großen Grundstück an der Marcuskaje/Ecke Konsul-Smidt-Straße auf Hochtouren.

Mit dem Gesamtprojekt „Marcuskaje“ entstehen nördlich des Schuppen 3 insgesamt 250 Wohnungen, ein Bürogebäude sowie ein Mobilitätsparkhaus mit über 300 Stellplätzen. Der Großteil der Wohnungen wird im Rahmen einer engen Partnerschaft der beiden Immobilienunternehmen GEWOBA und Justus Grosse erstmalig in der Überseestadt als öffentlich geförderte Mietwohnungen erstellt. Die GEWOBA übernimmt diese Wohnungen in den langfristigen Bestand. Von der kleinen 2-Zimmer-Wohnung bis hin zur großzügigen 5-Zimmer-Wohnung entstehen an der Marcuskaje somit die ersten neu gebauten Mietwohnungen auf der Basis der im Bündnis für Wohnen festgelegten Förderkriterien. Besonderer Wert wurde dabei darauf gelegt, dass die Qualität der Wohnungen durch bodengleiche Duschen, Balkone und teilweisem Weserblick sich nicht von Angeboten freifinanzierter Wohnungen unterscheidet. Alle Häuser verfügen über durchgehende Aufzüge, einige der Wohnungen sind behindertengerecht, jedoch alle barrierearm. Mit einem energetischen Standard KfW 70 erfüllen die Gebäude darüber hinaus aktuellste Anforderungen.

Mit Baubeginn am 9. Juli 2014 werden nunr zunächst 150 geförderte Wohnungen erstellt. Gleichzeitig wird der erste Bauabschnitt mit weiteren 40 freifinanzierten Wohnungen realisiert, so dass bis Ende 2015 am Standort „Marcuskaje“ bereits rund 190 Wohnungen an der die zukünftigen Nutzer übergeben werden können.

Das darüber hinaus an dieser zentralen Stelle geplante Mobilitätsparkhaus wird projektbegleitend realisiert und ebenfalls im nächsten Jahr fertiggestellt. Mit dem Mobilitätsparkhaus soll ein integriertes Gesamtangebot für Automobil- und Individualverkehr, Elektromobilität, Fahrräder sowie Carsharing entstehen.

Das Gesamtinvestitionsvolumen für das Projekt „Marcuskaje“ beläuft sich auf etwa 55 bis 60 Mio. Euro. Hierbei entfällt für den gemeinsam zwischen GEWOBA und Justus Grosse projektierten Bereich der öffentlich geförderten Wohnungen ein Investitionsvolumen von rund 28 Mio. Euro.

Pressebilder
Marcuskaje-01 TS 07_14.jpg
Marcuskaje-01 TS 07_14.jpg