+49 (0) 421 9600-10

Siedentopf feiert „Eins“ und drei Zertifikate für nachhaltiges Bauen im Weser Quartier

Mit dem neuen Büro- und Geschäftshaus „Eins“ wird im Weser Quartier ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zum qualitativ hochwertigen und nachhaltigen Standort mitten in Bremen gesetzt. Auf dem Richtfest am 16. Juli 2015 übergab der Präsident der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) Prof. Alexander Rudolphi die Nachhaltigkeits-Zertifikate in Silber für das GOP Varieté-Theater, das Steigenberger Hotel sowie das WQ 1.

Nur 1,5 Kilometer vom Bremer Dom entfernt entsteht im Weser Quartier das „Eins“ – ein nachhaltig geplantes Bürogebäude mit attraktiven Flächen für Einzelhandel und Gastronomie. Ähnlich wie bei den Nachbargebäuden spielt auch beim „Eins“ die architektonische Qualität eine besondere Rolle. In das Ensemble der Architekturgrößen Helmut Jahn (Weser Tower) und Hadi Teherani (WQ 1) fügt sich in Zukunft der Entwurf des innovativen Düsseldorfer Architekturbüros StructureLab ein. Die weithin sichtbare Besonderheit des Gebäudes ist das überstehende Dach, das die geschwungene Linie des Straßenverlaufs der Eduard-Schopf-Allee aufgreift und weiter fortführt.

Die eigentliche Qualität aber steckt im Inneren, denn nachhaltiges Bauen ist mehr als eine grüne Fassade. Es hat den gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes im Blick – von der Senkung der Energiekosten über flexible, zukunftssichere Nutzungskonzepte bis hin zur Gestaltung des Innenraums für eine bessere Arbeitsatmosphäre. „Das ‚Eins‘ ist bereits das vierte Gebäude im Weser Quartier, das von der unabhängigen DGNB zertifiziert wurde. Das ist in Bremen einzigartig und unterstreicht, dass Nachhaltigkeit und Langlebigkeit für uns kein Schlagwort ist, sondern Teil unseres Selbstverständnisses“, so Bernd Schmielau, Gesellschafter von Siedentopf.

Pressebilder
7-Siedentopf Richtfest für Eins.jpg