+49 (0) 421 9600-10

„Vielen Dank für die Räder!“

Besucher des Autofreien StadTraums in Burg-Lesum spenden Räder für Flüchtlinge

Bremen, 22. September 2015. 45 Fahrräder haben die Besucherinnen und Besucher des Autofreien StadTraums am vergangenen Sonntag für Flüchtlinge gespendet. „Wir sind begeistert vom Engagement und der Hilfsbereitschaft“, sagt Tessa Heyde, die bei der WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH für das Projekt zur Förderung des Radverkehrs im Land Bremen „Bremen bike it!“ arbeitet und den Spendenaufruf organisiert hat. Bremen bike it! hatte in Kooperation mit den Organisatoren des Autofreien StadTraums und der Waller Beschäftungs- und Qualifizierungsgesellschaft (WaBeQ) dazu aufgerufen, nicht mehr benötigte und reparaturbedürftige Fahrräder für Flüchtlinge zu spenden. Am Ende des Tages standen am Bremen bike it!-Café 45 zum Teil fast neuwertige Räder in langer Reihe, darunter ein Tandem, Kinderräder, Mountainbikes für Jugendliche, Hollandräder und Tourenräder. „Im Namen von Bremen Bike it!, der WaBeQ und des Autofreien StadTraums bedanken wir uns sehr herzlich für die Spenden“, sagt Heyde.

Die Fahrräder gehen jetzt an die WaBeQ und werden zusammen mit Flüchtlingen, die ein Rad für ihre Mobilität benötigen, verkehrssicher aufbereitet. Die Verteilung der Räder erfolgt in Kooperation mit der Initiative „Bremen hilft“.

Pressebilder
bike it Spendenräder
Die Bremen bike it!-Crew freut sich über 45 Fahrräder für Flüchtlinge: (v.l.): Jens Joost-Krüger, Tessa Heyde, Mirjam Zillmer, Maren Reinacher, Anna Göppert, Klaas Seekamp, Matthias Zillmer.