+49 (0) 421 9600-10

Umstellung der Beleuchtung der Messehallen 4-6 auf LED-Technik

Klimaschutz braucht Initiative

Logo_Go_Green

Die Beleuchtung in den Messehallen 4-6 und 4.1 wurde ausgetauscht. Hierbei handelt es sich um Messehallen mit einer Gesamtfläche von rund 22.000 m².

Die Höhe der Hallen beträgt 13,8 m, bzw. 6.8 m in den niedrigeren Teilen. Bei der ersetzten Hallenbeleuchtung handelt es sich um 400W Quecksilberdampf-Hochdrucklampen. Diese Beleuchtungsanlage stammt aus dem Jahr 1997. Die Leuchten wurden in der gleichen Anzahl ohne Standortveränderung durch hochmoderne LED-Hallenstrahler getauscht. Die mittlere Beleuchtungsstärke beträgt 350 Lux.

Die insgesamt 332 Leuchten sind über ein DALI Bussystem einzeln ansteuerbar und dimmbar und mit einer Tageslichtregelung ausgestattet. In den hohen Hallenbereichen wurden die vorhandenen Quecksilberdampflampen durch LED-Leuchten mit einem Lichtstrom von 25.000 Lm bei einer maximalen Leistungsaufnahme von 220W ersetzt.

In dem niedrigen Hallenbereich wurden die vorhandenen Quecksilberdampflampen durch LED-Leuchten mit einem Lichtstrom von 17.000 Lm bei einer maximalen Leistungsaufnahme von 145W ersetzt.

Das Ziel dieser Erneuerung der Beleuchtungsanlage ist eine deutliche Reduzierung der benötigen elektrischen Energie und damit verbunden Reduktion des CO2-Ausstoßes. Die prognostizierte durchschnittliche Stromeinsparung liegt bei 61 %. Dieses entspricht rund 116.500 kW/h pro Jahr und einer CO2 Reduktion von 1.376 Tonnen über die Lebensdauer der Anlage von 20 Jahren. Das Projekt wird finanziell mit 30 % gefördert von der Nationalen Klimaschutzinitiative des BMUB.


Logo_BMUB