+49 (0) 421 9600-10
6.4.2017 - Merle Burghart

WFB-Leitfaden für inländische Unternehmensgründende in Bremen

Unternehmensservice Bremen

So hilft das Team Nationale Ansiedlung der WFB Wirtschaftsförderung Bremen Neuankömmlingen in der Hansestadt

Sie führen bereits ein Unternehmen in Deutschland und sind entschlossen, Ihre Fühler Richtung Bremen auszustrecken? Oder stehen Sie gerade in den Startlöchern, Ihr erstes eigenes Business aufzubauen?
Neuer Standort, eine Menge Fragen: Welche Immobilie eignet sich für mein neues Unternehmen, welche Finanzierungsmöglichkeiten und Netzwerkpartnerschaften bietet der neue Standort?

Je nach Bedarf bietet die Wirtschaftsförderung Bremen Ihnen einen individuellen Rundum-Service. Von der Standortentscheidung bis hin zur Betreuung im Anschluss.

Die Infografik zeigt Ihnen Anlaufstellen und Serviceleistungen des Teams Nationale Ansiedlung der WFB
© WFB/Merle Burghart


Bei Fragen zur nationalen Ansiedlung wenden Sie sich an Thorsten Tendahl, Teamleiter Unternehmensservice Bremen und nationale Ansiedlung, +49 (0)421 9600-121, thorsten.tendahl@wfb-bremen.de


Mehr Informationen zum Ansiedlungsservice der WFB finden Sie hier.

Unternehmensservice Bremen
25.02.2021
Personal aus dem Ausland einstellen

Schnell und unkompliziert Fachkräfte im Ausland gewinnen – das ist seit einem Jahr dank des Fachkräfteeinwanderungsgesetzes möglich. In Bremen konnte die Krankenhausgruppe Gesundheit Nord darüber hinaus durch das Anwerbeabkommen der Bundesregierung Pflegepersonal aus Mexiko gewinnen.

Mehr erfahren
Erfolgsgeschichten
13.01.2021
Berufsabschluss in der Krise nachgeholt: 15x fit für die Zukunft

Im Alltag einen Berufsabschluss in Vollzeit nachzuholen ist eine Herausforderung, nicht nur in Coronazeiten. Dank eines Weiterbildungsprojekts ist das 15 Fachkräften beim Bremer Logistiker STUTE gelungen.

zu bremen-innovativ
Corona
25.11.2020
Novemberhilfe des Bundes

Die Novemberhilfe des Bundes startet ab dem 25.11.2020. Sie ermöglicht Unternehmen - auch öffentlichen und gemeinnützigen -, (Solo-)Selbstständigen, Freiberuflern, Vereinen und Einrichtungen finanzielle Hilfen während des Lockdowns.

weitere Informationen bei der Senatspresse