+49 (0) 421 9600-10

„Science goes Public!“ - Wissenschaft am Tresen

Ab Oktober wird in Bremer und Bremerhavener Kneipen Wissensdurst gestillt

8. Oktober 2021. Vor rund zwei Jahren gab es die letzten spritzigen Wissensvorträge, nun geht das beliebte Wissenschaftsformat „Science goes Public“ in Bremen und Bremerhaven wieder. Die Herbstreihe startet am 14. Oktober, bis zum 18. November dürfen sich die Zuschauer auf 18 originelle Vorträge in unterschiedlichen Kneipen der beiden Schwesterstädte freuen. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen jeweils donnerstags um 20.30 Uhr ist frei. Es gelten die Corona-Regeln des jeweiligen Veranstaltungsortes. Nähere Informationen zum Programm gibt es unter www.sciencegoespublic.de.  In den sozialen Netzwerken ist die Reihe unter #ScienceGoesPublic zu finden.
Auch die mittlerweile neunte Auflage des beliebten Veranstaltungsformat hat das Konzept, dass die Wissenschaftler:innen Vorträge zu aktuellen Themen verständlich und unterhaltsam präsentieren. Im Anschluss dann jeweils besteht die Möglichkeit, locker miteinander ins Gespräch zu kommen.
In diesem Jahr stehen unter anderem die Gesänge der Buckelwale oder der Blick aus dem All auf die Polargebiete auf dem Programm. Vorgestellt werden auch fußballspielende Roboter und sogenanntes „Ocean-Popcorn“, winzige Lebewesen im Wasser.
Den Veranstalterinnen – für Bremerhaven die Erlebnis Bremerhaven GmbH im Auftrag der „Pier der Wissenschaft“, für die Hansestadt die Wirtschaftsförderung Bremen GmbH - ist es wieder gelungen, spannende Wissenschaftler:innen aus namhaften Instituten für die launigen Vorträge zu überzeugen. Nach vielen Monaten der zwangsweisen Zurückgezogenheit in den eigenen Laboren ist es auch für die Forschenden eine willkommene Abwechslung, ihre Forschungsergebnis-se dem Publikum vorzustellen.
In Bremerhaven kommen die fesselnden Wissenschaftsthemen aus dem Thü-nen-Institut für Fischereiökologie und dem Thünen-Institut für Seefischerei, vom Institut für Seeverkehrswirtschaft und Logistik (ISL), von der Hochschule Bremerhaven, aus dem Klimahaus Bremerhaven 8° Ost sowie dem Fraunhofer IWES. Zu Gast in der Seestadt ist auch die Universität Bremen.
In Bremen sind das Leibniz Institute for Prevention Research and Epidemiology, das Bremer Institut für Strukturmechanik und Produktionsanlagen, das Bionik-Innovations-Centrum der Hochschule Bremen, die Jacobs University sowie die Universität Bremen mit dem SOCIUM - Forschungszentrum Ungleichheit und Sozialpolitik und dem MARUM – Zentrum für Marine Umweltwissenschaften vertreten. Ein Gast aus dem Bremerhavener Alfred-Wegener-Institut referiert ebenfalls in der Hansestadt.
https://www.sciencegoespublic.de/

Pressebilder
Science goes public