+49 (0) 421 9600-10

Bremen sucht das Sozialunternehmen des Jahres

Preisgelder für innovative Geschäftsmodelle ausgelobt

Bremen, 13. September 2021. Sozialunternehmen lösen gesellschaftliche oder ökologische Herausforderungen mit unternehmerischen Mitteln. Sie wollen der Gesellschaft mit neuartigen Geschäftsmodellen etwas zurückgeben. Um ihren Beitrag für Bremen zu würdigen, lobt die WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH zum ersten Mal den Wettbewerb zum „Bremer Sozialunternehmen des Jahres“ mit Preisgeldern in Höhe von 26.500 Euro aus.

Die WFB sucht dabei innovative Sozialunternehmen, die bereits heute in Bremen und Bremerhaven wirken und gesellschaftliche, soziale oder ökologische Probleme angehen. Sie können dabei auf den unterschiedlichsten Gebieten aktiv sein, beispielsweise Bildung, Klimaschutz oder Inklusion. Bewerben dürfen sich sowohl etablierte Firmen als auch Start-ups und junge Unternehmen. Voraussetzung für eine Bewerbung ist ein Unternehmenssitz in Bremen sowie eine bereits erfolgte Gründung.

„Alternative, nicht ausschließlich gewinnorientierte Wirtschaftsformen erhalten seit Jahren auch in Bremen wachsenden Zuspruch. Sozialunternehmen finden in der Hansestadt ein attraktives Angebot und viel Raum zur Expansion. Wir wollen diese erfolgreiche Entwicklung mit einem Preis würdigen und den Unternehmen damit eine Bühne bieten. Denn ihr gesellschaftliches Engagement verdient eine große Aufmerksamkeit und Anerkennung“, so Andreas Heyer, Vorsitzender der WFB-Geschäftsführung.

Unternehmen bewerben sich in einem mehrstufigen Verfahren. Nach einer Vorauswahl aller Einsendungen durch eine Fachjury präsentieren sich fünf ausgewählte Projekte am 25. November 2021 im Rahmen einer Veranstaltung. Anhand dieser Vorstellungen werden dann die drei Siegesprojekte gekürt. Der erste Preis ist mit 12.000 Euro dotiert, der zweite mit 8.500 Euro und der dritte mit 6.000 Euro.

Eine Bewerbung ist bis zum 8. Oktober 2021 möglich. Alle Informationen, Teilnahmekriterien und das Bewerbungsformular finden sich online unter: https://www.wfb-bremen.de/de/page/bremer-sozialunternehmen-2021

Der Wettbewerb findet im Rahmen des von der Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa geförderten Projekts „Förderung der Solidarischen Wirtschaft, Genossenschaften und Social Entrepreneurship“ statt. Unter dem gemeinsamen Projekt vereinen sich Maßnahmen des Starthauses Bremen, der Bremerhavener Gesellschaft für Investitionsförderung und Stadtentwicklung mbH (BIS) sowie der Wirtschaftsförderung Bremen (WFB). Alle haben das gemeinsame Ziel, Bremen als Standort für Sozialunternehmen attraktiver zu machen und die Gründung sowie Ansiedlung dieser Unternehmen zu fördern.

Presse-Kontakt: Andrea Bischoff, Referentin Unternehmenskommunikation, WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH, Telefon 0421- 96 00 159, andrea.bischoff@wfb-bremen.de

Verantwortlich: Juliane Scholz, Pressesprecherin und Leiterin Unternehmenskommunikation, WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH, Telefon 0421- 96 00 128, juliane.scholz@wfb-bremen.de