+49 (0) 421 9600-10

Tanzend durch die Bremer Innenstadt

„Dancing in the Streets“ zeigt die Tanzbegeisterung der Hansestadt

Sommer in Bremen – das heißt 2021 insbesondere: Bühne frei! Nach Monaten geschlossener Konzert- und Theaterhäuser lockt die Aussicht auf neue Begegnungen mit Kunst und Musik, Tanz und Schauspiel die Bremerinnen, Bremer und ihre Gäste kurzerhand nach draußen. Die Bremer Innenstadt wird zum Schauplatz für die Kunst mit zahlreichen Bühnen und Veranstaltungen. Ob beim Open Space auf dem Domshof, beim KulturSommer Summarum, beim Theater for Lütte in den Wallanlagen oder wenn sich der historische Marktplatz zu besonderen Abenden in eine Arena di Brema verwandelt.
Wenn nun in der Hansestadt der goldene Herbst beginnt, geht es erneut nach draußen auf die Bühne: Am 3. und 4. September sowie am 11. und 12. September 2021 zeigen Künstlerinnen und Künstler bei „Dancing in the Streets“, wie viel Tanzbegeisterung in Bremen steckt. Lokale Tanzschaffende präsentieren die künstlerische Bandbreite ihrer Arbeit und laden zum Zuschauen, sich Inspirieren lassen und Mitmachen ein.

Tanz in allen Varianten

Zu den Akteurinnen und Akteuren bei „Dancing in the Streets“ zählen das zehnköpfige Ensemble „Of Curious Nature“, das „Tanzwerk Bremen“ und die „tanz-bar_bremen“, die Choreograf:innen und Tänzer:innen Neus Ledesma, Magali Sander Fett, Markus Hoft, Joël Detiège, die Bremer Tanzschulen „Bounce N Boogie“, „Casa Cultural“ und viele weitere.
Öffentliche Proben, mobiles Freiluft-Tanzstudio, Blicke in den Alltag der Tänzer:innen, Tanzworkshops zum Mitmachen, Arbeiten von Bremer Kompanien und Einzelkünstler:innen, Tanz-Filme und vieles mehr: Bei „Dancing in the Streets“ erwarten Besucherinnen und Besucher vier Tage lang pure Tanzbegeisterung und Lebensfreude. Bremens gute Stube, der historische Marktplatz, und der Deich an der kleinen Weser verwandeln sich in eine Freiluft-Bühne für die Tanzkunst. Abgerundet wird das Programm durch moderierte Gespräche mit Bremer Tanzschaffenden und den Walking Act „gassi gäng“ vom Tanzwerk Bremen.

Ausdrucksstarke Stücke von Liebe und Selbstfindung

Mit dem Ensemble „Of Curious Nature“ präsentiert Helge Letonja seine jüngste Choreografie „Songs of Love and Bones“. Die Tänzerinnen und Tänzer offenbaren in künstlerischer Intensität wahrhaftige und überraschende Facetten der Liebe. Sie tanzen zu Dauerbrennern ebenso wie neuentdeckten Liebesliedern. Mit ausdrucksstarken und individuellen Tanzsprachen und in der besonderen Kombination gegenwärtiger, populärer Musik der Genres Jazz, Soul und Pop möchte das Ensemble nicht nur das tanzbegeisterte Publikum erreichen, sondern auch Neugierigen einen unmittelbaren Zugang öffnen, die bislang noch kaum Berührungspunkte mit dem Tanz hatten.
Das Solostück „She opened her clenched fist and fell into the midst of everything“ von Christina Commisso ist eine poetische Erkundung der Natur dessen, was wir unser Selbst nennen, und dessen Beziehung zu den Elementen. Ausgehend von dem Sinnbild des eigenen Lebensweges als Überquerung eines Ozeans, übersetzt die ausdrucksstarke Tänzerin den Dialog in uns selbst mit unserem Verhältnis zur Welt: Ein Körper, der von Gefühlsströmen umweht, von inneren Stürmen geschüttelt und anschließend von den Fluten der Gezeiten neu geordnet wird.
Über das umfassende Programm informiert die Webseite www.of-curious-nature.de/dancing-in-the-streets.

Wer sein Tanzerlebnis mit einem Besuch in Bremen kombinieren möchte, findet in der Pauschale „Mini-Pauschale Bremen“ der Bremer Touristik-Zentrale (BTZ) ein einfaches und kostengünstiges Angebot. Die Pauschale beinhaltet eine Übernachtung inklusive Frühstück in einem Hotel nach Wahl. Dazu gewährt die BremenCARD freie Fahrt mit Bus und Bahn sowie zahlreiche Ermäßigungen bei Führungen sowie in Theatern und Museen. Das Angebot ist ab 50 Euro pro Person im Doppelzimmer buchbar. Dank flexibler Stornierungsbedingungen können die Angebote der BTZ bis acht Tage vor Reisebeginn kostenlos storniert werden. Aktuelle Hinweise zu touristischen Reisen nach Bremen stehen unter www.bremen.de/corona-faq-reisende zur Verfügung.
Weitere Informationen und Buchungsmöglichkeiten zu den vielseitigen Angeboten in Bremen gibt es bei der Bremer Touristik-Zentrale (BTZ) unter www.bremen-tourismus.de oder telefonisch bei den BTZ-Mitarbeitenden unter 0421/30 800 10.