+49 (0) 421 9600-10

„Aha-Erlebnisse“ in Bremen

Bremer Wissenswelten laden zu neuen Entdeckungen ein

„Erkläre es mir und ich werde es vergessen. Zeige es mir und ich werde mich erinnern. Lass es mich selber tun und ich werde es verstehen.“ Was schon der alte Konfuzius wusste, wird im Erlebnisland Bremen hautnah spürbar. Denn hier gibt es Museen, die Wissen unterhaltsam vermitteln und Erlebniscenter, die viel mehr als nur Spaß machen. Ob im Universum Bremen, im Übersee-Museum oder in der botanika – in den Bremer Wissenswelten versteht man sich darauf, Information und Unterhaltung perfekt in Einklang zu bringen.
Ob Jung oder Alt – die Tore der Erlebniscenter stehen künftig allen Neugierigen wieder offen. Ganz im Sinne des Themenjahrs „PHÄNOMENAL 2020 – Bremen entdecken. Wissen erleben.“ laden die Wissenswelten ihre Besucherinnen und Besucher mit frischen Ideen zu neuen „Aha-Erlebnissen“ ein. Auf weitläufigem Gelände und in offen gehaltenen Ausstellungsräumen lässt es sich voller Neugier auf Entdeckungsreise gehen. Ein neues Internetportal bündelt zusätzlich die Informationen zu den außerschulischen Lernorten in der Hansestadt.

Wissenschaft hautnah und interaktiv erleben – im Universum Bremen

Ist es ein silberner Wal oder doch eine Muschel? Schon das Gebäude des Universum Bremen macht neugierig. Im September 2000 eröffnet, hat sich das Wissenscenter zu einem großen Entdeckergelände entwickelt. Das auffällige Gebäude mit seinen glänzenden Schindeln verfügt über 300 Exponate zum Anfassen, Mitmachen und Experimentieren. Der Außenbereich, Deutschlands erstes Freiluft-Gelände dieser Art, begeistert mit seinen Stationen zum Thema Bewegung besonders die jüngeren Besucherinnen und Besucher. Sie können an der Wasserschraube die Schwerkraft überlisten oder ausprobieren, wie sich ein Jo-Jo wohl fühlen muss. Im Wissenscenter tauchen Jung und Alt in die Themenwelten Mensch, Natur und Technik ein. Mit allen Sinnen lässt sich hier erfahren, was nach dem Urknall geschah, wie ein Tornado entsteht oder welche Sprachen es auf der Welt gibt.
Die temporäre Ausstellung „Der mobile Mensch – Deine Wege. Deine Entscheidungen. Deine Zukunft.“ zeigt noch bis zum 26. August 2020 kreative Ideen zur Fortbewegung in der Zukunft und regt zum Hinterfragen der eigenen Bedürfnisse an. Im Anschluss an die Sonderausstellung geht es ab Oktober 2020 mit der Ausstellung „Up to Space“ um die Faszination Weltraum.
Wer möchte, kann das Universum auch von zu Hause aus entdecken – mit den neuen Online-Angeboten des Science Centers. Montags werden zweiwöchentlich auf universum-bremen.de mit der Reihe #schongewusst wissenschaftliche Phänomene anhand eines Exponats vorgestellt. Mittwochs geht es auf Instagram mit dem Format #gutzuwissen darum, aktuelle Begriffe kurz zu erklären. Und alle zwei Wochen gibt es donnerstags auf Instagram und freitags auf Facebook spannende Experimente für Zuhause.

Die ganze Welt unter einem Dach vereint das Übersee-Museum Bremen

Nur einen Steinwurf vom Hauptbahnhof entfernt befindet sich eines der international führenden Museen für Natur,- Völker- und Handelskunde: das  Übersee-Museum Bremen. Mit seinen 9.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche ist es Deutschlands größtes integriertes Museum für außereuropäische Länder und vereint „die ganze Welt unter einem Dach”. Die bunte Welt des Pazifiks erforschen, Megastädte wie Shanghai oder Nairobi entdecken oder globalen Themen unserer Zeit wie Migration und Klimawandel auf den Grund gehen – das sind nur einige von vielen Themen, die das Übersee-Museum unter seinem Dach bereithält. An zahlreichen interaktiven Stationen können Jung und Alt in ferne Kontinente eintauchen und dabei faszinierende Kultur- und Naturräume erleben.
Kinder können sich ab sofort ein Stück Übersee-Museum nach Hause holen: Alle zwei Wochen veröffentlicht der Maki-Kinderclub Bastelanleitungen für kreative Dinge aus Recyclingmaterialien. Auch lassen sich ausgewählte Ausstellungsstücke wie beispielsweise der Goldschatz, die Mammutbaumscheibe oder das begehbare Walherz bequem von zu Hause aus erleben: Digitale Kurzführungen bringen das Übersee-Museum direkt ins Wohnzimmer. 

In der botanika auf Expedition durch eine exotische Pflanzen- und Tierwelt 

Eine weitere, diesmal grüne Erlebniswelt, versteckt sich im Herzen des Bremer Rhododendronparks – die botanika. Hier erleben Besucherinnen und Besucher auf über 4.000 Quadratmetern die Welt der Rhododendron hautnah. Zusammen zeigen Rhododendronpark und botanika die zweitgrößte Rhododendron-Sammlung weltweit: nahezu 600 Wildarten und fast 3.500 Züchtungen. Die botanika lädt mit ihrer Vielfalt und Faszination zu außergewöhnlichen Entdeckungen in drei Etappen ein: Japanischer Garten, Himalaya/Borneo und Entdeckerzentrum. Die authentisch nachgebildeten Erlebnislandschaften zeigen den natürlichen Lebensraum der Rhododendron im Zentrum einer exotischen Pflanzen- und Tierwelt. Ein echtes Alleinstellungsmerkmal ist auch der vergoldete Friedens-Buddha für Europa, der seit August 2017 im Japanischen Garten der botanika zu sehen ist.
Ab dem 27. Juni flattern im „Reich der tropischen Schmetterlinge“ wieder 60 Arten und insgesamt 700 schwebende Schönheiten durch das Tropenhaus der botanika. Bis Februar 2021 lassen sich die schillernden Tiere in tropischer Wärme beobachten und im Pflanzendickicht auf Entdeckungsreise nach ihren Eiern, Raupen und Puppen gehen.

Raus aus der Schule – rein in die Wissenschaft

Ob Forschung, Geschichte oder Naturschutz – zahlreiche außerschulische Lernorte in Bremen und Bremerhaven bieten Schulklassen ein spannendes Programm und ein ganz besonderes Lernerlebnis. Einen Überblick über Angebote für Klassenreisen, Studienreisen und mehr gibt das neue Onlineportal unter www.bremen.de/ausserschulische-lernorte-in-bremen-und-bremerhaven mit informativen Filmen und Verlinkung jeder Einrichtung.
Tickets für die botanika und das Übersee-Museum sind über die Bremer Touristik-Zentrale (BTZ) buchbar. Der Besuch im Universum ist aktuell nur mit einem Terminticket möglich – Eintrittskarten sind vorab über die Internetseite des Wissenscenters zu erwerben.
Weitere Informationen und Buchungsmöglichkeiten für Einzelpersonen, Gruppen und Schulklassen gibt es bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Service-Telefons unter 0421/3080010, über info@bremen-tourism.de oder im Internet unter www.bremen-tourismus.de