+49 (0) 421 9600-10

Gemeinsam an Lösungen für die Zukunft arbeiten

Studierende und Unternehmen können sich jetzt für das Summerlab 2017 bewerben

Bremen, 8. März 2017. Das DIGILAB Brennerei 4.0 bietet Unternehmen die Möglichkeit, gemeinsam mit Studierenden Lösungen für konkrete Probleme und neue Geschäftsmodelle zu entwickeln, die im Zusammenhang mit den Herausforderungen der Digitalisierung stehen. Studierende und kleine und mittelständische Unternehmen können sich jetzt für das „Summerlab 2017“ bewerben, in dem dann sechs Wochen lang gemeinsam gearbeitet wird. 

„Wir suchen Teilnehmende aus allen Disziplinen, die im Rahmen des Summerlabs die Gelegenheit bekommen, sich im Rahmen ihres Studiums praxisorientiert zu professionalisieren“, erläutert Kai Stührenberg, stellvertretender Abteilungsleiter bei  der WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH und dort unter anderem verantwortlich für das Thema Digitalisierung. Die Fragestellungen rund um das Thema Digitalisierung kommen direkt aus den Unternehmen, die sich als Kooperationspartner in das Summerlab einbringen können. Das Summerlab läuft vom 24. Juli bis 1. September 2017, Bewerbungsschluss ist der 30. Mai 2017. Die Auswahl der Teilnehmenden trifft eine Jury, besetzt mit Experten aus Wirtschaft, Kreativwirtschaft und Wissenschaft.

Für die Studierenden bietet das Summerlab die Möglichkeit, neue Impulse für das eigenen Handeln und die berufliche Zukunft zu erhalten, Kontakte zu Netzwerkpartnern und Experten zu knüpfen und Einblick in die realen Abläufe und Problemstellungen in Unternehmen zu bekommen. Die Unternehmen profitieren ebenfalls: „Durch die Zusammenarbeit sollen neue Projekt-, Produkt- und Serviceideen entstehen, die im Anschluss zu langfristigen Kooperationen oder auch in der Gründung von Start-ups münden können“, so Stührenberg. „Junge Nachwuchskräfte werden im Rahmen realer Projekte professionalisiert, kreatives Know-how wird in die Wirtschaft getragen, Unternehmen werden mit hoch qualifizierten potenziellen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Kontakt gebracht.“ Das Projekt wird in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Mittelstand, Existenzgründung und Entrepreneurship (LEMEX ) der Universität Bremen umgesetzt.

Das DIGILAB Brennerei 4.0 ist die zentrale Anlaufstelle für die Digitalisierungsmaßnahmen der WFB. Sie hilft Unternehmen, eigene Prozesse zu optimieren, neue Geschäftsmodelle zu entwickeln und die humanen und technologischen Rahmenbedingungen dafür zu schaffen. Dies geschieht im Rahmen eines modularen Angebotes zum Thema Digitalisierung von Beratungsförderung, F&E-Förderung, durch Wissens- und Technologietransfer und durch Innovationswerkstätten und Innovationsforen.

LEMEX betreibt an der Universität Gründungsausbildung in Bachelor- und Masterprogrammen in interdisziplinären Kontexten, erforscht die Grundlagen unternehmerischen Denkens und Handelns und die Umsetzung in Gründungsprojekte und unterstützt die Entwicklung einer Kreativ- und Gründungslandschaft Bremen in enger Abstimmung mit regionalen Akteuren. Der Lehrstuhl unterstützt zudem campusübergreifende Gründungsvorhaben und Entrepreneurship-relevante Initiativen im Kontext von Hochschulen und ist an Transferveranstaltungen beteiligt. 

Weitere Informationen zum DIGILAB Brennerei 4.0 und zur Bewerbung gibt es im Internet unter www.brennerei-lab.de