+49 (0) 421 9600-10

Die kommerzielle Raumfahrt im Silicon Valley erleben

Wirtschaftsdelegation aus Bremen reist im August 2016 in die USA

Bremen, 9. Juni 2016. Die WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH bietet vom 13. bis 21. August 2016 eine Delegationsreise nach Kalifornien, USA, an, um Einsichten in die rasant wachsende kommerzielle Raumfahrtindustrie in San Francisco, im Silicon Valley und in Los Angeles zu erhalten. Damit sollen die bereits heute engen Verbindungen der Luft- und Raumfahrtindustrie Bremens mit den weltweit wichtigsten Playern und Institutionen der kommerziellen Raumfahrtbranche weiter intensiviert werden.

Die Reise richtet sich in erster Linie an Geschäftsführer, Unternehmensgründer und junge Unternehmer aus der Raumfahrtbranche. Martin Günthner, Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen der Freien Hansestadt Bremen, wird die Delegation anführen.

„Die kombinierte Silicon Valley-Los Angeles-Reise wird neue Chancen und einzigartige Einblicke eröffnen. Sie wird den Weg zu einem noch höheren Grad der Kooperation des Technologiestandortes Bremen und den kommerziellen USA-Raumfahrt-Standorten ebnen“, so Dr. Barbara Cembella, Clustermanagerin Raumfahrt, WFB.

Es ist der Besuch von Unternehmen, Start-ups, Kapitalgeber sowie Bildungs- und Forschungseinrichtungen, wie das Strahlenantriebslabors der NASA und des Ames Forschungszentrums für Grundlagenforschung im Bereich Luftfahrttechnik geplant. Außerdem ist die Delegation zu den privatwirtschaftlichen Raumfahrzeugentwicklern XCOR und SpaceX sowie dem Hersteller von Miniaturerdbeobachtungssatelliten Planet Labs eingeladen. Auf dem Programm steht zudem ein Besuch der „Singularity University“. Sie wurde 2008 auf dem Gelände des NASA Research Park in Kalifornien gegründet und hat heute das Renommee einer Denkfabrik und gilt als wichtiges Zentrum für Technologie-Gründungen. 

Das Silicon Valley gilt als ausgezeichnetes Ökosystem für Unternehmensgründungen in der IT- und Hightech-Branche und ist zudem führend im Bereich der kommerziellen Raumfahrt, oft auch „New Space“ genannt. Weltweit gibt es heute rund 1.000 Unternehmen, die zu diesem neuen Bereich der Luft- und Raumfahrtbranche gehören. Sie beschäftigen sich beispielsweise mit Themen wie der Kommerzialisierung von Flügen ins Weltall oder dem Abbau von Rohstoffen auf Asteroiden – sowie mit der gesamten Palette an technischen Innovationen in diesem Bereich.

Das detaillierte Programm der Bremer Delegationsreise in die USA im August 2016 ist online auf der Webseite http://2016usaspace.bremen-invest.com einsehbar. Dort können sich Interessierte über ein Formular für eine Teilnahme an der Delegation bewerben. Die Plätze sind begrenzt.