+49 (0) 421 9600-10

Auszeichnung für Bremens beste Internetseite

Meichau & Aepler KG gewinnt „Bremer Website Award 2007“

Die Meichau & Aepler KG hat die beste Internetseite Bremens. Das ist das Ergebnis des ersten Bremer Landeswettbewerbs im Rahmen einer bundesweiten Ausschreibung zum „Website Award 2007“, bei dem die qualitativ besten Internetseiten von kleinen und mittleren Betrieben aus Industrie, Handel, Handwerk und Dienstleistungen gesucht wurden. Ausgelobt wird der Preis vom Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr (NEG), einer Fördermaßnahme des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie. Den Bremer Landeswettbewerb organisierte die Bremer Initiative für E- und M-Business (e.biz) der Bremer Investitions-Gesellschaft mbH (BIG). Die Meichau & Aepler KG ist ein Bremer Unternehmen aus der Kreativwirtschaft im Bereich Produktdesign. Die Unternehmer entwerfen das Layout ihrer Produkte (Bekleidung, Poster, Accessoires) selbst und arbeiten bei der Herstellung mit freiberuflichen Modedesignern zusammen. Die Preisträger überzeugten die Jury mit der selbst gestalteten Internetseite www.stylesucks.com. „Die Website ist keine gewöhnliche Unternehmenspräsentation mit Online-Shop. Sie ist jung, provokativ und innovativ und spricht damit ihre Zielgruppe in herausragender Weise an“, so das Jury-Urteil. Mit der Auszeichnung für die beste Bremer Internetseite erhalten die Preisträger die Berechtigung, künftig ein besonderes Qualitätszeichen des NEG zu führen. Darüber hinaus hat sich der Landessieger für die Teilnahme am Bundeswettbewerb des NEG qualifiziert, bei dem ein Preisgeld von insgesamt 6.000 Euro winkt. „Mit dem aktuellen Wettbewerb wollen wir bremische Unternehmen auf die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten und Vorteile von elektronischen Geschäftsprozessen aufmerksam machen und auf unsere Beratungsleistungen im Rahmen des e.biz-Netzwerks hinweisen“, sagt Kai Stührenberg von der BIG Bremen. e.biz ist eine Initiative der Bremer Investitions-Gesellschaft mbH (BIG), die kleine und mittelständische Unternehmen bei der Planung, Umsetzung und Einführung von innovativen E- und M-Business-Projekten berät und begleitet. e.biz wird durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie im Rahmen des Netzwerkes Elektronischer Geschäftsverkehr gefördert. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie unterstützt seit Mitte 1998 insgesamt 25 regionale Kompetenzzentren sowie ein Branchenzentrum für den elektronischen Geschäftsverkehr. Ihre Aufgabe ist es, kleine und mittlere Unternehmen sowie das Handwerk in ihrer jeweiligen Region zum Thema Elektronischer Geschäftsverkehr (E-Business) neutral zu informieren, konkret zu beraten und Hilfestellung zu geben sowie durch Schulungen und Seminare das Know-how zu steigern. Weitere Informationen: www.ebiz-bremen.de, www.ec-net.de