+49 (0) 421 9600-10

Technologische Spitzenleistungen aus Bremen auf der Hannover Messe 2008

Von der Anwendung über Technologietransfer bis zur Forschung: RFID und Maritime Wirtschaft als Schwerpunktthemen
Das Bundesland Bremen päsentiert sich erstmals nach langjähriger Pause wieder auf der Hannover Messe. Vom 21. April bis zum 25. April zeigen insgesamt 11 Aussteller aus Bremen und Bremerhaven auf dem Gemeinschaftsstand in Halle 16 (Factory Automation) technologische Spitzenleistungen. Die Schwerpunktthemen des Gemeinschaftsstandes sind RFID und Maritime Wirtschaft. Der Bremer Auftritt verbindet dabei die Vorstellung konkreter, anwendungsbezogener Produkte mit der Präsentation aktueller Forschungsprojekte und Möglichkeiten des Technologie-Transfers. So stellen Bremer Unternehmen beispielsweise Softwarelösungen für RFID-Einsatzgebiete wie Personalzeiterfassung, mobile Identifikation mobiler Geräte oder Behältererkennung vor. Weitere RFID-Anwendungsbereiche liegen im Instandhaltungs- und Wartungsmanagement komplexer Anlagen oder der Automatisierung und Optimierung logistischer Prozesse, etwa durch die Bestückung von Hubwagen mit RFID-Readern. Die maritime Wirtschaft stellt mit mehr als 1.700 Unternehmen, knapp 40.000 Beschäftigten und einem Gesamtumsatz von ca. 8 Mrd. Euro einen signifikanten Anteil an der Gesamtwirtschaft Bremens dar. Das maritime Kompetenzcluster in Bremen umfasst Bereiche wie Hafen und Logistik, Schifffahrt, Schiffbau, Bootsbau, Fischwirtschaft, Tourismus und Freizeit, Erneuerbare Energien, Meeresforschung und Hydrografie, Küsteningenieurwesen/Wasserbau, Meerestechnik und Marine. Der Messeauftritt in Hannover zeigt im Bereich maritimer Wirtschaft unter anderem Beispiele für Forschungs- und Technologietransfer mit Anwendungspotenzialen in der wissenschaftlichen Instrumentierung, Marine Bionik und Leichtbaustrukturen für Gewichtsoptimierungen. In diesem Zusammenhang dokumentiert der Bremer Auftritt in Hannover auch die enge Zusammenarbeit von Hochschulen, Instituten und Unternehmen in der Region. Organisiert wird der Bremer Messeauftritt auf der Hannover Messe, im Auftrag des Senators für Wirtschaft und Häfen, von den Wirtschaftsförderern der Bremer Investitions-Gesellschaft mbH (BIG) und der BIS Bremerhavener Gesellschaft für Wirtschaftsförderung und Stadtentwicklung mbH. „Mit dem Gemeinschaftsstand möchten wir die Bremer Unternehmen und Forscher dabei unterstützen, ihre Leistungspalette vorzustellen, sich dem Fachpublikum zu präsentieren und nicht zuletzt neue Kunden und Partner auf der Hannover Messe zu gewinnen“, so Ulrich Keller, Vorsitzender der Geschäftsführung der BIG Bremen. Termine: 15.30 Uhr Offizielle Eröffnung des Messestandes der Freien Hansestadt Bremen durch Senator Ralf Nagel, Senator für Wirtschaft und Häfen der Freien Hansestadt Bremen 16.00 Uhr Podiumsdiskussion „RFID in der Bremer Logistik“ mit Dr. Roland Zimmerling (all in one GmbH), Dr. Michael Freitag (Universität Bremen) sowie Dirk Schwampe (NEUSTA GmbH) Moderation: Hans-Georg Tschupke (BIG) Liste der Aussteller: Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung www.awi.de algorithmica technologies GmbH www.algorithmica-technologies.com all in one GmbH www.aio.de Exsis GmbH www.exsis.org HEC Hanseatische Software-Entwicklungs- und Consulting GmbH www.hec.de imare – Institut für marine Ressourcen www.imare.de InnoWi GmbH www.innowi.de LogDynamics Lab www.logdynamics.de/lab mobile solutions group GmbH www.mobile-solution-group.de MWB Motorenwerke Bremerhaven AG Marine & Industry Division www.mwb.ag NEUSTA GmbH Softwareentwicklung www.neusta.de Detaillierte Informationen zu den Mitausstellern finden Sie unter "Downloads" auf der rechten Seite.