+49 (0) 421 9600-10

Klein, aber oho!

Bremen und Bremerhaven präsentieren sich mit 19 Ausstellern auf einem Gemeinschaftsstand auf der Expo Real 2010

Bremen ist zwar das kleinste Bundesland Deutschlands, aber eines mit großem Potenzial im Immobilienbereich und spannenden städtebaulichen Vorhaben. Aktuelle Projekte aus dem Büro-, Gewerbe- und Wohnungsbau präsentieren 19 Unternehmen und Institutionen aus Bremen und der Region auf der Internationalen Fachmesse für Gewerbeimmobilien und Investitionen EXPO REAL vom 4. bis 6. Oktober 2010 in München. Der Gemeinschaftsstand des Bundeslandes Bremen ist 200 Quadratmeter groß und liegt in Halle B2, Standnummer 240.

„In den vergangenen Jahren haben immer mehr private Investoren die überzeugenden Standortfaktoren Bremens für sich entdeckt, so dass inzwischen eine wirtschaftliche Dynamik entstanden ist, die auf einen wahren Boom hinausläuft. Diese Entwicklung bestätigt uns in unserem Engagement, das wir auch in Zukunft beibehalten werden, um den Mix aus interessanten Branchen weiter auszubauen.“, so Martin Günthner, Senator für Wirtschaft und Häfen der Freien Hansestadt Bremen.

Der Messeauftritt vom 4. bis 6. Oktober 2010 in München wird im Auftrag des Senators für Wirtschaft und Häfen von der WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH gemeinsam mit der BIS Bremerhavener Gesellschaft für Investitionsförderung und Stadtentwicklung mbH organisiert.

Bremen überzeugt mit passendem Flächenangebot für jede Branche

Die Stadt an der Weser zeigt auf der Expo Real ihr großes Potenzial an Gewerbeflächen und präsentiert attraktive Immobilien- und Gewerbestandorte. „Bremen hat viel zu bieten – für jede Branche. Wir sind die Stadt der kurzen Wege. Und genau das möchten wir auch auf unsere Standort-Angebote übertragen: Man ist von überall aus schnell in der City, auf der Autobahn oder am Flughafen, hat Kooperationspartner immer in der Nähe und kann als Unternehmen schnell, flexibel und unkompliziert reagieren“, so Senator Günthner.

Egal ob Dienstleistung, Technologie, Wissenschaft, Logistik oder Verkehrs- oder Hafenwirtschaft - für jeden Wirtschaftszweig bietet Bremen das passende Angebot an Gewerbeflächen und Immobilien. Die Bremer Überseestadt, eines der größten städtebaulichen Projekte Europas, überzeugt mit ihrer spannenden Mischung aus Dienstleistung, Bürobetrieben, Hafenwirtschaft, Logistik, Freizeitangeboten, Wohnen und Kultur. Seit die Entwicklung des Reviers im Jahr 2000 begann, hat sich die Überseestadt mit hohem Tempo in einen neuen, lebendigen Stadtteil verwandelt, der nur zehn Minuten mit öffentlichen Verkehrsmitteln von der Bremer Innenstadt entfernt liegt. Auf rund 300 Hektar arbeiten heute rund 450 Unternehmen mit fast 9.000 Beschäftigten.
Die Bremer City lockt mit einer der beliebtesten Einkaufsstraßen Deutschlands, der Obernstraße, und einem neuen Projekt. In zentraler Innenstadtlage wird ein attraktives Einkaufszentrum entstehen. Es geht dabei um Einzelhandelsflächen in der Größenordnung von 30.000 Quadratmetern, die als neues City-Center Angebotslücken in der Innenstadt schließen und neue Laufbeziehungen schaffen sollen.

Einer der erfolgreichsten Logistikstandorte in ganz Europa ist das Bremer Güterverkehrszentrum (GVZ). 1985 als erstes seiner Art in Deutschland gegründet, steht es heute unangefochten an der Spitze der deutschen GVZs. Anerkennung fand das GVZ Bremen 2010 auch in Form des renommierten Kieserling Logistikpreises, der Persönlichkeiten oder Institutionen ehrt, die auf dem Gebiet der Logistik Außergewöhnliches leisten. Im GVZ Bremen sind auf rund 500 Hektar 150 Unternehmen mit 8.000 Beschäftigten angesiedelt.

Unter dem Leitmotiv „miteinander wachsen" hat sich der Technologiepark Bremen nahe der Universität seit seiner Gründung 1998 zu einem der führenden Hochtechnologiestandorte Deutschlands entwickelt. Unternehmensgrößen wie Siemens und OHB treffen hier auf Spitzenforschung von Max-Planck und Fraunhofer. Mehr als 300 Unternehmen mit rund 6.000 Beschäftigten sind im Technologiepark zuhause. Von den 170 Hektar stehen 14 Hektar für neue Projekte zur Verfügung.

In der citynahen und weltweit vernetzten Airport-Stadt Bremen sind rund 500 Unternehmen ansässig, darunter innovative kleine Firmen sowie globale Player mit substantieller Wirtschaftskraft. Allein 5.000 der 13.000 Beschäftigten in der Airportstadt arbeiten in der Luft- und Raumfahrt. Das Luftfrachtzentrum am Airport ergänzt den Logistikstandort Bremen ideal. Hier vereinen sich alle Partner des Logistiksystems unter einem Dach: Luftfrachtspediteure, Airlines, das Zollamt und die Cargoabteilung des City Airport Bremen.

Ein weiterer attraktiver Standort, der Wirtschaft und Wissenschaft vereinen soll, entwickelt sich derzeit an der privaten Jacobs University im Bremer Norden. Hier sehen die Stadtentwickler und Wirtschaftsförderer einen idealen Nährboden für ein neues hochqualifiziertes Gewerbegebiet: Der Science Park soll eine Keimzelle für Existenzgründer und zugleich Zentrum und Schnittstelle für innovative Entwicklungen werden.

Bremerhaven boomt

Ob Offshore-Industrie, Havenwelten oder LogInPort: Bremerhaven entwickelt eine neue Dynamik. „Die Kernprojekte der Stadtplanung sind inzwischen fertig gestellt und deren Erfolg überzeugt nun mehr und mehr Gäste und private Investoren von den besonderen Vorzügen der baulichen und investiven Möglichkeiten in Bremerhaven“, so Bremerhavens Oberbürgermeister Jörg Schulz.

Die Seestadt baut derzeit ihre Stellung als führender Standort der Offshore-Windenergie weiter aus. Bis zum Jahr 2014 soll in Bremerhaven ein Hafen für die Verladung der in der Nordsee zu errichtenden Offshore-Windkraftanlagen entstehen. Mit dem geplanten Terminal reagiert Bremerhaven auf die immer weiter steigende Nachfrage der Offshore-Branche nach größeren Hafen- und Logistikflächen und erweitert die Liste seine Standortvorteile für die führenden Unternehmen um einen weiteren Punkt.

Das Bremerhavener Mega-Projekt Havenwelten ist inzwischen fertig gestellt und seine Einrichtungen sind zu Besuchermagneten geworden. Bestes Beispiel dafür ist das Klimahaus. Erst letztes Jahr eröffnet, kann es inzwischen bereits Rekordzahlen vorweisen. Auch das viel prämierte Auswandererhaus schreibt weiterhin positive Besucherzahlen. Im März dieses Jahres empfing das Museum den  einemillionsten Besucher.

Doch nicht nur für Touristen, auch für seine Einwohner bietet Bremerhaven attraktive Anziehungspunkte am neuen Hafen: Inzwischen wurde der Grundstein für das Weserwave gelegt, eine exklusive Wohnanlage mit 23 Lofts auf sieben Etagen

Mit attraktiven Arealen für Investitionen punktet Bremerhaven auch in seinem wirtschaftlichen Zentrum: Die Seestadt beherbergt den viertgrößten Containerhafen Europas und einen Automobilumschlagplatz von Weltrang. In direkter Nachbarschaft zum Containerterminal und den Überseehäfen entsteht auf 270 Hektar der LogInPort – ein Gewerbegebiet speziell für Logistik, Industrie und hafennahen Dienstleistungen.

Programmhinweis

Montag, 04. Oktober 2010

12:30 Uhr                    Eröffnung des Bremer Gemeinschafts-standes durch Dr. Heiner Heseler, Staatsrat beim Bremer Senator für Wirtschaft und Häfen, und Jörg Schulz, Oberbürgermeister Stadt Bremerhaven (Halle B2/ 240)


Die Aussteller des Bremer Gemeinschaftsstandes:

Agentur für Wirtschaftsförderung Landkreis Cuxhaven
www.afw-cuxhaven.de

BIS Bremerhavener Gesellschaft für Investitionsförderung und Stadtentwicklung mbH
www.bis-bremerhaven.de

BLB Immobilien GmbH / Bremer Landesbank
www.blbimmobilien.de / www.bremerlandesbank.de

BREBAU GmbH
www.brebau.de

Die Sparkasse Bremen AG
www.sparkasse-bremen.de

Entwicklungsgesellschaft Hafenkante GmbH & Co. KG
www.bremen-hafenkante.de

EUROPA-CENTER AG
www.europa-center.de

Flughafen Bremen GmbH (City Airport Bremen)
www.airport-bremen.de

GEWOBA Aktiengesellschaft Wohnen und Bauen
www.gewoba.de

Grontmij GmbH
www.gfl-gmbh.de

H. Siedentopf (GmbH & Co. KG)
www.siedentopf.de

Hesse + Partner GmbH
www.hesse.de

HOCHTIEF Projektentwicklung GmbH
www.hochtief-projektentwicklung.de

INOVALIS Asset Management GmbH
www.inovalis.com

Justus Grosse GmbH
www.justus-grosse.de

Müller & Bremermann GmbH & Co. KG
www.mueller-bremermann.de

Robert C. Spies Gewerbe und Investment GmbH & Co. KG
www.spiesimmobilien.de

swb Services GmbH & Co. KG
www.swb-gruppe.de

WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH
www.wfb-bremen.de

Weitere Informationen finden Sie auch unter Presseservice / Bilderdienst im Bereich "Pressemappen" unter "Expo Real 2010".