+49 (0) 421 9600-10

Bürgermeister von Tuscaloosa besucht Bremen

Am 23. Juni 2011 überzeugte sich eine Delegation um Walter Maddox, der Bürgermeister von Tuscaloosa im US-Bundesstaat Alabama, persönlich von den wirtschaftlichen Qualitäten des Landes Bremen. Grund des Besuchs waren die Präsentation des Wirtschaftsstandortes und die Vorstellung des Hauptsitzes BLG LOGISTICS GROUP AG & Co. KG und deren Aktivitäten.

Anknüpfungspunkte gab es einige. Die Daimler AG produziert in Bremen ebenso wie in Tuscaloosa. Aktuell werden die Mercedes-Benz M-, R- und GL-Klassen in Alabama gefertigt, demnächst folgt die Produktion der C-Klasse. Zudem ist die BLG als Zulieferer in Tuscaloosa präsent.

Das Tagesprogramm für die Delegation war umfangreich: Nach der Präsentation des Standortes Bremen durch die WFB Wirtschaftsförderung Bremen und der zur BLG durch Vorstandsmitglied Dr. Bernd Lieberoth-Leden stand die Besichtigung des Container- und Automobilterminals in Bremerhaven an. Es folgten ein gemeinsames Mittagessen mit der Handelskammer Bremen und eine Führung durch das Weltkulturerbe Rathaus. Im Anschluss ging es zur Besichtigung der BLG und deren Hochregallager im Bremer Güterverkehrszentrum GVZ.

„Bürgermeister Walter Maddox war sichtlich beeindruckt von der Größe der BLG, den Aktivitäten im Hafen und vor allem von den Dimensionen des Hochregallagers im Güterverkehrszentrum“, so Gerber, Teamleiter Teamleiter Internationale Akquisition bei der WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH.

BU: Die Delegation und ihre Gastgeber vor der EBBA MAERSK auf dem Containerterminal Bremerhaven.
Von links: Andreas Gerber (Bremeninvest/WFB), Andy Jocham (Tuscaloosa County Industrial Development Authority), Richter Hardy McCollum (Chairman Tuscaloosa County Commission), Kirk Atkinson (BLG und WFB), Dr. Lieberoth-Leden und Bürgermeister Walter Maddox aus Tuscaloosa.