+49 (0) 421 9600-10

Finale für acht kreative Nachwuchskräfte

BRENNEREI lädt zur Abschlussveranstaltung
Bremen, 12. September 2014. Am 1. April 2014 hieß die BRENNEREI next generation lab zum zweiten Mal ein internationales Team willkommen. Acht Nachwuchskräfte aus unterschiedlichen kreativen Disziplinen entwickelten im „Think Tank Brennerei“ unkonventionelle Lösungsansätze für komplexe Fragestellungen aus unterschiedlichen Bereichen. Erfahrungen, Prozesse und Konzepte stellt das Team nun am Donnerstag, 18. September 2014, im Rahmen der Abschlussveranstaltung LAB 2014 in der Alten Schnapsfabrik in der Bremer Neustadt vor. Dabei wird es auch einen Ausblick auf das Programm für das Jahr 2015 geben. 
„Wir zeigen, wie vielfältig das Thema Fahrradfahren in Bremen nicht nur in Bezug auf Wegstrecken, sondern auch in Bezug auf Menschen ist, und wie der Umgang mit Produktrückrufen und der dazugehörigen Kommunikation für alle Beteiligten – vom Unternehmer zum Verbraucher – besser funktionieren kann“, erläutert Andrea Kuhfuß von der WFB, die die Stipendiaten in den vergangenen sechs Monaten gemeinsam mit ihrer Kollegin Anne Havliza als Projektleiterin betreute. Andreas Heyer, Vorsitzender der Geschäftsführung der WFB wird die Gäste an diesem Abend begrüßen, Professor Florian Pfeffer, one/one studio und Beirat der BRENNEREI, sorgt für eine kleine, aber feine Keynote. Moderiert wird der Abend von Chrissie Loock, Radio Bremen. 
Die Projektpartner in diesem Jahr waren das Standortmarketing der WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH mit dem Projekt „Bremen bike it!“, bei dem sich alles um das Thema Radfahren in Bremen dreht. Die Firma consider it GmbH, vertreten durch Christopher Nigischer und Andre Göhler, die sich gemeinsam mit Netzwerkpartnern mit dem hochaktuellen Thema Produktrückrufe befassen, waren zweiter Partner. Als fachliche Leiter begleiteten Tammo F. Bruns, Managing Director der kleiner und bold GmbH, sowie Axel Watzke, Partner in der Agentur anschlaege.de, die einzelnen Projekte. 
Die Stipendiaten aus den Bereichen Architektur, Kommunikationsdesign, Urban Design, Produktdesign und digitale Medien wurden im Februar von einer Fachjury ausgewählt. Die Wirtschaftsförderung kooperiert bei der Umsetzung des Programms mit der Universität Bremen, der Hochschule Bremen, der Hochschule für Künste sowie mit dem Verein bremen digitalmedia. Unterstützt wurde das Team außerdem durch das Fablab Bremen e.V. bei der Produktion von Prototypen, die im 3D-Druck und Lasercut-Verfahren hergestellt wurden.
Die Abschlussveranstaltung des BRENNEREI next generation lab findet am Donnerstag, 18. September 2014, um 18.30 Uhr (Einlass ab 18 Uhr) in der Alten Schnapsfabrik, Am Deich 86, 28199 Bremen statt. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei, Gäste können sich unter info@brennerei-lab.de anmelden. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.brennerei-lab.de.
Bildunterschrift:
Sechs Monate arbeiteten die Stipendiaten der BRENNEREI next generation lab an innovativen Lösungsansätzen für konkrete Aufgabenstellungen aus der Wirtschaft.
Foto: WFB 

Pressebilder
2014_09_12_BRENNEREI_Finale_Stipendiatenprogr_Ank.jpg