+49 (0) 421 9600-10

ITHEC 2018: 4th International Conference and Exhibition on Thermoplastic Composites

Format: Konferenz mit begleitender Ausstellung

Datum/Uhrzeit: 30. bis 31. Oktober 2018

Ansprechpartner: Dr. Hubert Borgmann / Projektleitung ITHEC bei der MESSE BREMEN, Tel.: 0421 3505-347, borgmann@messe-bremen.de

Kooperationspartner: MESSE BREMEN und Faserinstitut Bremen e.V.

Link: https://www.ithec.de/home

Standort der Veranstaltung: Congress Centrum Bremen

Die ITHEC konzentriert sich auf die Thematik der Hochleistungsverbundwerkstoffe mit thermoplastischen Matrixsystemen sowie deren Verarbeitung. Sie bietet ein Forum, das die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten der Materialien aufzeigt. Die Vorteile thermoplastischer Composites liegen vor allem in einer kosten- und energieeffizienten Verarbeitung zur Herstellung komplexer Leichtbaukomponenten. Aufgrund verkürzter Taktzeiten in der Fertigung gegenüber duromeren Composites sowie ihres Leistungsvermögens werden thermoplastische Verbundwerkstoffe vermehrt im Automobil- und Flugzeugbau eingesetzt.

Am Luftfahrt- und Automobilstandort Bremen ist die ITHEC somit bestens angesiedelt. Alle zwei Jahre trifft sich die internationale Thermoplast-Community mit Experten aus dem Maschinenbau, der Automobil- und Luftfahrtindustrie sowie der Energiewirtschaft zum fachlichen Austausch. Über 300 Fachexperten nehmen an der Konferenz mit begleitender Ausstellung teil, um den erreichten Stand der Technik und die technologischen Herausforderungen zu diskutieren. Die erfolgreiche Überführung der noch jungen Technologie in eine wettbewerbsfähige Serienproduktion gilt als ein wesentlicher Schritt. Er wird auch dem Elektroauto zum Durchbruch verhelfen. Das große Interesse der Industrie bestätigt die Relevanz der behandelten Thematik und zeichnet die ITHEC als eine Bremer Vorzeigeveranstaltung aus.

Aus dem Stand hat sich die ITHEC, International Conference and Exhibition on Thermoplastic Composites, zu der führenden internationalen Veranstaltung auf ihrem Gebiet entwickelt. Sie wurde 2012 von der MESSE BREMEN in Zusammenarbeit mit dem Faserinstitut Bremen e. V. gegründet.