+49 (0) 421 9600-10

BIK – Institut für integrierte Produktentwicklung

Das Institut für integrierte Produktentwicklung (BIK) ist ein Institut in der Universität Bremen und als Fachgebiet dem Fachbereich Produktionstechnik angeschlossen und wird von Prof. Dr.-Ing. habil. Klaus-Dieter Thoben geleitet. Unser Ansatz in der integrierten Produktenwicklung wird insbesondere durch die Konzentration auf die Interdisziplinarität zwischen "Methode", "Material" und "Modell" geprägt. Nach unserem Verständnis wird erst durch diesen kombinatorischen Leitgedanken in den einzelnen Schritten des Produktlebenszyklus, unterstützt durch einen durchgängigen Informationspfad, eine effiziente und zukunftsweisende Produktentwicklung ermöglicht. Mit verschiedenen Lehrveranstaltungen sind wir in den Studiengängen Systems Engineering, Produktionstechnik und Wirtschaftsingenieurtechnik vertreten und entsprechend unserer Ausrichtung zählen die klassischen Themen wie Maschinenzeichnen, Maschinenelemente, Konstruktionstechnik und rechnergestütze Werkzeuge (CAD, CAE etc.) zu unserem Portfolio. In Forschungsvorhaben konzentrieren sich verschiedene Vorhaben auf die Entwicklung von Produkten aus nachwachsenden Rohstoffen sowie aus textilen Glas- oder Kohlefasern. Hierbei steht u. a. das automatische Positionieren, Drapieren und Zuschneiden von Fasergelegen im Mittelpunkt der Forschungsaktivitäten. Mit Hilfe von Robotern wird beispielsweise die Ausrichtung und der Zuschnitt der Fasern entsprechend eines definierten Zuschnitt- und Ablegeplans realisiert und untersucht.