+49 (0) 421 9600-10

Förderangebote für Bremen

Bremen fördert – Sie profitieren davon

Aktuell: Ausschreibung für Fördermittel "Green Economy"

Gesucht werden Ideen für Forschungs- und Entwicklungsprojekte, die das Ziel der Umweltentlastung bei Produktion und Produkten verfolgen. "Green Economy" lautet das Thema der Ausschreibung, die bis zum 31.12.2016 läuft.

Ein Schwerpunkt der bremischen Wirtschaftsförderung ist die Stärkung kleiner und mittelständischer Unternehmen. Dies sichert vorhandene und schafft neue Arbeitsplätze. Mit einer gezielten Wirtschaftsförderung unterstützen die WFB und die Bremer Aufbau-Bank GmbH (BAB) diese Entwicklung in Bremen mit attraktiven Förderprogrammen: für vorhandene Betriebe, für Existenzgründer und für „Neu-Bremer“.

Ganz egal welche Herausforderung Sie in Ihrem Unternehmen zu meistern haben: Wir finden gemeinsam mit Ihnen das richtige Förderangebot oder kombinieren bei Bedarf die richtigen Programme für Ihre Bedürfnisse. Wir berücksichtigen nicht nur die Förderangebote der WFB und BAB. Wir vermitteln Sie auch zu anderen Förderinstitutionen im Land Bremen, wie beispielsweise zum B.E.G.IN Gründungsnetzwerk, und zu Programmen des Bundes und der EU.

Unsere Services

  • Vermittlung zu Partnern in Wirtschaft und Wissenschaft
  • Begleitung von der Analyse über die Antragstellung bis zur Umsetzung
  • ausführliche Beratung und Schulung bei der Antragstellung
  • Hilfe bei der Abrechnung der Förderprojekte

Die Fördermöglichkeiten der Freien Hansestadt Bremen sind umfangreich – kommen Sie zu einer persönlichen Beratung zu uns!

Einen ersten Überblick können Sie sich im folgenden Abschnitt verschaffen. Diese Programme und Beratungsleistunden sind nur ein Teil des sehr umfangreichen Angebots. Im persönlichen Gespräch finden wir das für Sie passende.

Beratungsangebote

Unternehmensservice Bremen

Weniger
Mehr
%3E

Unter dem Motto „Ein Haus – Alle Antworten“ bietet der Unternehmensservice Bremen Beratung rund um Existenzgründung, zu Förderprogrammen und zu Fragen des Imports/Exports. Im Sinne eines Kundencenters bietet der Unternehmensservice Bremen erste Hilfe und Unterstützung bei behördlichen Verfahren und Formalitäten. Alle Informationen zum Unternehmensservice Bremen finden Sie auf www.unternehmensservice-bremen.de.

Die Beratung erfolgt auf Deutsch, Englisch, Türkisch oder Russisch.

Agnes Knelangen

Unternehmensservice und Vertrieb

Projektleiterin Unternehmensservice Bremen, EA und REGIS online

T +49 (0) 421 163 399-473

!ed.nemerb-bfw[AT]negnalenk.senga

Einheitlicher Ansprechpartner

Weniger
Mehr
%3E

Als zentrale Kontakt- und Servicestelle für Unternehmen in Bremen und Bremerhaven und aus ganz Europa stehen wir Ihnen als „Einheitlicher Ansprechpartner“ (kurz: EA) zur Verfügung.

Agnes Knelangen

Unternehmensservice und Vertrieb

Projektleiterin Unternehmensservice Bremen, EA und REGIS online

T +49 (0) 421 163 399-473

!ed.nemerb-bfw[AT]negnalenk.senga

Service Qualität

Weniger
Mehr
%3E

ServiceQualität Deutschland ist eine bundesweite Initiative zur Verbesserung und Weiterentwicklung von Servicequalität. Das dreistufige System wendet sich insbesondere an kleine und mittelständische Unternehmen und Betriebe der Dienstleistungsbranche. Deutschlandweit sind derzeit (Stand 11/2015) ca. 3.400 Betriebe mit dem "Q"-Siegel ausgezeichnet. In Bremen sind derzeit 28 Betriebe zertifiziert.

Erfahren Sie mehr über ServiceQualität Deutschland in Bremen.

Sabine Haertel

Marketing

Projektleiterin Service Qualität Deutschland

T +49 (0) 421 9600-516

!ed.nevahremerb-nemerb-teatilauqecivres[AT]ofni

Initiative Gute Arbeit

Weniger
Mehr
%3E

Auf den vier Handlungsfelder Personalentwicklung, Qualifizierung und Weiterbildung, Ausbildung und Gesundheitsmanagement bietet die Initiative Gute Arbeit eine Übersicht über Förderangebote, Zuschüsse und Darlehen. Auf dem Portal www.bremen.de/gute-arbeit finden Sie alle Förderangebote und alle Ansprechpartner.

Gründungsförderung

Die Bedürfnisse von Gründern sind unterschiedlich. Daher arbeiten die Institutionen in Bremen intensiv zusammen. Die WFB bietet Existenzgründern und Start-ups Büroräume und professionelle Beratung.

Kooperation mit dem B.E.G.IN Gründungsnetzwerk

Weniger
Mehr
%3E
  • Existenzgründungsberatung, Seminare, Informationsangebot, Veranstaltungen 
  • Beratung von Unternehmen in Bremen und Bremerhaven in allen Phasen der Selbstständigkeit 
  • Vertraulich, neutral, kostenfrei

weiter zum B.E.G.IN Gründungsnetzwerk

Bremer Förderprogramm für Unternehmensgründungen (BRUT)

Weniger
Mehr
%3E

EFRE Logo Bremen DE 360 px Breite

Die Bremer Aufbau-Bank bietet im Bereich Existenzgründung ein Qualifizierungsprogramm für Gründer und Gründerinnen mit (Fach)Hochschulabschluss oder aus dem Handwerksbereich. Das Programm dauert zwölf Monate und bietet Gründungscoaching und eine intensive Begleitung in die Selbstständigkeit. Alle Informationen finden Sie direkt bei der BAB Föderbank für Bremen und Bremerhaven.

BRIDGE - Existenzgründungen aus Hochschulen

Weniger
Mehr
%3E

BRIDGE ist Ihr Ansprechpartner zum Thema Existenzgründung aus Hochschulen. Die Angebote richten sich an Studierende, Alumni und Angehörige der Universität Bremen sowie der Hochschule Bremen und Hochschule Bremerhaven sowie deren Institute und Forschungseinrichtungen. Nehmen Sie hier mit den Ansprechpersonen Kontakt auf.

Technologie-und Gründerzentren in Bremen

Weniger
Mehr
%3E

Die Technologie- und Gründerzentren in Bremen sind die Räume, in denen die wichtigen Services sowie viele weitere Angebote für Start-up-Gründer und junge Technologie-Unternehmen bereitstehen. Wer im BITZ (Bremer Innovations- und Technologiezentrum), den dazugehörigen Fahrenheithäusern, dem Designhaus oder dem Gründerzentrum im WTC einzieht, gründet seine Existenz im denkbar besten Umfeld für Innovation und unternehmerischen Erfolg.

Brigitte Klesse

Technologie- und Gründerzentren

Centermanagerin

T +49 (0) 421 2208-112

!ed.nemerb-bfw[AT]esselk.ettigirb

Unternehmensservice Bremen

Weniger
Mehr
%3E

Der Unternehmensservice Bremen bietet Beratung rund um Existenzgründung, zu Förderprogrammen und zu Fragen des Imports/Exports. Im Sinne eines Kundencenters bietet der Unternehmensservice Bremen erste Hilfe und Unterstützung bei behördlichen Verfahren und Formalitäten. Alle Informationen zum Unternehmensservice Bremen finden Sie auf www.unternehmensservice-bremen.de.

Agnes Knelangen

Unternehmensservice und Vertrieb

Projektleiterin Unternehmensservice Bremen, EA und REGIS online

T +49 (0) 421 163 399-473

!ed.nemerb-bfw[AT]negnalenk.senga

Einheitlicher Ansprechpartner

Weniger
Mehr
%3E

Die zentrale Kontakt- und Servicestelle für Unternehmen in Bremen und Bremerhaven sowie für Unternehmen aus ganz Europa: der „Einheitlicher Ansprechpartner“ (kurz: EA)

Agnes Knelangen

Unternehmensservice und Vertrieb

Projektleiterin Unternehmensservice Bremen, EA und REGIS online

T +49 (0) 421 163 399-473

!ed.nemerb-bfw[AT]negnalenk.senga

Investitionsförderung

Landesinvestitionsförderprogramm - LIP Bremen

Weniger
Mehr
%3E

Für alle, die am Standort investieren, weil sie expandieren oder sich hier ansiedeln möchten gibt es das Landesinvestitionsförderprogramm - LIP Bremen:

  • Finanzielle Unterstützung von Unternehmen in allen Phasen der Selbstständigkeit
  • Zuschuss (7,5 – 30 Prozent der förderfähigen Kosten) oder zinsgünstiges Darlehen von mindestens 50.000 Euro (50 Prozent der förderfähigen Kosten)
  • Laufzeit 10 Jahre (die ersten 2 Jahre sind tilgungsfrei)
  • Umsetzende Institution: EU, Bund, Land Bremen

Innovationsförderung

Förderung der Forschung, Entwicklung und Innovation (FEI)

Weniger
Mehr
%3E

EFRE Logo Bremen DE 360 px Breite

Innovationen im Unternehmen sind heute wichtiger denn je. Wir helfen Ihnen mit der FEI Förderung, das Risiko bei der Entwicklung von Produkten, Verfahren und Dienstleistungen zu minimieren. Auf Wunsch unterstützen wir Sie bei der Suche nach Bremer Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft. Wir begleiten Sie in allen Phasen des Projektes, damit sich Ihr Aufwand in Grenzen hält und Ihr Innovationsvorhaben ein Erfolg wird.

Die Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit von Bremer Unternehmen soll gesichert und verbessert werden

  • Unterstützt werden innovative Produkte, Verfahren oder Dienstleistungen mit positiven Auswirkungen auf die Wirtschaft
  • Zuschüsse bei Kooperationsprojekten bis max. 200.000 Euro, je Partner max. 100.000 Euro
  • Zinsgünstiges Darlehen bis max. 200.000 Euro (ohne Besicherung, 100 Prozent der förderfähigen Kosten)
  • Laufzeit 6 Jahre (die ersten 3 Jahre sind tilgungsfrei, Möglichkeit das Darlehen nach 3 Jahren komplett abzubezahlen)

Hier können Sie die FEI-Richtlinie als PDF herunterladen

Dr.-Ing. Norbert Möllerbernd

Innovationsmanager FEI, Innovative Materialien

T +49 (0) 421 9600-345

!ed.nemerb-bfw[AT]dnrebrelleom.trebron

Dieter Taddigs

Innovationsmanager FEI, Crowdfunding

T +49 (0) 421 9600-347

!ed.nemerb-bfw[AT]sgiddat.reteid

Bremer Luft- und Raumfahrtforschungsprogramm 2020 (LuRaFo FHB 2020)

Weniger
Mehr
%3E

EFRE Logo Bremen DE 360 px Breite

ACHTUNG: Bitte beachten Sie, dass aufgrund er großen Anzahl von Projektvorschlägen die Bewerbungsfrist auf den 21. Okt 2016 festgelegt wurde!

Die Luft- und Raumfahrt ist ein wichtiger Innovationsmotor Bremens. Um die Kompetenzen am Standort weiter zu stärken und auszubauen, wurde in Ergänzung zum Clustermanagement der WFB das Bremer Luft- und Raumfahrtforschungsprogramm 2020 (LuRaFo FHB 2020) beschlossen. Mit diesem Förderprogramm unterstützt das Land Bremen Unternehmen und Forschungseinrichtungen bei der Entwicklung von Produkten, Verfahren und Dienstleistungen in der Luft- und Raumfahrt. Ziel ist es, die Entwicklung neuer Produkte und Lösungen zu beschleunigen und so den Technologiestandort Bremen zu stärken.

Insbesondere Projekte aus folgenden strategischen Feldern sollen hierbei berücksichtigt werden:

  • Leichtbau und Fertigungsprozesse
  • Hochauftriebs- und Frachtlade-Systeme
  • Remotely Piloted Airborne Systems (RPAS)
  • Satelliten und Downstreamprodukte
  • Trägersysteme und astronautische Raumfahrt

Art und Umfang der Förderung:

  • Förderung mittels Zuschüssen für Unternehmen mit einer Förderquote bis zu 50%
  • Primär werden Verbundvorhaben aus Wirtschaft (v.a. KMU) und Wissenschaft gefördert

Über die Bewilligung der Förderung entscheidet ein Projektausschuss.
Hier können Sie die Richtlinie als PDF herunterladen (Link zum PDF).

Die Förderung erfolgt aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). Die EFRE-Auflagen sind obligatorisch für Projekte im Rahmen des LuRaFo FHB 2020.
Für die die Jahre 2016 – 2018 ist das LuRaFo FHB 2020 mit einem Programmvolumen von rd. 4,6 Mio. € (ca. 90% EFRE-Mittel) ausgestattet.

Erfahren Sie mehr über EFRE in Bremen.

Dr. Barbara Cembella

Clustermanagerin Raumfahrt

T +49 (0) 421 9600-340

!ed.nemerb-bfw[AT]allebmec.arabrab

Andreas Eickhoff

Clustermanager Luftfahrt

T +49 (0) 421 9600-343

!ed.nemerb-bfw[AT]ffohkcie.saerdna

Innovationsberatungsdienste und innovationsunterstützende Dienstleistungen (IDL)

Weniger
Mehr
%3E
    • Unterstützung von kleinen und mittelständischen Unternehmen bei der Markteinführung und Verbreitung von innovativen Produkten, Verfahren und Dienstleistungen
    • Gefördert werden bis zu 50 % der anfallenden Kosten (max. Zuschuss: 20.000 €)
    • Förderfähig sind ausschließlich Kosten für Fremdleistungen

    Dr.-Ing. Norbert Möllerbernd

    Innovationsmanager FEI, Innovative Materialien

    T +49 (0) 421 9600-345

    !ed.nemerb-bfw[AT]dnrebrelleom.trebron

    Dieter Taddigs

    Innovationsmanager FEI, Crowdfunding

    T +49 (0) 421 9600-347

    !ed.nemerb-bfw[AT]sgiddat.reteid

    Filmförderung

    Filmförderung mit der nordmedia

    Weniger
    Mehr
    %3E

    Filmschaffende im Land Bremen unterstützt die WFB gemeinsam mit der nordmedia - Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH.

    Förderung gibt es für Produktionen, Drehbücher und Stoffentwicklungen sowie für den Verleih. Die WFB ist Mitglied im Vergabeausschuss der nordmedia. Erster Ansprechpartner für Förderanträge ist der Bremer Repräsentant der nordmedia, Jan Asmus. Nach Feststellung der grundsätzlichen Förderfähigkeit kann der Vertreter des Landes Bremen, Kai Stührenberg, kontaktiert werden um einen Letter of Intent auszustellen.

    nordmedia-Büro Bremen
    www.nordmedia.de 
    J.asmus@nordmedia.de
    Hinter der Mauer  5
    28195  Bremen
    Weserhaus
    (0421)-178 3151
    (0421)-1689179

    Kai Stührenberg

    Stellvertretender Abteilungsleiter

    Innovation, Clustermanager Automotive, Industrie 4.0

    T +49 (0) 421 9600-325

    !ed.nemerb-bfw[AT]grebnerheuts.iak

    Umweltförderung

    Programm zur Förderung anwendungsnaher Umwelttechniken PFAU

    Weniger
    Mehr
    %3E

    EFRE Logo Bremen DE 360 px Breite

    Umweltschutz und Wirtschaftlichkeit ergänzen sich. Um für die Bremer Unternehmen die richtigen Rahmenbedingungen zu schaffen, bietet das Programm PFAU unterschiedliche Fördermöglichkeiten.

    • Unterstützt werden neue Produkte, Verfahren oder Dienstleistungen mit positiven Auswirkungen auf die Umwelt
    • Verbundprojekte: maximale Förderung in Höhe von 200.000 Euro (50 Prozent förderfähige Kosten des Unternehmens, 100 Prozent des wissenschaftlichen Partners, die Förderquote für das gesamte Verbundprojekt darf 75 Prozent nicht überschreiten, insgesamt 75 Prozent)
    • Pilotprojekte: maximale Förderung in Höhe von 150.000 Euro (50 Prozent der förderfähigen Kosten)

    Hier können Sie die Richtlinie zur Förderung von Verbundprojekten herunterladen (PDF)

    Hier können Sie die Richtlinie zur Förderung von Pilotprojekten herunterladen (PDF)

      Dr. Detlef Pukrop

      Innovationsmanager Umweltwirtschaft

      T +49 (0) 421 9600-346

      !ed.nemerb-bfw[AT]porkup.felted

      Messeförderung

      Programm zur Förderung der Teilnahme junger innovativer Unternehmen an internationalen Leitmessen in Deutschland

      Weniger
      Mehr
      %3E

      Das Bundesministerium für Wirtschaft  und Energie (BMWi) ermöglicht mit diesem Programm deutschen Unternehmen die Teilnahme an internationalen Leitmessen in Deutschland zu günstigen Bedingungen.

      Die Auswahl der für eine Beteiligung vorgesehenen Veranstaltungen erfolgt durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie u. a. nach folgenden  Kriterien:

      • Deutsche Messen mit hoher Internationalität auf der Aussteller- und Besucherseite
      • vorliegende FKM-Zertifizierung (Gesellschaft zur freiwilligen Kontrolle von Messe- und Ausstellungszahlen)

      Eine Messeliste zum Download finden Sie auf www.auma.de und www.bafa.de.

      Alle Informationen zu Vorgaben für den Messestand, den Förderkriterien, dem Förderbetrag und Antragsverfahren finden Sie hier zum Download, oder direkt beim Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)

      Angebote und Programme International

      Förderprojekte des Bundes und der EU

      Weniger
      Mehr
      %3E

      Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der WFB Bremen GmbH beraten Sie gern zu einem für Ihr Projekt passenden Förderprogramm des Bundes oder der Europäischen Union.

      Ole Bast

      Innovationsmanager EU Programme

      T +49 (0) 421 9600-334

      !ed.nemerb-bfw[AT]tsab.elo

      Ellen Horstmann

      Innovationsmanagerin EU Programme

      T +49 (0) 421 9600-332

      !ed.nemerb-bfw[AT]nnamtsroh.nelle

      Außenwirtschaftsberatung

      Weniger
      Mehr
      %3E

      Internationalität ist für die Sicherung des langfristigen Erfolgs für viele Unternehmen ein absolutes Muss. In zunehmendem Maße müssen sich selbst kleine Unternehmen mit den Anforderungen des internationalen Wettbewerbs auseinandersetzen und sich über die lokale und regionale Orientierung hinaus auf die Bearbeitung neuer Absatzmärkte in Europa und weltweit einstellen.

      Die WFB unterstützt diese Entwicklung durch geeignete Informationsangebote und Dienstleistungen sowie flankierende Initiativen. >> weiter zu Außenwirtschaftsberatung

      Andreas Gerber

      Unternehmensservice und Vertrieb

      Teamleiter internationale Ansiedlung, Schwerpunkt USA

      T +49 (0) 421 9600-123

      !moc.tsevni-nemerb[AT]rebreg

      Brigitte Thieser

      Unternehmensservice und Vertrieb

      Projektleiterin internationale Ansiedlung und Außenwirtschaftsförderung

      T +49 (0) 421 9600-248

      !ed.nemerb-bfw[AT]reseiht.ettigirb

      Enterprise Europe Network

      Weniger
      Mehr
      %3E

      Das Enterprise Europe Network wurde von der Europäischen Kommission eingerichtet, um ein umfassendes Dienstleistungsangebot zu EU-Fragen und zur Internationalisierung für die Wirtschaft und Wissenschaft vor Ort zur Verfügung zu stellen.

      EEN_Logo_Enterprise_Europe_246x239px

      Unterstützung vor Ort

      In Bremen und Bremerhaven unterstützt Sie das Enterprise Europe Network Bremen beim Zugang zu neuen Märkten und bei der Suche nach geeigneten Geschäftspartnern in anderen Ländern. Gerne informieren und beraten wir Sie zu europäischen Fördermaßnahmen und Rechtsvorschriften der EU und stehen Ihnen bei der europaweiten Vermarktung Ihrer innovativen Produktideen zur Seite. Zudem leiten wir gerne Ihre Verbesserungsvorschläge zu EU-Regelungen weiter.

      Ein gemeinsames Ziel

      Europa eröffnet gerade kleinen und mittelständischen Unternehmen neue Chancen auf neuen Märkten. Durch die Zusammenarbeit mit unseren rund 600 Netzwerkpartnern in mehr als 40 Ländern möchten wir Ihnen helfen, die Chancen wahrzunehmen.

      Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Enterprise Europe Network Bremen.

      Ellen Horstmann

      Innovationsmanagerin EU Programme

      T +49 (0) 421 9600-332

      !ed.nemerb-bfw[AT]nnamtsroh.nelle

      Ole Bast

      Innovationsmanager EU Programme

      T +49 (0) 421 9600-334

      !ed.nemerb-bfw[AT]tsab.elo

      Finanzierung

      BAB Bremer Aufbau-Bank

      Weniger
      Mehr
      %3E

      So vielfältig wie die Fördermöglichkeiten, die Netzwerke und Programme sind auch die Finanzierungsangebote der BAB Bremer Aufbau-Bank. Von Mikrokrediten für Existenzgründer bis zu Beteiligungsfonds für Kapitalgesellschaften gibt es ein breites Angebot. Eine Übersicht über die Angebote finden Sie auf www.bab-bremen.de. Vorab informieren wir Sie gerne im persönlichen Gespräch.

      Crowdfunding

      Weniger
      Mehr
      %3E

      Gemeinsam mit der BAB Bremer Aufbau-Bank betreibt die Wirtschaftsförderung Bremen die Bremer Crowdfunding-Plattform „Schotterweg“ in Kooperation mit Startnext.

      Crowdfunding ist ein relativ junger Begriff, die Art der Finanzierung gibt es allerdings schon sehr lange. Der Briff steht für eine Methode der Geldbeschaffung mit der sich Projekte, Produkte, oder Geschäftsideen umsetzen lassen. Das Besondere: Das Kapital wird durch eine (Menschen-) Masse fremdfinanziert. Wenn sich ausreichend Crowdfunder beteiligen, kommt das Projekt, das Produkt oder beispielsweise eine Veranstaltung zustande. Die Gelder sind in jedem Fall zweckgebunden.

      Melden Sie Ihr Vorhaben beim „Schotterweg“ an, oder nehmen Sie direkt Kontakt zur Bremer Aufbau-Bank auf.

      Veranstaltungsförderung

      Kultur und Sport in Bremen

      Weniger
      Mehr
      %3E

      Wir fördern Kultur- und Sportveranstaltungen in Bremen und Bremerhaven, die eine überregionale Ausstrahlung versprechen. Die WFB Wirtschaftsförderung Bremen fördert im Auftrag und mit Mitteln des Senators für Wirtschaft, Arbeit und Häfen. Weitere Informationen, Anträge und eine Veranstaltungsübersicht finden Sie im Bereich "Veranstaltungsförderung".

      Jens Joost-Krüger

      Marketing

      Projektleiter Kultur- und Sportveranstaltungsförderung / Projekte

      T +49 (0) 421 9600-524

      !ed.nemerb-bfw[AT]regeurk-tsooj.snej